Immobiliengutachter Brilon

Als Immobiliengutachter bin ich in Brilon mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Brilon auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Brilon

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 25.461 (Stand: 2014)

Brilon gehört zum Hochsauerlandkreis des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im Osten des Sauerlandes. Die Stadt ist ein staatlich anerkannter Luft- und Kneippkurort.

Brilon

Claus Hertel / pixelio.de

Im Norden von Brilon erstrecken sich die östlichen Ausläufer des Haarstrangs, eines Höhenzugs am Südrand der Westfälischen Bucht. Im Süden erheben sich die nördlichen Ausläufer des Rothaargebirges. Die Bevölkerungszahlen der Stadt entwickeln sich rückläufig. Im Jahr 1995 lebten hier noch 27.258 Menschen, 2006 zählte man dann nur noch 26.964 Briloner Bürger. 2011 gab es 26.048 Stadtbewohner und der letzte Stand aus dem Jahr 2014 bestätigt mit der Zahl 25.461 noch einmal den negativen Trend.

Immobilienpreise und Lagen in Brilon

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Brilon einen durchschnittlichen Mietpreis von 4,90 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,44 Euro, im Jahr 2012 sank der Preis dann sehr drastisch bis auf 3,54 Euro ab. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis aber wieder bis auf 4,71 Euro angestiegen. Das Jahr 2015 brachte eine weitere Steigerung auf 5,21 Euro mit sich, aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe aber durchschnittlich nur noch 5,16 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Brilon im Jahr 2011 noch 4,44 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2012 ist der Preis aber auf 4,50 Euro gestiegen. Im Jahr 2013 ist der Preis dann jedoch auf 3,99 Euro pro Quadratmeter abgefallen. 2015 gab es wieder einen Preisanstieg zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe bereits 4,67 Euro bezahlen. Der aktuelle Wert zeigt einen weiteren Anstieg, der Preis hat sich nun nochmals bis auf durchschnittlich 4,72 Euro pro Quadratmeter erhöht.

Kultur und Bildung

Die Stadt Brilon hat ihren Besuchern eine Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Rathaus aus der Mitte des 13. Jahrhunderts ist eines der ältesten von ganz Deutschland. Das Wahrzeichen von Brilon ist die frühgotische Propsteikirche St. Petrus und Andreas, die in der Zeit zwischen 1220 und 1350 errichtet wurde. Die St. Nikolai Kirche wurde im Jahre 1782 von den Minoriten als Klosterkirche erbaut. Die evangelische Stadtkirche wurde im Jahre 1856 nach Entwürfen des Architekten Karl Friedrich Schinkel errichtet. Aber auch in den Stadtteilen gibt es interessante Sakralbauwerke zu besichtigen. Dazu gehören beispielsweise St. Ludgerus aus dem Jahre 1760, die 1553 erbaute Pfarrkirche St. Johannes Baptist und Agatha, die alte Pfarrkirche Mariä Heimsuchung von 1150, St. Margaretha mit Hochaltar von 1681, die neugotische Pfarrkirche St. Laurentius aus dem Jahre 1854, die Barockkirche St. Laurentius von 1750 und die 1175 erstmals erwähnte Pfarrkirche St. Dionysios. Zu den interessanten Museen zählen das Dorf- und Heimatmuseum Altenbüren und das ehemalige Stadtmuseum Haus Hövener. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler sorgt die Stadt Brilon mit sechs Grundschulen, zwei Hauptschulen, einer Realschule und einem Gymnasium. Die fünf Förderschulen am Ort runden das allgemeine Bildungsangebot ab. Für die höhere Bildung steht ein Studienzentrum der Fernuniversität Hagen zur Verfügung.

Wirtschaft

Am Wirtschaftsstandort Brilon sind einige auch überregional bedeutende Unternehmen ansässig. Zu den wichtigsten Arbeitgebern der Stadt gehört beispielsweise die Firma Egger Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co KG. Dabei handelt es sich um ein Spanplattenwerk, Laminatwerk und Sägewerk der österreichischen Egger Gruppe. Im Jahr 2010 beschäftigte das Unternehmen am Standort rund 1.000 Mitarbeiter. Außerdem betreibt die weltweit agierende Firma Hoppecke Batterien GmbH & Co KG einen Standort in Brilon. Das Familienunternehmen stellt Industriebatterien her. Der ABB Konzern produziert in der Stadt mit rund 120 Mitarbeitern Verteiltransformatoren. Aus diesem Konzern hervorgegangen ist die Firma Condensator Dominit GmbH, die am Standort Kondensatoranlagen fertigt. Die Briloner Leuchten GmbH stellt Wohnraumleuchten her. Das Unternehmen F.W. Oventrop GmbH & Co KG beschäftigt sich mit der Produktion von Armaturen, Reglern und Systemen für die Haustechnik. Außerdem sitzen die Firmen Briloner Montage- und Schlüsselfertigbau GmbH, Centrotec Sustainable AG, Rheinkalk Messinghausen GmbH & Co KG und die Alnotochter Impuls Küchen GmbH am Standort Brilon.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Brilon ist über die Autobahnen A33, A44 und A46 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Die Trassen sind über die durch das Stadtgebiet verlaufenden Bundesstraßen B7, B251, B480 und B516 zu erreichen. Der Bahnhof Brilon Stadt liegt an der Almetalbahn, der bedeutendere Bahnhof Brilon Wald an der Oberen Ruhrtalbahn. Über die Schiene sind von hier aus unter anderem die Städte Hagen, Warburg, Kassel, Dortmund und Paderborn zu erreichen. Ansonsten wird der öffentliche Nahverkehr mit Bussen bedient. Die Stadt Brilon besitzt einen eigenen Sonderlandeplatz im Thülener Bruch, rund 5 Kilometer von der Kernstadt entfernt. Der nächstgelegene Verkehrsflughafen ist Paderborn/Lippstadt. Der nächste erreichbare Großflughafen liegt in Dortmund.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Sauerland, im Hochsauerlandkreis und in Brilon

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Brilon eröffnen kann.

Comments are closed.