Immobiliengutachter Kreis Olpe

Als Immobiliengutachter bin ich im Kreis Olpe mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte im Gebiet des Kreises Olpe auch Mieten und Pachten.

Kreis Olpe – Kleines, feines Stück Sauerland

Der Kreis Olpe ist zwar klein, aber durchaus oho. Auf einem Fünftel der Fläche des Sauerlandes steht hier die gesamte touristische Vielfalt der beliebten Urlaubsdestination zur Verfügung.

Listetalsperre

Rosel Eckstein / pixelio.de

Der Kreis Olpe ist also auf jeden Fall eine Reise wert. Die Region ist von Naturparklandschaften geprägt. Beinahe das gesamte Kreisgebiet befindet sich in den Naturparks Rothaargebirge, Ebbegebirge und Homert. Die ursprünglichen Naturgebiete des Kreises Olpe liegen aber nicht, wie man vielleicht vermuten könnte, am Ende der Welt, sondern keine Autostunden von den großen Ballungsgebieten des Rheins und der Ruhr entfernt. Im Kreis selbst lebten 2013 insgesamt 134.947 Einwohner auf einer Fläche von 712,14 Quadratkilometern. Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 189 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Immobilienmärkte im Kreis Olpe

Die Unterschiede von städtischen zu ländlichen Regionen im Kreis Olpe sind teilweise erheblich. Aus diesem Grund können die Immobiliengutachter keine allgemeingültigen Angaben zur Situation im Kreis machen. Die Informationen, welche die Immobiliensachverständigen der Plattform Wohnungsbörse.net entnehmen, können dennoch einen Eindruck vom Immobilienstandort vermitteln:

• Lennestadt: 4,33 – 4,80 Euro/m²/Monat
• Olpe: 7,24 – 8,47 Euro/m²/Monat
• Attendorn: 4,98 – 5,51 Euro/m²/Monat
• Drolshagen: 3,89 – 4,05 Euro/m²/Monat
• Wenden: 4,10 – 7,22 Euro/m²/Monat
• Finnentrop: 4,31 – 5,43 Euro/m²/Monat
• Kirchhundem: 5,94 – 6,43 Euro/m²/Monat

Geografische Lage und Städte

Der Kreis Olpe liegt im Süden des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen im Sauerland. Er grenzt an den Kreis Altenkirchen in Rheinland-Pfalz und den Kreis Siegen-Wittgenstein in Nordrhein-Westfalen. Außerdem sind der Oberbergische Kreis, der Märkische Kreis und der Hochsauerlandkreis Nachbarregionen im eigenen Bundesland. Zum Kreis Olpe gehören vier Städte und drei Gemeinden. Die größte Stadt ist mit 25.908 Einwohnern Lennestadt. Olpe und Attendorn sind mit 24.592 und 24.336 Bürgern beinahe gleich groß. Die kleinste kreisangehörige Stadt ist Drolshagen, dort leben nur 11.848 Menschen. Die größte Gemeinde im Kreis Olpe heißt Wenden, sie hat 19.528 Einwohner. An zweiter Stelle folgt Finnentrop mit 16.958, an dritter Stelle die kleinste Kreisgemeinde Kirchhundem mit 11.777 Bürgern.

Verkehr

Durch den Kreis Olpe verlaufen zwei Bundesautobahnen, die A4 von Aachen nach Görlitz und die Sauerlandlinie A45 von Dortmund nach Aschaffenburg. Ebenso verkehren zwei Bahnstrecken im Kreis. Der Ruhr-Sieg-Express fährt von Hagen über Werdohl und Finnentrop nach Siegen. Außerdem gibt es eine Linie von Finnentrop nach Freudenberg. Die nächstgelegenen internationalen Flughäfen liegen in Köln und Düsseldorf. Im Kreis Olpe selbst kann man vom Flugplatz Attendorn-Finnentrop und vom Flugplatz Hünsborn aus abheben.

Bildungsstandort Kreis Olpe

Im Kreis Olpe gibt es 83 allgemeinbildende Schulen und 3 Förderschulen. Eine Hochschule gibt es im Kreisgebiet zwar nicht, aber die Region um den Kreis Olpe herum weist eine sehr hohe Universitätendichte auf. Wer seinen Schulabschluss im Kreis Olpe macht, hat es also bestimmt nicht weit bis zur nächsten Hochschule. Die Kreisverwaltung Olpe bietet eine Ausbildung mit Hochschulabschluss aber auch innerhalb des Kreises an. Das duale Studium mit dem Abschluss Bachelor of Laws findet im praktischen Teil in Olpe statt, die theoretischen Lerninhalte werden den Studenten an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen in Hagen vermittelt.

Die Wirtschaft im Kreis Olpe

Die Wirtschaft im Kreis Olpe wird von mittelständischen Unternehmen geprägt. In der Kreisstadt Olpe gehören beispielsweise die Firmen Vatro, Open-Xchange, Gebrüder Kemper, MGI-Imhäuser, Ohm & Häner, Schell und Karl Jungbecker zu den wichtigsten Arbeitgebern. Darüber hinaus sind die Lister- und Lennekraftwerke zu nennen. Ein bedeutender Wirtschaftsfaktor im Kreis Olpe ist der Tourismus, auch wenn sich die Auslastung insgesamt rückläufig gestaltet. Im Jahr 2010 gab es im Kreis 135 gewerbliche Betriebe mit 4.766 Betten mit einer Auslastung von 26,9 Prozent. Die Auslastung im gesamten Sauerland liegt im Vergleich dazu mit 37,7 Prozent allerdings wesentlich höher. Für den Kreis Olpe ist die Tourismusbranche dennoch von großer wirtschaftlicher Relevanz. Im Jahr 2010 erwirtschaftete dieser Bereich rund 300 Millionen Euro und trug damit zu 2,5 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt des Kreises bei. Dieser Faktor ist etwa doppelt so hoch wie beispielsweise im benachbarten Märkischen Kreis. Die gesamte Nettowertschöpfung der Tourismusbranche von 110 Millionen Euro wird im Kreis Olpe zu zwei Dritteln durch den Tagestourismus erwirtschaftet.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Westfalen und im Kreis Olpe

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für den Kreis Olpe eröffnen kann.

Comments are closed.