Immobiliengutachter Hochsauerlandkreis

Als Immobiliengutachter bin ich im Hochsauerlandkreis mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte im Gebiet des Hochsauerlandkreis auch Mieten und Pachten.

Hochsauerlandkreis – Groß in Fläche und Naturvielfalt

Der Hochsauerlandkreis ist der flächenmäßig größte in Nordrhein-Westfalen. Die Kreisfläche ist in etwa so groß wie das gesamte Saarland.

Hochsauerlandkreis

Thomas Max Müller / pixelio.de

Aber auch in Sachen Naturschutz ist dieser Kreis ganz groß. Hier gibt es insgesamt 177 Naturschutzgebiete. Viele seltene Arten haben in der Region ihren Verbreitungsschwerpunkt. 56 Prozent der Kreisfläche sind Naturparks. Die Landschaft des Hochsauerlandkreises ist geprägt von Mittelgebirge, Seen und Flusstälern. Die höchsten Erhebungen des Bundeslandes befinden sich hier, es sind der wohlbekannte Kahle Asten mit 841 Metern und der sogar noch zwei Meter höhere Langenberg. Im Jahr 2013 lebten im Hochsauerland insgesamt 261.999 Menschen auf einer Fläche von 1.960,17 Quadratkilometern. Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 134 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Immobilienmärkte im Hochsauerlandkreis

Die Unterschiede von städtischen zu ländlichen Regionen im Hochsauerlandkreis sind teilweise erheblich. Aus diesem Grund können die Immobiliengutachter keine allgemeingültigen Angaben zur Situation im Hochsauerlandkreis machen. Die Informationen, welche die Immobiliensachverständigen der Plattform Wohnungsbörse.net entnehmen, können dennoch einen Eindruck vom Immobilienstandort vermitteln:

• Arnsberg: 4,17 – 4,87 Euro/m²/Monat
• Meschede: 4,64 – 6,11 Euro/m²/Monat
• Sundern: 4,53 – 5,19 Euro/m²/Monat
• Brilon: 3,99 – 5,44 Euro/m²/Monat
• Schmallenberg: 4,00 – 4,79 Euro/m²/Monat
• Marsberg: 3,93 – 4,42 Euro/m²/Monat
• Olsberg: 3,82 – 4,60 Euro/m²/Monat
• Winterberg: 4,83 – 5,48 Euro/m²/Monat
• Medebach: 3,83 – 4,61 Euro/m²/Monat
• Hallenberg: 3,90 – 4,52 Euro/m²/Monat
• Bestwig: 3,87 – 4,23 Euro/m²/Monat
• Eslohe: 3,89 – 4,56 Euro/m²/Monat

Geografische Lage und Städte

Der Hochsauerlandkreis liegt im Osten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Er grenzt an die Kreise Soest, Paderborn, Höxter, Siegen-Wittgenstein, Olpe und an den Märkischen Kreis. Außerdem gehört der hessische Kreis Waldeck-Frankenberg zu seinen Nachbarkreisen. Im Hochsauerlandkreis liegen zehn Städte und zwei Gemeinden. Die mit Abstand größte Stadt im Kreis ist Arnsberg mit 73.501 Einwohnern. An zweiter Stelle folgt Meschede, wo 30.103 Bürger wohnen. In Sundern zählt man 28.022 Bewohner und in Brilon sind 25.499 Menschen zu Hause. Schmallenberg hat 24.980, Marsberg hat 19.908 Einwohner. In Olsberg leben 14.716 und in Winterberg wohnen 12.788 Bürger. Die kleinsten Städte des Hochsauerlandkreises sind Medebach und Hallenberg mit 7.857 und 4.380 Einwohnern. Die Gemeinden im Kreis heißen Bestwig und Eslohe, dort wohnen 11.353 und 8.892 Menschen.

Verkehr

Der Hochsauerlandkreis ist über zwei Bundesautobahnen an das deutsche Fernstraßennetz angeschlossen. Die A445 verbindet im Kreis die beiden Autobahnen A46 und A44 miteinander. Auf der Schiene kann man im Hochsauerland mit der Oberen Ruhrtalbahn fahren, die von Hagen über Arnsberg und Meschede nach Warburg verkehrt. Weitere Bahnverbindungen sind die Ruhr-Sieg-Strecke von Wennemen nach Finnentrop und verschiedene Regionalstrecken vom Bahnhof Brilon aus. Ansonsten kommt man im Kreis mit dem Bus ans Ziel. Der nächstgelegene Flughafen liegt in Dortmund, aber auch die internationalen Flughäfen Köln/Bonn und Düsseldorf sind vom Hochsauerlandkreis aus gut zu erreichen.

Bildungsstandort Hochsauerlandkreis

Im Hochsauerlandkreis gibt es 20 Grundschulen, 12 Hauptschulen, 10 Realschulen und 12 Gymnasien. Die Fachhochschule Südwestfalen hat im Kreis einen Campus in Meschede. Das ist zwar das einzige Hochschulangebot im Kreisgebiet, aber die Region um den Hochsauerlandkreis herum weist eine sehr hohe Universitätendichte auf. Wer seinen Schulabschluss hier macht, hat es also bestimmt nicht weit bis zur nächsten Hochschule.

Die Wirtschaft im Hochsauerlandkreis

Der Hochsauerlandkreis liegt in Südwestfalen und somit in der drittstärksten Industrieregion von ganz Deutschland. Mehr als 44 Prozent der Erwerbstätigen im Kreis sind im produzierenden Gewerbe beschäftig, damit liegt man weit über dem Landesdurchschnitt. Sie arbeiten vorwiegend in der metallverarbeitenden und der kunststoffverarbeitenden Industrie. Die Betriebe beliefern Kunden aus den Bereichen Flugzeugbau, Automobil und Raumfahrt in der ganzen Welt. Die meisten Menschen im Hochsauerlandkreis arbeiten jedoch im Dienstleistungssektor, dieser Bereich hat einen Anteil von 55 Prozent. Anfang der 1980er Jahre gehörten die Arbeitslosenzahlen im Kreis noch zu den höchsten Nordrhein-Westfalens, aktuell hat sich der Arbeitsmarkt positiv entwickelt und mit einer Quote von 6 Prozent Arbeitslosigkeit nimmt die Region nun einen Spitzenplatz ein und liegt unter dem Landesdurchschnitt. Aufgrund der zentralen Lage des Hochsauerlandkreises innerhalb Deutschlands und Europas haben sich hier einige größere Logistikunternehmen angesiedelt. Der Kreis steht wirtschaftlich aber auch für so bekannte Namen wie Veltins, Borbet, Falke und Ritzenhoff Crystal. Ein Schwerpunkt der Wirtschaft im Hochsauerlandkreis liegt in der Leuchtenindustrie. Aus dem Raum Arnsberg/Sundern kommt 65 Prozent der Produktion für den europäischen Markt. Darüber hinaus stellt der Tourismus einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor des Hochsauerlandkreises dar. Immerhin kann das Sauerland als Ferienregion über 7 Millionen Übernachtungen im Jahr verzeichnen.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Sauerland und im Hochsauerlandkreis

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für den Hochsauerlandkreis eröffnen kann.

Comments are closed.