Immobiliengutachter Leverkusen

Als Immobiliengutachter bin ich in Leverkusen mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Leverkusen auch Mieten und Pachten.

Immobiliensachverständiger Matthias-Kirchner Der nach der Norm DIN ISO 17024 zertifizierte Immobiliensachverständige Dipl.-Sachverständiger Matthias Kirchner ist mit Blick auf die räumliche Nähe seines Bürostandortes auch in Leverkusen mit der Immobilienbewertung befasst.

Der Immobilienmarkt von Leverkusen ist dem zertifizierten und diplomierten Immobiliengutachter aus diversen Bewertungsfällen bestens vertraut. Sofern Sie eine fundierte, gerichtsverwertbare, bankenfeste Immobilienbewertung in Leverkusen benötigen, kann der Immobiliensachverständige Kirchner Ihnen mit einem Verkehrswertgutachten sicher weiterhelfen.

Immobilienstandort Leverkusen

Immobilienbewertung Leverkusen Das rheinländische Leverkusen ist eine Stadt im Bergischen Land. Sie liegt an der Mündung des Flusses Wupper in den Rhein. Im Westen wird das Stadtgebiet vom Niederrhein begrenzt, es erstreckt sich auf die Landschaften der Bergischen Hochflächen, der Bergischen Heideterrassen und die Köln-Bonner Rheinebene. Die Stadt Köln liegt etwa 10 Kilometer entfernt in südlicher Richtung. Leverkusen gehört zur Metropolregion Rhein-Ruhr, die den größten polyzentrischen Verdichtungsraum von ganz Deutschland darstellt. Bekannt geworden ist die Stadt vor allem durch den hier ansässigen Konzern Bayer AG und den Fußballverein Bayer 04 Leverkusen. Das chemische Gewerbe ist nicht nur namensgebend für den Bundesligisten, auch die Stadt selbst hat ihren Namen einem Chemieunternehmer zu verdanken. Carl Leverkus gründete hier in der Mitte des 19. Jahrhunderts eine Chemiefabrik mit Siedlung für seine Arbeiterschaft. Diese nannte er Leverkusen. Im Jahr 1930 wurde daraus die Stadt Leverkusen. Die Einwohnerzahl hatte im Jahr 2011 mit 161.613 Bürgern ihren historischen Höchststand, im Jahr 2013 lebten 160.819 Menschen auf einer Fläche von 78,87 Quadratkilometern in Leverkusen. Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 2.039 Einwohnern pro Quadratkilometer. Leverkusen teilt sich in drei Stadtbezirke und 13 Stadtteile auf.

Immobilienpreise und Lagen in Leverkusen

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Leverkusen einen durchschnittlichen Mietpreis von 6,93 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 keinen großen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich 6,28 Euro, im Jahr 2012 musste man 6,56 Euro pro Quadratmeter dafür bezahlen. Bis zum Jahr 2013 pendelte sich der Preis auf 6,55 Euro ein. Danach ist der Durchschnittspreis für diese Wohnungsgröße leicht angestiegen und liegt aktuell bei 6,70 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Leverkusen im Jahr 2011 noch 6,60 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2012 musste man dafür im Durchschnitt nur noch 6,55 Euro pro Quadratmeter bezahlen, bis 2013 ist der Preis dann wieder auf 6,78 Euro gestiegen. Aktuell hat der Preis für diese Wohnungsgröße nochmals leicht angezogen, auf momentan 7,12 Euro. Die teuersten Wohnungen von Leverkusen verzeichnen der Immobiliensachverständige im Stadtteil Hitdorf, dort zahlen die Mieter im Schnitt 8,11 Euro pro Quadratmeter. Am günstigsten wohnt man in Steinbüchel, wo eine Mietwohnung durchschnittlich nur 6,16 Euro kostet.

