Immobiliengutachter Witten

Als Immobiliengutachter bin ich in Witten mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Witten auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Witten

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 95.907 (Stand: 2014)

Witten ist die größte Stadt im Ennepe-Ruhr-Kreis des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im Ruhrgebiet. Geografisch befindet man sich hier am Übergang des Sauerlandes in das westliche niederbergische Hügelland und das nördliche Emscherland.

Witten

Uwe Kortengräber / pixelio.de

Witten liegt inmitten der Ruhrmetropolen Dortmund, Bochum und Hagen. Das Stadtbild wird maßgeblich durch die bewaldeten Hügel des Ardeygebirges geprägt, einem Teil des Rheinischen Schiefergebirges. Die Bevölkerungszahl überschritt im Jahr 1975 die Grenze der 100.000 Einwohner, somit wurde Witten zur Großstadt. Ihren Höchststand erreichte die Bevölkerung im gleichen Jahr mit 109.554 Bürgern. Seitdem gehen die Zahlen zurück. Im Jahr 2011 lebten noch 98.330 Menschen in Witten und der letzte Stand von 2014 bestätigt mit der Zahl 95.907 noch einmal den Abwärtstrend.

Immobilienpreise und Lagen in Witten

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Witten einen durchschnittlichen Mietpreis von 6,26 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,08 Euro, im Jahr 2012 stieg der Preis dann auf 5,17 Euro an. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis noch weiter bis auf 5,34 Euro gestiegen. Das Jahr 2014 brachte eine erneute Steigerung auf 5,70 Euro mit sich, 2015 blieb der Preis bei 5,69 Euro stehen. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich 6,25 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Witten im Jahr 2011 noch 5,44 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2012 ist der Preis dann auf 5,66 Euro gestiegen. Im Jahr 2013 ist der Preis dann wieder bis auf 5,44 Euro pro Quadratmeter abgefallen. 2014 gab es einen weiteren Anstieg zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe schon 5,80 Euro bezahlen. Das Jahr 2015 brachte dann nochmals eine Steigerung auf 5,96 Euro mit sich. Der aktuelle Wert zeigt nochmals einen Anstieg, der Preis hat sich nun bis auf durchschnittlich 6,10 Euro pro Quadratmeter erhöht.

Kultur und Bildung

Die Stadt Witten hat ihren Besuchern zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wahrzeichen der Stadt sind die Türme von Rathaus und Johanniskirche. Letztere ist die älteste Kirche der Stadt und wurde im Jahre 1752 erbaut. Im ehemaligen Rittergut Haus Witten aus dem Jahre 1470 ist heute das städtische Kulturzentrum untergebracht. Die denkmalgeschützte St. Marienkirche stammt von 1848, erhielt ihr jetziges Aussehen aber erst durch einen Umbau im Jahre 1896. Ein beeindruckendes Industriedenkmal von Witten ist die ehemalige Produktionshalle der Mannesmann-Röhren-Werke, dort ist heute ein Kulturzentrum untergebracht. Der Helenenturm wurde im Jahre 1858 von einem Privatmann als Andenken an seine Frau erbaut. Heute dient er als Aussichtsturm. Die Gartenstadt Crengeldanz ist eine ehemalige Werkssiedlung im bergischen Stil aus dem frühen 20. Jahrhundert. Die einstige Wasserburg Haus Crengeldanz steht ganz in der Nähe und wurde bereits im Jahre 1341 erstmals urkundlich erwähnt. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler sorgt die Stadt Witten mit 17 Grundschulen, zwei Hauptschulen, drei Realschulen, zwei Gesamtschulen und drei Gymnasien. Zwei Förderschulen und zwei freie Waldorfschulen ergänzen das allgemeine Bildungsangebot. Studieren kann man hier am Institut für Waldorf-Pädagogik, wo Lehrkräfte für Waldorfschulen ausgebildet werden. Die Universität Witten/Herdecke wurde 1982 als erste private Hochschule Deutschlands gegründet.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Witten wird hauptsächlich von drei Branchen geprägt. Die Stahlindustrie, der Maschinenbau und die chemische Industrie spielen wirtschaftlich die kardinale Rolle in der Stadt. Zu den am Standort ansässigen Unternehmen gehört unter anderem die Firma ARDEX GmbH, ein Hersteller von Spezialwerkstoffen für das Bauhandwerk. Die Boesner GmbH ist ein Anbiete von Künstlerbedarf. Die Bosch Rexroth AG ist als Industrieunternehmen in den Bereichen Getriebebau, Antriebstechnik und Windenergie tätig. Darüber hinaus sitzen die Deutsche Edelstahlwerke GmbH, ein Zweigwerk der Evonik Degussa GmbH, der Bahnzulieferer Faiveley Transport SA, der Automobilzulieferer ISE Industries, der Krananlagenhersteller J. D. Neuhaus GmbH & Co KG, die Großbäckerei Kronenbrot KG, der britische Glashersteller Pilkington Group Limited, die Stahlfabrik Friedrich Lohmann, die Medienholding SCM Stiftung Christliche Medien, das Maschinenbauunternehmen SMS Holding GmbH und der Maschinengroßhändler Volz Maschinenhandel in Witten.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Witten ist über die Bundesautobahnen A43, A44 und A45 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Der Bahnhof Witten bietet Schienenverbindungen unter anderem in die Städte Hagen, Dortmund, Bochum, Wuppertal, Düsseldorf, Mönchengladbach, Aachen, Essen, Siegen und Iserlohn. Es verkehren der Wupper-Express, der Ruhr-Sieg-Express, die Ruhr-Lenne-Bahn und zwei Linien der S-Bahn Rhein-Ruhr. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Dortmund und Düsseldorf.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung zwischen Sauerland, Bergischem Land und Ruhrgebiet, im Ennepe-Ruhr-Kreis und in Witten

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Witten eröffnen kann.

Comments are closed.