Immobiliengutachter Stadtlohn

Als Immobiliengutachter bin ich in Stadtlohn mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Stadtlohn auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Stadtlohn

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 20.141 (Stand: 2014)

Stadtlohn gehört zum Kreis Borken des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im Münsterland. Das Stadtgebiet ist von der münsterländischen Parklandschaft umgeben, die von Waldgebieten und Landwirtschaft geprägt wird.

Stadtlohn

Lars Paege / pixelio.de

Landschaftlich reizvoll ist auch die Berkel, die durch Stadtlohn fließt. Dabei handelt es sich um einen der wenigen Flüsse des Münsterlandes, die sich fast völlig unreguliert durch die Lande schlängeln. Die Berkel steht in weiten Teilen unter Naturschutz, ihre Flussaue ist artenreich und für die Natur der Umgebung sehr bedeutend. Stadtlohn gliedert sich in die neun Bezirke Stadt, Hengeler, Wendfeld, Almsick, Hordt, Esch, Weningfeld, Hundewick, Estern und Büren auf. Das Stadtgebiet war schon früh besiedelt, was durch vor- und frühgeschichtliche Funde belegt werden kann. Die erste urkundliche Erwähnung von Stadtlohn findet man im Jahre 1389.

Immobilienpreise und Lagen in Stadtlohn

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für Stadtlohn einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,62 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,46 Euro, im Jahr 2013 ist der Preis dann aber auf 5,92 Euro angestiegen. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe aber durchschnittlich nur noch 5,84 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Stadtlohn im Jahr 2011 noch 4,46 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann bis auf 5,50 Euro pro Quadratmeter angestiegen. Der aktuelle Wert zeigt keine große Veränderung, der Preis hat sich nun bei durchschnittlich 5,51 Euro pro Quadratmeter eingependelt.

Kultur und Bildung

Stadtlohn hat seinen Besuchern eine ganze Reihe an architektonisch und historisch interessanten Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dazu gehört beispielsweise die St. Otger Kirche aus dem 12. Jahrhundert. Das Bauwerk aus Bamberger Sandstein wurde mehrfach durch Feuer und Kriege zerstört, aber immer wieder aufgebaut. Die Hilgenbergkapelle stammt aus dem Jahre 1695. Bis 1886 gehörte sie zu den bedeutenden Wallfahrtsorten des Münsterlandes. Die St. Laurentius Kapelle liegt im Ortsteil Estern und stammt aus dem Jahr 1717. Das älteste nicht sakrale Gebäude von Stadtlohn ist das Haus Hackendorf von 1808. Zu den interessanten Museen von Stadtlohn zählt beispielsweise das Eisenbahnmuseum. Es ist im ehemaligen Bahnhofsgebäude untergebracht und das einzige Museum über die Westfälische Landeseisenbahn. Technikbegeisterte sollten sich in Stadtlohn aber auch das Siku Museum nicht entgehen lassen. Dort werden auf einer Fläche von 2000 Quadratmetern mehr als 25.000 Modellfahrzeuge und 80 Old- und Youngtimer ausgestellt. Für die allgemeine Bildung der hiesigen Schüler sorgt Stadtlohn mit vier Grundschulen, zwei Realschulen und einem Gymnasium. Die örtliche Sonderschule rundet das allgemeine Bildungsangebot ab.

Wirtschaft

Am Wirtschaftsstandort Stadtlohn verteilt sich eine bunte Mischung an kleineren und mittleren Betrieben der verschiedensten Branchen über das gesamte Stadtgebiet. Hier gibt es beispielsweise Betriebe der Sparten Holzbearbeitung, Textilverarbeitung, Fahrzeugbau, Maschinenbau, Metallbau und Medien. Am Standort hat beispielsweise der deutsche Möbelhersteller Hülsta-Werke Hüls GmbH & Co KG seinen Sitz. Darüber hinaus sitzen in Stadtlohn der Textilverarbeitungsbetrieb Nobilis und das Medienunternehmen Gutenberghaus. Aus dem Bereich Maschinenbau sind am Standort die Firmen Kemper, Dücker und Deitmer ansässig. Die Sparte Metallbau und –fertigung ist mit den Unternehmen Lichtgitter, Günther Wensing GmbH & Co KG, Ferro und Sicking vertreten.

Verkehrsanbindung

Stadtlohn verfügt nicht über eine eigene Autobahnanschlussstelle, die nächste zu erreichende Bundesautobahn ist die A31 in rund 10 Kilometern Entfernung. Darüber hinaus verläuft die Bundesstraße B70 durch das Stadtgebiet. Über einen Schienenanschluss verfügt Stadtlohn ebenfalls schon seit dem Jahr 1988 nicht mehr. Der öffentliche Nahverkehr wird daher mit Bussen bedient. Es bestehen Verbindungen in die Städte Coesfeld, Borken, Vreden, Südlohn und Gronau. Borken und Coesfeld bieten weiterführende Schienenanbindungen nach Essen und Münster. An der Stadtgrenze zu Vreden befindet sich der Flugplatz Stadtlohn-Vreden, der als Schwerpunktlandeplatz von Nordrhein-Westfalen ausgewiesen ist. Der Flughafen Münster-Osnabrück ist nach rund einer Stunde Fahrtzeit zu erreichen, etwa genauso weit entfernt von Stadtlohn liegt der internationale Flughafen in Düsseldorf.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung in der Region Münsterland, im Kreis Borken und in Stadtlohn

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Stadtlohn eröffnen kann.

Comments are closed.