Für Ihre Problemstellung finde ich eine Lösung:

Zugewinnausgleich

Sie sind Familienrichter und holen ein Wertgutachten ein,

welches den Zugewinnausgleich beziffert bzw. Sie befinden sich in Scheidung und wollen außerhalb des Haupt-Scheidungsverfahren das eigene Haus an den anderen Ehepartner übertragen oder dieses übernehmen. In der Regel ist bei einer Ehescheidung der Wertzugewinn gemäß § 1373 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) für den Zugewinnausgleich aus dem Anfangswert (Tag der Eheschließung) und dem Endwert (Tag des Scheidungsantrags) der Immobilie zu ermitteln. [weiterlesen]

Schenkung und Erbschaft

Sie sind Erbe oder Miterbe und wollen Ihren Anteil verkaufen

oder das Immobilienvermögen gegen Auszahlung übernehmen. Der Steuerbescheid bzgl. der Höhe der Erbschaftssteuer, die finanzielle Beteiligung von Miterben oder die Ausbezahlung anderer Miterben innerhalb einer Erbengemeinschaft können erhebliche Belastungen mit sich bringen. [weiterlesen]

Bilanzierung und Steuern

Betriebsaufgaben

Der Wert eines Immobilienobjektes dient bei einer ganzen Reihe von Steuerarten als Bemessungsgrundlage für die Höhe der zu leistenden Steuerzahlung. Der von den Finanzbehörden ermittelte gemeine Wert als steuerlicher Verkehrswert (Marktwert) wird mit Hilfe von standardisierten Verfahren gem. Bewertungsgesetz (BewG) ermittelt. [weiterlesen]

Betreuung und Pflegschaft

Als Berufsbetreuer oder bestellter Betreuer

wurden Sie vom Vormundschaftsgericht als amtlich bestellter Betreuer gemäß § 1896 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) für die Betreuung oder Pflegschaft eines Mitmenschen eingesetzt. Häufig muss hier das Immobilienvermögen zugunsten der Sozialbehörden verwertet werden, da die Pflegekosten die Einkünfte des Betreuten oder zu Pflegenden übersteigen. [weiterlesen]

Immobilienveräußerung

Verkaufsabsichten; Berufliche Erwägungen, Änderungen der Familienstruktur

oder Erbfälle können hier Veränderungen im Wohnumfeld bedeuten. Im diesem Zusammenhang kann es hilfreich sein, eine Handreichung zu erhalten, um das Immobilienvermögen, ob ererbt oder selbst gekauft, in seinem Immobilienwert einschätzen zu können. [weiterlesen]

Der Immobiliensachverständige beobachtet die Immobilienmarktdaten der Stadt Leverkusen intensiv.

Hierzu werden im Rheinland eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Der Immobiliengutachter untersucht im konkreten Einzelbewertungsfall in Leverkusen neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Ich führe als in Nordrhein-Westfalen ansässiger Immobiliensachverständiger mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Leverkusen zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Für die Immobilienbewertung notwendige Unterlagen

Unterlagen Immobilienbewertung Es gibt Daten und Unterlagen, die grundsätzlich für eine Grundstückswertermittlung notwendig sind. Weiterhin gibt es Unterlagen, die nur für bebaute Grundstücke unerlässlich sind. Die Immobilienart ist eine weitere Komponente, die bestimmt, welche Daten herangezogen werden müssen. [weiterlesen]

Die Leistung meines Sachverständigenbüros für Immobilienbewertung

Matthias Kirchner Die Immobilienbewertung, die durch mein Sachverständigenbüro angeboten wird, mündet in der Regel in ein Verkehrswertgutachten / Marktwertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch. Gelegentlich werden sogenannte Kurzgutachten oder Schnellbewertungen nachgefragt, die ich aus haftungsrechtlichen Gründen nicht anbiete. [weiterlesen]

Die Honorierung des Immobiliensachverständigen

Sachverständigenhonorar Die Honorierung des Sachverständigen erfolgt ausschließlich auf einer pauschalen Basis. Dies hat sich für alle Beteiligten als transparente und faire Lösung seit vielen Jahren etabliert. Ich kalkuliere das Honorar in der Regel individuell, insbesondere auch deshalb, weil Immobilien gleichfalls individuelle Wertobjekte sind. [weiterlesen]

