Immobiliengutachter Märkischer Kreis

Als Immobiliengutachter bin ich im Märkischen Kreis mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte im Gebiet des Märkischen Kreises auch Mieten und Pachten.

Märkischer Kreis – Halb Naturpark, halb Kulturregion

Die Hälfte der Fläche des Märkischen Kreises ist als Naturpark ausgewiesen, hier gibt es insgesamt 56 Naturschutzgebiete.

Märkischer Kreis

Heinz Wagener / pixelio.de

Neben ursprünglicher Natur trifft man hier aber auch auf eine reiche Kulturlandschaft, der Märkische Kreis ist Teil der Kulturregion Südwestfalen. Den Besuchern werden mehr als 170 Sehenswürdigkeiten geboten, die berühmteste und Wahrzeichen der Region ist die Burg Altena (s. Bild) mit der ältesten Jugendherberge der Welt. Trotz dieser attraktiven Eigenschaften ist die Einwohnerzahl im Märkischen Kreis schon seit dem Jahr 1995 rückläufig. Damals lebten noch 458.221 Menschen hier, bis zum Jahr 2005 hatte sich die Bevölkerung bereits auf 448.800 Bürger reduziert. Im Jahr 2010 gab es nur noch 430.965 Kreisbewohner. Bis zum Jahr 2013 war die Zahl noch weiter auf 416.240 Einwohner zurückgegangen, die auf der Kreisfläche von 1.061,07 Quadratkilometern lebten. Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 392 Bewohnern pro Quadratkilometer.

Immobilienmärkte im Märkischen Kreis

Die Unterschiede von städtischen zu ländlichen Regionen im Märkischen Kreis sind teilweise erheblich. Aus diesem Grund können die Immobiliengutachter keine allgemeingültigen Angaben zur Situation im Märkischen Kreis machen. Die Informationen, welche die Immobiliensachverständigen der Plattform Wohnungsbörse.net entnehmen, können dennoch einen Eindruck vom Immobilienstandort vermitteln:

• Iserlohn: 5,29 – 6,95 Euro/m²/Monat
• Lüdenscheid: 5,41 – 6,65 Euro/m²/Monat
• Menden: 4,96 – 5,84 Euro/m²/Monat
• Hemer: 4,78 – 7,48 Euro/m²/Monat
• Plettenberg: 4,54 – 5,49 Euro/m²/Monat
• Meinerzhagen: 4,72 – 6,29 Euro/m²/Monat
• Werdohl: 4,03 – 4,72 Euro/m²/Monat
• Altena: 4,10 – 4,48 Euro/m²/Monat
• Halver: 5,11 – 5,68 Euro/m²/Monat
• Kierspe: 5,03 – 5,47 Euro/m²/Monat
• Neuenrade: 5,44 – 5,97 Euro/m²/Monat
• Balve: 4,98 – 5,46 Euro/m²/Monat
• Schalksmühle: 4,88 – 5,05 Euro/m²/Monat
• Herscheid: 4,19 – 5,48 Euro/m²/Monat
• Nachrodt-Wiblingwerde: 4,17 – 5,25 Euro/m²/Monat

Geografische Lage und Städte

Der Märkische Kreis liegt in Südwestfalen im Nordwesten des Sauerlandes. Zum Kreisgebiet gehören zwölf Städte und drei Gemeinden. Die größte Stadt ist Iserlohn mit 93.119 Einwohnern. An zweiter Stelle folgt Lüdenscheid, wo 72.927 Bürger zu Hause sind. In Menden leben 53.354 Menschen und Hemer hat 34.678 Einwohner. Die Bevölkerungszahl von Plettenberg liegt bei 25.684, in Meinerzhagen zählt man 20.689 Bewohner. Die Stadt Werdohl hat 18.073, die Stadt Altena 17.595 Einwohner. Halver und Kierspe sind mit 16.218 und 16.116 Bürgern ungefähr gleich groß, etwas kleiner ist Neuenrade mit seinen 12.017 Bewohnern. Die kleinste Stadt im Märkischen Kreis ist Balve, wo 11.476 Menschen leben. Die größte Gemeinde ist Schalksmühle mit 10.549 Einwohnern. Die beiden Gemeinden Herscheid und Nachrodt-Wiblingwerde haben 7.237 und 6.508 Bewohner.

Verkehr

Im Märkischen Kreis gibt es zwei Bundesautobahnen. Die verkehrstechnische Lebensader des Kreises ist die A45, auch Sauerlandlinie genannt. Diese Autobahn verläuft in Nord-Süd-Richtung von Hagen kommend in Richtung Frankfurt. Die A46 führt durch den Norden des Kreises in Ost-West-Richtung. Diese Autobahn endet in Iserlohn. Die sieben Bundesstraßen des Märkischen Kreises sind die B7, die B54, die B229, die B233, die B236, die B237 und die B515. Auf der Schiene kann man im Märkischen Kreis von Iserlohn aus über Hagen nach Bochum und Essen fahren. Auch nach Dortmund hat man am Bahnhof Iserlohn Verbindung, ebenso am Bahnhof Lüdenscheid. Darüber hinaus gibt es im Märkischen Kreis einige Regionalbahnen, die den öffentlichen Nahverkehr bedienen. Ansonsten kommt man mit dem Bus an sein Ziel. Die nächstgelegenen internationalen Flughäfen sind Düsseldorf, Köln/Bonn und Dortmund. Auf dem Kreisgebiet findet man lediglich kleinere Flugplätze wie etwa Altena-Hegenscheid.

Bildungsstandort Märkischer Kreis

Die Bildungslandschaft im Märkischen Kreis ist breit gefächert. Es gibt mehr als 160 allgemeinbildende Schulen, darüber hinaus sechs Förderschulen und 19 Sonderschulen. Studieren kann man im Märkischen Kreis an einer Fachhochschule und einer privaten Hochschule. Die Fachhochschule Südwestfalen hat Standorte in Iserlohn und Lüdenscheid. Die Unternehmer-Hochschule BiTS hat ihren Sitz in Iserlohn.

Die Wirtschaft im Märkischen Kreis

Der Märkische Kreis wird als Wirtschaftsstandort vor allem durch seine mittelständischen Unternehmen geprägt. Die Branchen Metall, Kunststoff, Elektro und Sanitär sind am stärksten vertreten. Insgesamt gibt es im Kreis rund 147.600 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, die meisten davon sind im produzierenden Gewerbe tätig. Hier arbeiten insgesamt 80.000 Erwerbstätige, in manchen Städten macht ihr Anteil sogar 70 Prozent aus. An zweiter Stelle steht der Dienstleistungsbereich, wo beinahe 26.000 Menschen beschäftigt sind. Der Märkische Kreis ist eines der Zentren der Automobilzuliefererindustrie, 80 Prozent der deutschen Drahtziehereien sind hier angesiedelt. Auch für die Metallverarbeitung spielt der Märkische Kreis eine bedeutende Rolle, 50 Prozent der deutschen Produzenten von Schrauben, Federn und Stanzteilen fertigen hier. Die regionalen Hersteller von Systemen zum Schalten und Leiten von Licht und Strom nehmen in Europa eine führende Position ein.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Sauerland und im Märkischen Kreis

kontaktieren Sie mich gern mit nachfolgendem Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für den Märkischen Kreis eröffnen kann.

Comments are closed.