Immobiliengutachter Hünxe

Als Immobiliengutachter bin ich in Hünxe mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Hünxe auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Hünxe

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 13.512 (Stand: 2013)

Hünxe ist eine kreisangehörige Gemeinde im Kreis Wesel des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Sie liegt am unteren Niederrhein.

Hünxe

paukereks / pixelio.de

Die Gemeinde ist Teil des deutsch-niederländischen Zweckverbandes Euregio Rhein-Waal. Die Kreisstadt Wesel befindet sich rund zehn Kilometer im Westen von Hünxe, Dinslaken liegt etwa genauso weit entfernt im Süden der Gemeinde. Neben dem Hauptort gibt es hier weitere fünf Ortsteile, sie heißen Bruckhausen, Bucholtwelmen, Drevenack, Gartrop-Bühl und Krudenburg. Die Gemeinde liegt mit ihrem Gebiet zu einem großen Teil im Naturpark Hohe Mark. Die Lippe und der Wesel-Datteln-Kanal fließen durch das Gemeindegebiet. Traurige Berühmtheit erlangte Hünxe im Jahre 1991 durch einen Brandanschlag auf das dortige Asylbewerberheim.

Immobilienpreise und Lagen in Hünxe

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Gemeinde Hünxe einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,86 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen, sowohl nach oben als auch nach unten. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 6,56 Euro. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann bis auf 5,73 Euro pro Quadratmeter abgesunken. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich aber wieder 5,77 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Gemeinde Hünxe im Jahr 2011 noch 5,67 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2013 ist der Preis dann bis auf durchschnittlich 6,18 Euro pro Quadratmeter angestiegen. Der aktuelle Wert zeigt jedoch wieder einen leichten Einbruch, der Preis hat sich nun wieder auf 6,05 Euro verringert.

Kultur und Bildung

In der Gemeinde Hünxe gibt es für die Besucher einiges zu entdecken. Auf dem Landgut Haus Esselt im Ortsteil Drevenack kann man beispielsweise die Werke von Otto Pankok bewundern. Das Otto-Pankok-Museum erinnert an den Künstler, der hier in den 1950er Jahren lebte. Außerdem gibt es in Hünxe noch ein Heimatmuseum zu besichtigen, das in der einstigen Bergschule aus der Zeit um 1900 untergebracht ist. Hier sieht man, wie damals das bäuerliche Handwerk ausgeübt und der bäuerliche Haushalt geführt wurde. Darüber hinaus wird die zeitgenössische Landschule dokumentiert. Aber auch Funde aus der Karbon-, der Jura- und der Eisenzeit können die Besucher hier besichtigen. Das Schloss Gartrop liegt im heutigen Ortsteil Gartrop-Bühl in den Lippeauen. Der Ort Gartrop ist einst aus der Ansiedlung der Bediensteten des Wasserschlosses entstanden. Das barocke Herrenhaus, die Vorburg, zwei Torhäuser und die Wassermühle sind von einem englischen Landschaftsgarten umgeben. Darüber hinaus wird die Schlossanlage von weitläufigen Wassergräben begrenzt. Die ersten urkundlichen Nachweise aus dem 13. Jahrhundert gehen auf die Ritter von Gardapen zurück. Der liebevoll restaurierte Ortskern des alten Treidelschifferdorfes Krudenburg steht komplett unter Denkmalschutz. Der Ortsteil hat schon einige Male den Wettbewerb ‚Unser Dorf soll schöner werden‘ gewonnen. Im Ortsteil Drevenack beeindruckt die evangelische Kirche mit ihrem romanischen Steinturm aus dem 12. Jahrhundert. Hier steht auch der ehemalige Rittersitz Haus Schwarzenstein aus dem 14. Jahrhundert. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Gemeinde Hünxe drei Grundschulen und eine Gesamtschule zur Verfügung. Die Förderschule für geistige Entwicklung im Ortsteil Bucholtwelmen rundet das allgemeine Bildungsangebot in der Gemeinde ab.

Wirtschaft

Die Gemeinde verfügt als Wirtschaftsstandort über insgesamt fünf Gewerbegebiete, darunter ist der Industrie- und Gewerbepark IGP Hünxe. Alle Anlagen liegen verkehrsgünstig und stellen gute infrastrukturelle Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung. Einer der größten Arbeitgeber am Standort ist die Gesellschaft Gemeindewerke Hünxe GmbH, die aus den Unternehmen Gasversorgung Hünxe GmbH und Wasserversorgung Hünxe GmbH entstanden ist. Die Gemeinde hat einen Anteil von 51 Prozent an dieser Gesellschaft. Die Gelsenwasser AG fungiert dort als Betriebsführer.

Verkehrsanbindung

Die Gemeinde Hünxe ist über die Bundesautobahn A4 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Darüber hinaus verläuft die Bundesstraße B58 durch das Gemeindegebiet. Über die Schiene ist Hünxe mit den Städten Dinslaken, Wesel und Dorsten verbunden. Ansonsten wird der öffentliche Nahverkehr in der Gemeinde mit Bussen bedient. Aus der Luft kann man die Gemeinde Hünxe auf dem Verkehrslandeplatz Schwarze Heide erreichen. Die nächstgelegenen größeren Flughäfen befinden sich in Weeze und Düsseldorf.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Ruhrgebiet, am Niederrhein, im Kreis Wesel und in Hünxe

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Hünxe eröffnen kann.

Comments are closed.