Sehenswertes in der kreisfreien Stadt Leverkusen

Eines der bekanntesten Wahrzeichen von Leverkusen ist die Lichtreklame des Bayer-Konzerns. Das sogenannte Bayer-Kreuz ist weithin sichtbar, vor allem nachts, wenn es leuchtend über den Dächern der Stadt zu schweben scheint. Leverkusen hat aber auch Historisches zu bieten. Das Schloss Morsbroich wurde im Jahr 1773 erbaut und hat seitdem eine wechselvolle Geschichte durchlaufen. Seit 1951 ist darin das Museum für zeitgenössische Kunst untergebracht. Der Wasserturm Leverkusen-Bürrig ist ein beliebter Aussichtsturm. Weitere sehenswerte Gebäude der Stadt sind das Gut Opoven mit den Ruinen der Burganlage aus dem 13. Jahrhundert und der Friedenberger Hof, ein im 16. Jahrhundert erbautes Herrenhaus. Aber auch die Doktorsburg und die Villen Wuppermann und Römer sind einen Besuch wert. Darüber hinaus hat Leverkusen seinen Gästen einige interessante Museen zu bieten. Darunter ist beispielsweise das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer, eine ehemalige Sensenfabrik aus dem 19. Jahrhundert. Einen Einblick in die früheren Werkssiedlungen der Bayer AG bekommt man im KolonieMuseum. Und auch für die kleinen Besucher der Stadt ist etwas geboten, das Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt informiert beispielsweise über alternative Energien und den Umweltschutz.

Leverkusen als Bildungsstandort

Kultur und Bildung Ihre Grundbildung erhalten die Leverkusener Bürger in drei Hauptschulen, drei Realschulen, fünf Gymnasien und zwei Gesamtschulen. Für die höhere Bildung gibt es in Leverkusen ein Studienzentrum der Hochschule für Ökonomie & Management. Außerdem betreibt die Fachhochschule Köln hier einen Campus, die Cologne University of Applied Sciences.

Leverkusen als Wirtschaftsstandort

Wirtschaft Geprägt wird der Wirtschaftsstandort, so wie die ganze Stadt Leverkusen, von der Bayer AG. Der Konzern ist der wichtigste Arbeitgeber, an zweiter Stelle steht die Lanxess AG, ein Unternehmen, das aus der Bayer AG hervor gegangen ist. Ein weiterer bedeutender Arbeitgeber der Stadt ist die Europazentrale des japanischen Autoherstellers Mazda. Auch der weltweit führende Hersteller von Bremsbelägen, die TMD Friction, hat ihren Sitz in Leverkusen. Weitere wichtige Industriebetriebe sind das Stahlunternehmen Wuppermann AG und die Momentive Performance Materials, einer der weltweit größten Silikonhersteller. Die deutsche Zentrale und die Produktionsanlagen der Kronos International Inc. sind ebenfalls in Leverkusen ansässig. Dabei handelt es sich um den weltweit fünftgrößten Produzenten von Titanoxid-Pigmenten.

Verkehrsanbindung

Verkehrsanbindung
Wie der gesamte Ballungsraum ist auch die Stadt Leverkusen sehr gut in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Auf dem Stadtgebiet kreuzen sich drei Bundesautobahnen, die A1 von Saarbrücken nach Heiligenhafen, die A3 von Passau nach Emmerich und die A59 in Richtung Düsseldorf. Außerdem verlaufen hier die Bundesstraßen B8, B51 und die B232. Der Bahnhof Leverkusen liegt an den Strecken von Köln nach Duisburg und von Gruiten nach Deutz und hat so Anschluss an internationale Verbindungen. Den öffentlichen Nahverkehr auf der Schiene bedienen die S-Bahn und die Regional-Express-Linien. Im Stadtgebiet kommt man aber auch mit dem Bus überall an sein Ziel. Internationale Flughäfen in erreichbarer Nähe sind Düsseldorf und Köln/Bonn. Am südlichen Stadtrand gibt es zudem den Flugplatz Leverkusen.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Rheinland und in Leverkusen

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Leverkusen eröffnen kann.