Immobiliengutachter Wetter

Als Immobiliengutachter bin ich in Wetter mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Wetter auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Wetter

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 27.443 (Stand: 2014)

Die Stadt Wetter gehört zum Ennepe-Ruhr-Kreis des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im Ruhrgebiet. Kulturell wird Wetter zum Niederbergisch-Märkischen Land gezählt.

Wetter

Lisa Schwarz / pixelio.de

Dieser Wirtschaftsraum liegt zwischen dem Ruhrgebiet, der Rheinschiene, dem Bergischen Land und dem Sauerland. Geografisch befindet sich die Stadt im Rechtsrheinischen Schiefergebirge, genauer gesagt im Süderbergland. Die Ruhr staut sich im Stadtgebiet zum Harkortsee. In ihrer heutigen Zusammensetzung mit den Stadtteilen Alt-Wetter, Esborn, Volmarstein und Wengern besteht die Stadt Wetter seit 1970.

Immobilienpreise und Lagen in Wetter

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Wetter einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,83 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,06 Euro, im Jahr 2012 fiel der Preis dann auf 5,02 Euro. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis jedoch wieder bis auf 5,27 Euro gestiegen. Das Jahr 2014 brachte eine weitere Steigerung auf 5,47 Euro mit sich, 2015 blieb der Preis bei 5,48 Euro stehen. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich 5,65 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Wetter im Jahr 2011 noch 5,27 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2012 ist der Preis dann auf 5,47 Euro gestiegen. Im Jahr 2013 ist der Preis jedoch wieder bis auf 5,09 Euro pro Quadratmeter gefallen. 2014 gab es einen erneuten Anstieg zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe schon 5,74 Euro bezahlen. Das Jahr 2015 brachte dann einen Einbruch auf 5,52 Euro mit sich. Der aktuelle Wert zeigt jedoch wieder eine Steigerung, der Preis hat sich nun nochmals bis auf durchschnittlich 6,02 Euro pro Quadratmeter erhöht.

Kultur und Bildung

Die Stadt Wetter hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Bei einem Bummel durch den mittelalterlichen Stadtkern kann man viele liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser entdecken. Besonders sehenswert ist das historische Ensemble Fünf-Giebel-Eck. Das denkmalgeschützte Rathaus wurde im Jahre 1909 auf dem Gebiet des heutigen Stadtteils Alt-Wetter im deutschen Renaissancestil erbaut. Das Haus Hove im Stadtteil Wengern ist ein ehemaliges Rittergut, dessen Ursprünge bis ins 14. Jahrhundert zurückreichen. Im gleichen Stadtteil ist der Leimkasten besonders sehenswert, ein Fachwerkhaus aus dem Jahre 1541, das heute als Gaststätte genutzt wird. Vom 1884 erbauten, 35 Meter hohen Harkortturm eröffnet sich eine herrliche Aussicht bis hinein ins Sauerland. Die Burg Volmarstein wurde im Jahre 1100 errichtet, ist heute aber nur noch als Ruine zu besichtigen. Genauso wie die 1214 erstmals erwähnte Burg Wetter. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Wetter sieben Grundschulen, eine Gemeinschaftshauptschule, eine Realschule, zwei Sekundarschulen, eine Gesamtschule und ein Gymnasium zur Verfügung.

Wirtschaft

Am Wirtschaftsstandort Wetter sind zahlreiche auch überregional bekannte Unternehmen ansässig. Dazu gehört beispielsweise die ABUS August Bremicker Söhne KG. Die Firma ist im Bereich der präventiven Sicherheitstechnik tätig. Außerdem hat die Deutsche Maschinenbau-Aktiengesellschaft mit dem Unternehmen Demag Cranes & Components GmbH einen Sitz am Standort. Die Evangelische Stiftung Volmarstein ist eine diakonische Einrichtung, die sich mit den Themen Körperbehindertenhilfe, Altenpflege und Orthopädie beschäftigt. Die Taprogge GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen aus dem Bereich Anlagenbau. Darüber hinaus sind die Firmen afi August Fischer GmbH, bitwork GmbH, Bleistahl GmbH, BURG F. W. Lüling KG, Burg-Wächter KG, Buerstätte GmbH & Co KG, Earth Music, König GmbH, NOBA Verbandmittel, P.C.H. Fischer, Qass GmbH, RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Sichelschmidt GmbH, SSK von Schaewen Wetter GmbH, TQ Systems, W. Humberg GmbH & Co KG, Wesendrup-AVU-Recycling GmbH & Co. KG und Zeschky Galvanik GmbH & Co KG am Standort ansässig.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Wetter ist über die Bundesautobahn A1 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B226 und B234 durch das Stadtgebiet. Mit seinem Bahnhof ist Wetter an die S-Bahn Rhein-Ruhr angebunden. Es gibt Schienenverbindungen unter anderem in die Städte Dortmund, Hagen, Wuppertal, Düsseldorf, Mönchengladbach, Bochum, Essen, Siegen und Iserlohn. Ansonsten wird der öffentliche Nahverkehr mit Bussen bedient. Diese verkehren unter anderem nach Witten, Hagen, Ennepetal, Gevelsberg, Hattingen, Herdecke und Sprockhövel. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Dortmund und Düsseldorf.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung zwischen Sauerland, Bergischem Land und Ruhrgebiet, im Ennepe-Ruhr-Kreis und in Wetter

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Wetter eröffnen kann.

Comments are closed.