Immobiliengutachter Wenden

Als Immobiliengutachter bin ich in Wenden mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Wenden auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Wenden

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 19.560 (Stand: 2014)

Wenden gehört zum Kreis Olpe des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und ist die südlichste Gemeinde im Sauerland. Sie liegt im Naturpark Ebbegebirge und wird von der Wende durchflossen.

Wenden

siepmannH / pixelio.de

Die Städte Olpe, Drolshagen und Siegen gehören zur unmittelbaren Nachbarschaft von Wenden. Die Gemeinde teilt sich in 17 Ortschaften auf, von denen einige sich noch in weitere Ortsteile aufgliedern. Die erste urkundliche Erwähnung Wendens geht auf das Jahr 1151 zurück, wo die Gemeinde unter dem Namen Wendenne genannt wird.

Immobilienpreise und Lagen in Wenden

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Gemeinde Wenden einen durchschnittlichen Mietpreis von 4,10 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Gemeinde haben sich seit dem Jahr 2011 sehr gleichmäßig entwickelt. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Gemeinde Wenden im Jahr 2011 beispielsweise im Durchschnitt noch 7,22 Euro pro Quadratmeter. Der aktuelle Wert für diese Wohnungsgröße zeigt keine Veränderung mehr. Der Preis hat sich bis heute bei durchschnittlich 7,22 Euro pro Quadratmeter eingependelt. Damit liegen die Kaltmieten in der Gemeinde Wenden über dem in Deutschland üblichen Durchschnittspreisen für Wohnungen.

Kultur und Bildung

Die Gemeinde Wenden hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zur Besichtigung anzubieten. Dazu gehört beispielsweise die Wallfahrtskapelle Dörnschlade. Der Sakralbau wurde im Jahre 1864 vom Architekten Vincent Statz anstelle einer wesentlich kleineren Vorgängerkapelle errichtet. Die Pfarrkirche St. Severinus wurde von Franz Beyer erbaut. Auch diese fünfjochige Hallenkirche ersetzte im Jahre 1752 einen Vorgängerbau. Einige Bauelemente und große Teile der Innenausstattung stammen noch aus diesem früheren Bauwerk. Die Pfarrkirche St. Antonius Einsiedler liegt im Ortsteil Gerlingen und wurde im Jahre 1897 geweiht. Die Wendener Hütte ist eine besonders interessante technische Sehenswürdigkeit. Das frühindustrielle Kulturdenkmal stellt einen der ältesten erhaltenen Holzkohle-Hochofenanlagen im gesamten deutschsprachigen Raum dar. Heute ist die Hütte ein Museum und kann kostenlos besichtigt werden. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Gemeinde Wenden zwei katholische Grundschulen, einen Grundschulverbund mit drei Standorten, eine Hauptschule, eine Realschule und eine Gesamtschule zur Verfügung. Die Förderschule am Ort rundet das allgemeine Bildungsangebot ab.

Wirtschaft

Noch bis nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Standort Wenden hauptsächlich von der Land- und Forstwirtschaft geprägt. Erst durch den Autobahnausbau begann der Wirtschaftsstandort auch für Unternehmen attraktiv zu werden. Heute gibt es Gewerbegebiete in den Ortsteilen Hünsborn und Gerlingen. Dort sind unter anderem der Haushersteller WeberHaus GmbH & Co KG, der Automobilzulieferer Muhr Metalltechnik GmbH & Co KG, das Elektrotechnikunternehmen Berker GmbH & Co KG, das Maschinenbauunternehmen EMG Automation GmbH, der Richtbohranlagenhersteller Prime Drilling GmbH, das Nanotechnologie-Unternehmen Zoz GmbH und die Gewiss Deutschland GmbH ansässig. Die Firma Tsubaki Kabelschlepp GmbH sitzt ebenfalls in Wenden und ist weltweit führend in den Bereichen Energieführungsketten, Führungsbahnschutz- und Fördersysteme.

Verkehrsanbindung

Die Gemeinde Wenden ist über das nur wenige Kilometer entfernte Autobahnkreuz Olpe-Süd in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Dort kreuzt sich die Bundesautobahn A4 von Aachen nach Görlitz mit der Sauerlandlinie A45 von Dortmund nach Aschaffenburg. Einen Bahnhof gibt es in Wenden nicht mehr, die letzte Schienenstrecke wurde im Jahr 2000 stillgelegt. Der öffentliche Nahverkehr wird daher ausschließlich mit Bussen abgewickelt. Es gibt unter anderem günstige Verbindungen in die Städte Siegen und Olpe. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Düsseldorf und Köln/Bonn.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Sauerland, im Kreis Olpe und in Wenden

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Wenden eröffnen kann.

Comments are closed.