Immobiliengutachter Kreis Unna

Als Immobiliengutachter bin ich im Kreis Unna mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte im Gebiet des Kreises Unna auch Mieten und Pachten.

Kreis Unna – Zwischen Ruhr und Lippe

Der Kreis Unna verbindet die Gegensätze einer modernen Industrieregion und eines naturnahen Erholungsgebietes in spielerischer Harmonie. Hier kann man durch reizvolle Landschaften wandern, attraktive Sehenswürdigkeiten besichtigen und Kultur erleben.

Kreis Unna

siepmannH / pixelio.de

Diese bunte Mischung findet sich im östlichen Ruhrgebiet, also in einer pulsierenden Wirtschaftsregion. An Vielseitigkeit ist dieser Kreis im Zentrum des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen kaum zu überbieten. Kein Wunder, dass sich die Bevölkerung in der Region positiv entwickelt. Allein in den letzten Jahren gab es hier einen Zuwachs um mehr als 50.000 Einwohner. Im Jahr 2013 lebten im Kreis Unna 391.622 Menschen auf einer Fläche von 542,71 Quadratkilometern. Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 722 Bürgern pro Quadratkilometer.

Immobilienmärkte in Kreis Unna

Die Unterschiede von städtischen zu ländlichen Regionen im Kreis Unna sind teilweise erheblich. Aus diesem Grund können die Immobiliengutachter keine allgemeingültigen Angaben zur Situation im Kreis machen. Die Informationen, welche sie der Plattform Wohnungsbörse.net entnehmen, können dennoch einen Eindruck vom Immobilienstandort vermitteln:

• Lünen: 5,13 – 5,89 Euro/m²/Monat
• Unna: 5,50 – 6,77 Euro/m²/Monat
• Bergkamen: 4,56 – 5,00 Euro/m²/Monat
• Schwerte: 5,55 – 6,12 Euro/m²/Monat
• Kamen: 4,98 – 6,05 Euro/m²/Monat
• Werne: 5,20 – 7,44 Euro/m²/Monat
• Selm: 5,11 – 5,51 Euro/m²/Monat
• Fröndenberg: 4,86 – 5,38 Euro/m²/Monat
• Bönen: 4,95 – 6,13 Euro/m²/Monat
• Holzwickede: 5,37 – 6,38 Euro/m²/Monat

Geografische Lage und Städte

Der Kreis Unna liegt in der Ruhrmetropole zwischen den Flüssen Lippe und Ruhr. Es handelt sich also um eine Industrieregion mitten im Grünen. Zwischen den Flusslandschaften ist die Natur von der Hellweg-Börde geprägt, im Norden erstreckt sich die Region bis hinein in die Parklandschaften des Münsterlandes. In ihrem Süden beginnt das Sauerland. Zum Kreis Unna gehören acht Städte und zwei Gemeinden. Die größte Stadt des Kreises ist Lünen mit 84.775 Einwohnern, an zweiter Stelle folgt Unna mit 58.856 Bürgern. Die mittleren kreisangehörigen Städte Bergkamen und Schwerte haben 48.209 und 46.198 Einwohner. In Kamen wohnen 43.177 und in Werne 29.448 Menschen. Selm zählt 25.553 Bürger und in Fröndenberg, der kleinsten Stadt des Kreises, sind 20.705 Bewohner zu Hause. Die beiden Gemeinden Bönen und Holzwickede haben 17.980 und 16.721 Einwohner.

Verkehr

Die vier Autobahnkreuze des Kreises Unna verbinden die Bewohner mit den bedeutendsten Verkehrsachsen der Bundesrepublik in nord-südlicher und ost-westlicher Richtung. Durch den Kreis verlaufen die Bundesautobahnen A1 von Puttgarden nach Saarbrücken, die A2 von Oberhausen nach Berlin, die A44 von Aachen nach Eisenach und die A45 von Dortmund nach Seligenstadt. Zusätzlich führen die Bundesstraßen B1, B54, B61, B233 und B236 durch den Kreis Unna. Über die Bahnhöfe in Dortmund, Hagen und Hamm ist die Region mit dem Fernstreckennetz der Deutschen Bahn verbunden. Mit dem Schienennahverkehr erreichen die Kreisbewohner Städte wie Münster, Enschede, Köln, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Wuppertal, Hagen, Soest und Iserlohn. Der nächste Airport ist der bei Holzwickede gelegene Flughafen Dortmund, aber auch der internationale Flughafen in Düsseldorf ist vom Kreis aus gut erreichbar. Weitere Flughäfen in der Nähe sind Münster/Osnabrück und Paderborn. An die großen Wasserstraßen ist die Region über den Datteln-Hamm-Kanal angebunden, der durch die Städte Bergkamen und Lünen verläuft.

Bildungsstandort Kreis Unna

Hochschulstandorte im Kreis sind die Stadt Unna mit der Hochschule und der Hessischen Berufsakademie, außerdem die Gemeinde Bönen mit der FOM Hochschule für Ökonomie und Management. Zu vielen Hochschulen im unmittelbaren Umkreis bestehen enge Kooperationen. Dazu gehören Bildungsinstitute in den Städten Bochum, Bielefeld, Dortmund, Hagen, Hamm/Lippstadt, Münster, Paderborn und Witten/Herdecke. Die Schulabgänger des Kreises Unna finden also eine dichte Hochschullandschaft in ihrer Region vor.

Die Wirtschaft im Kreis Unna

Die Wirtschaftsregion ‚Östliches Ruhrgebiet‘, zu der der Kreis Unna gehört, hat Zugriff auf mehr als sechs Millionen Einwohner in einem Radius von 60 Kilometern. Der Kreis ist wegen seiner hervorragenden Infrastruktur als ‚Region der kurzen Wege‘ bekannt geworden. Das ist wohl auch der Grund dafür, dass sich die Region zum Logistikstandort Nummer Eins in Nordrhein-Westfalen entwickeln konnte. Mehr als 400 Unternehmen dieser Branche beschäftigen hier über 11.000 Arbeitnehmer. Der größte Wirtschaftsfaktor am Standort ist jedoch das verarbeitende Gewerbe. Aber auch der Handel spielt wirtschaftlich eine bedeutende Rolle im Kreis Unna. Die Entwicklung der Region geht hin zu einem wichtigen Technologie- und Dienstleistungsstandort. Im Rahmen des Strukturwandels konnten im Kreis seit 1961 mehr als 550 Unternehmen angesiedelt werden, die über 32.000 Menschen Arbeit geben. Diese Unternehmen kamen vorwiegend aus den Branchen Logistik, Entsorgungstechnik, Maschinenbau, LifeSciences, Verwertungstechnik und Energie.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Ruhrgebiet und im Kreis Unna

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für den Kreis Unna eröffnen kann.

Comments are closed.