Immobiliengutachter Meinerzhagen

Als Immobiliengutachter bin ich in Meinerzhagen mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Meinerzhagen auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Meinerzhagen

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 20.554 (Stand: 2014)

Die Stadt Meinerzhagen gehört zum Märkischen Kreis des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im Sauerland.

Meinerzhagen

siepmannH / pixelio.de

Auf dem Stadtgebiet beginnt das Volmetal und erstreckt sich dann weiter in nordwestliche Richtung, die Volme entspringt am südöstlichen Rand von Meinerzhagen. Im Osten der Stadt erhebt sich das Ebbegebirge, im Westen liegt das Bergische Land. Die Bevölkerungszahlen von Meinerzhagen entwickeln sich recht gleichmäßig, wenn auch mit leicht sinkender Tendenz. Im Jahr 1999 lebten 21.891 Menschen in der Stadt, 2005 gab es 21.752 Einwohner. 2008 wohnten hier 21.381 Bürger und 2010 gab es 20.838 Stadtbewohner. Im Jahr 2012 zählte man 20.814 Meinerzhagener und der letzte Stand von 2014 bestätigt mit der Zahl 20.554 noch einmal den allmählichen Abwärtstrend. Das Statistische Bundesamt sieht ein Fortschreiten der negativen Tendenz und prognostiziert der Stadt Meinerzhagen bis 2030 sogar einen Bevölkerungsrückgang von 17 Prozent.

Immobilienpreise und Lagen in Meinerzhagen

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Meinerzhagen einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,55 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,14 Euro, im Jahr 2012 fiel der Preis dann auf 4,72 Euro ab. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann wieder auf 5,03 Euro angestiegen. Das Jahr 2014 brachte eine weitere Steigerung auf 5,34 Euro mit sich, aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe aber durchschnittlich nur noch 5,26 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Meinerzhagen im Jahr 2011 noch 5,57 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2013 ist der Preis dann bis auf 5,08 Euro pro Quadratmeter abgefallen. 2014 gab es einen Preisanstieg zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe schon 5,36 Euro bezahlen. Der aktuelle Wert zeigt keine große Veränderung, der Preis hat sich nun bei durchschnittlich 5,35Euro pro Quadratmeter eingependelt.

Kultur und Bildung

Meinerzhagen hat seinen Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wahrzeichen der Stadt ist das ehemalige Rittergut Listringhausen. Das Gut vor den Toren der Stadt wurde im Jahre 1621 zum ersten Mal in einer Urkunde erwähnt. Die Jesus Christus Kirche wurde im Jahre 1220 ursprünglich als romanische Pfeilerbasilika erbaut, im 15. Jahrhundert aber gotisch umgestaltet und durch ein Querschiff erweitert. Das Schloss Badinghagen im Süden von Meinerzhagen wurde im Jahre 1160 erstmals urkundlich erwähnt. Im Laufe der Zeit wurde das Wasserschloss immer wieder baulich verändert und zuletzt im Jahre 1902 umfassend modernisiert. Es befindet sich in Privatbesitzt und kann nicht besichtigt werden. Sehenswert ist auch die einstige Wassermühle Bubenzer aus dem Jahre 1887. Die denkmalgeschützten Krugmann-Häuser stammen von 1913. Weitere interessante Bauwerke in Meinerzhagen sind das ehemalige Katasteramt, die Kapelle St. Maria Magdalena mit Pfarrhaus, die Villa im Park und das Gildenhaus. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Meinerzhagen vier Grundschulen, eine Hauptschule, eine Realschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Die Förderschule am Ort rundet das allgemeine Bildungsangebot ab.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Meinerzhagen wird noch heute durch seine lange Tradition im Bereich der metallverarbeitenden Betriebe geprägt. Aber auch der Tourismus spielt wirtschaftlich eine bedeutende Rolle, die Stadt ist ein Zentrum des Wintersports. Der größte Arbeitgeber am Platz ist der Metallverarbeitungsbetrieb Otto Fuchs KG. Fuchs gehört zu den 500 umsatzstärksten Unternehmen Deutschlands. Weitere am Standort ansässige Firmen sind beispielsweise die Burg-Wächter KG, der Hersteller von Fahrradzubehör Busch & Müller KG, das Druckhaus Märkischer Zeitungsverlag, die Firma Krugmann Spirituosen und das Hydraulikunternehmen Voswinkel. Der früher hier ansässige Betrieb Battenfeld Spritzgießtechnik teilte sich nach der Schließung im Jahr 2006 in die Battenfeld Vertriebs GmbH & Co KG und die Battenfeld Kundendienst GmbH & Co KG auf.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Meinerzhagen ist über eine Anschlussstelle an die Sauerlandlinie A45 von Dortmund nach Aschaffenburg in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B54 und B256 durch das Stadtgebiet, letztere schafft eine zusätzliche Verbindung zur Bundesautobahn A4 von Köln nach Olpe. Meinerzhagen ist auf der Schiene über die Oberbergische Bahn mit der Stadt Köln verbunden. Im Jahr 2017 soll auch die Bahnstrecke von Hagen nach Dieringhausen reaktiviert werden, die dann ebenfalls in Meinerzhagen Station machen wird. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der Flugplatz Meinerzhagen war früher der Unternehmensflugplatz der Firma Battenfeld und wird heute als Sonderlandeplatz genutzt. Der nächstgelegene internationale Flughafen ist Dortmund.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Sauerland, im Märkischen Kreis und in Meinerzhagen

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Meinerzhagen eröffnen kann.

Comments are closed.