Immobiliengutachter Lüdenscheid

Als Immobiliengutachter bin ich in Lüdenscheid mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Lüdenscheid auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Lüdenscheid

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 72.923 (Stand: 2014)

Lüdenscheid ist die Kreisstadt im Märkischen Kreis des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im Sauerland. Man nennt Lüdenscheid die ‚Bergstadt‘, denn nicht weit entfernt erhebt sich das Ebbegebirge.

Lüdenscheid

Thomas Max Müller / pixelio.de

Im Nordosten der Stadt liegt der Harz, im Osten das Hochsauerland, im Westen die Eifel und im Süden der Taunus. Lüdenscheid ist also von Mittelgebirgen umgeben. Die Bevölkerungszahlen entwickeln sich rückläufig. Im Jahr 1995 lebten noch 81.831 Menschen in der Stadt, 2000 zählte man 80.613 Bürger. 2003 hatte Lüdenscheid 79.829 Einwohner, bis 2006 hatte sich diese Zahl noch weiter auf 78.032 verringert. Im Jahr 2008 gab es dann nur noch 77.026 Stadtbewohner. 2009 zählte man 76.347 Lüdenscheider und bis 2012 verminderte sich diese Zahl auf 75.093 Menschen. Der letzte Stand aus dem Jahr 2014 bestätigt mit der Zahl 72.923 noch einmal den stetigen Abwärtstrend.

Immobilienpreise und Lagen in Lüdenscheid

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Lüdenscheid einen durchschnittlichen Mietpreis von 6,10 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,12 Euro, im Jahr 2012 stieg der Preis dann auf 5,39 Euro an. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann noch weiter bis auf 5,86 Euro angestiegen. Das Jahr 2014 brachte einen vorübergehenden Einbruch auf 5,31 Euro mit sich, aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe aber durchschnittlich schon wieder 6,02 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Lüdenscheid im Jahr 2011 noch 4,72 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2012 ist der Preis aber auf 5,00 Euro gestiegen. Im Jahr 2013 ist der Preis dann noch weiter auf 5,50 Euro pro Quadratmeter angestiegen. 2014 gab es einen kaum merklichen Preisverfall zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe nur noch 5,47 Euro bezahlen. Der aktuelle Wert zeigt einen erneuten Anstieg, der Preis hat sich nun nochmals auf durchschnittlich 5,70 Euro pro Quadratmeter erhöht.

Kultur und Bildung

Lüdenscheid hat ihren Besuchern zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Eines der bedeutendsten Denkmäler der Stadt ist das Wasserschloss Neuenhof. Das Bauwerk wurde im Jahre 1326 erstmals urkundlich erwähnt. Nach einem Brand entstand im Jahre 1693 das frühbarocke Haupthaus, im 18. und 19. Jahrhundert kamen weitere Gebäude hinzu. Das neugotische Schloss Oedenthal im Norden Lüdenscheids wurde ebenfalls nach einem Brand im Jahre 1865 wieder aufgebaut. Die älteste Kirche der Stadt ist die im Jahre 1702 erstmals erwähnte Erlöserkirche. Ihr Turmschaft ist sogar das älteste erhaltene Gebäude überhaupt. Die neugotische Christuskirche stammt von 1902. Mit ihrem markanten Turm prägt sie die Silhouette der Weststadt. Die katholische Pfarrkirche St. Josef und Medardus wurde in den Jahren 1882 bis 1885 vom Architekten Arnold Güldenpfennig als historistischer Bau im Stil der Backsteingotik geplant. In Lüdenscheid gibt es aber auch viele interessante Museen zu besichtigen. Im Geschichtsmuseum sieht man Exponate aus der Industrie- und Technikgeschichte. Auch das Schmiedemuseum beschäftigt sich mit der technischen Vergangenheit. Es befindet sich im ehemaligen Hammerwerk Bremecker Hammer. Weitere sehenswerte Museen sind die Städtische Galerie und das Science Center Phänomenta sehenswerte. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Lüdenscheid elf Grundschulen, drei Hauptschulen, drei Realschulen, eine Gesamtschule und drei Gymnasien zur Verfügung. Die fünf Förderschulen am Ort ergänzen das allgemeine Bildungsangebot. Studieren kann man in Lüdenscheid am Institut für Geschichte und Biographie der Fernuniversität Hagen. Außerdem haben das Institut für Umformtechnik und das Kunststoff-Institut der Fachhochschule Südwestfalen ihren Sitz in der Stadt. Ein weiterer Standort der Fachhochschule befindet sich am Bahnhof. Das Klinikum Lüdenscheid ist akademischer Lehrbetrieb der Universität Bonn.

Wirtschaft

In der traditionellen Industriestadt Lüdenscheid bildet die Metallverarbeitung den wirtschaftlichen Schwerpunkt. Deshalb wurde an diesem Standort auch das Institut für Umformtechnik der Fachhochschule Südwestfalen gegründet. Das Kunststoff-Institut gehört ebenfalls zur Fachhochschule und wurde von 30 Lüdenscheider Firmen ins Leben gerufen. Zu den wichtigen Unternehmen am Standort gehört beispielsweise der bereits im Jahre 1791 gegründete heutige Automobilzulieferer P.C. Turck. Tradition hat in Lüdenscheid auch die seit 1796 dort ansässige Firma Gerhardi & Cie, ebenfalls ein Automobilzulieferer. Sie beschäftigt an zwei Standorten rund 500 Mitarbeiter. Einer der größten Arbeitgeber der Stadt ist mit rund 600 Beschäftigten der Hersteller von Aluminiumprofilen Eduard Hueck GmbH & Co KG. Die Busch-Jaeger Elektro GmbH gehört zur ABB Gruppe und ist deutscher Marktführer im Bereich Elektro- und Installationstechnik. Das größte Unternehmen am Standort ist mit mehr als 2.000 Mitarbeitern der Automobilzulieferer Leopold Kostal GmbH & Co KG. Die Wilhelm Schröder GmbH & Co ist der größte Hersteller von Modelldampfmaschinen in der ganzen Welt. Ein weiterer wichtiger Arbeitgeber ist die ERCO Leuchten GmbH mit rund 800 Mitarbeitern.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Lüdenscheid ist über drei Anschlussstellen an die Bundesautobahn A45 von Dortmund nach Hanau in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B54 und B229 durch das Stadtgebiet. Die beiden Bahnhöfe der Stadt verbinden Lüdenscheid über die Schienenstrecke von Hagen nach Dortmund mit dem internationalen Bahnverkehr. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Es gibt unter anderem Schnellbuslinien in die Städte Werdohl, Siegen, Wetzlar, Gießen und Frankfurt am Main. In der Nähe von Lüdenscheid gibt es zwei kleinere Flugplätze in Meinerzhagen und in Herscheid. Der nächstgelegene internationale Flughafen befindet sich im rund 45 Kilometer entfernten Dortmund. Die Flughäfen Köln-Bonn und Düsseldorf liegen jeweils rund 100 Kilometer entfernt.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Sauerland, im Märkischen Kreis und in Lüdenscheid

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Lüdenscheid eröffnen kann.

Comments are closed.