Immobiliengutachter Legden

Als Immobiliengutachter bin ich in Legden mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Legden auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Legden

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 7.018 (Stand: 2014)

Die Gemeinde Legden gehört zum Kreis Borken des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im Münsterland. Das Dahlien- und Freizeitdorf befindet sich ziemlich genau in der Mitte zwischen den Städten Enschede und Münster.

Legden

Doris Rennekamp / pixelio.de

Die Gemeinde liegt im Nordwesten Nordrhein-Westfalens und im westlichen Münsterland. Sie gliedert sich in die beiden Ortsteile Legden und Asbeck auf, die einstmals selbständigen Orte schlossen sich im Jahr 1969 zur Gemeinde Legden zusammen. Die Gemeinde liegt in der Nachbarschaft von Rosendahl, Schöppingen, Gescher, Stadtlohn, Ahaus und Heek. Ihre erste urkundliche Erwähnung findet man in den Geschichtsbüchern im Jahre 1092.

Immobilienpreise und Lagen in Legden

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Gemeinde Legden einen durchschnittlichen Mietpreis von 4,62 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Gemeinde zeigen seit dem Jahr 2011 keine Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,11 Euro. Dieser Preis hat sich bis heute nicht mehr verändert, aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich immer noch 5,11 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Gemeinde Legden im Jahr 2011 noch durchschnittlich 4,27 Euro pro Quadratmeter. Der aktuelle Wert für diese Wohnungsgröße zeigt ebenfalls keine Veränderung, der Preis liegt auch heute noch bei durchschnittlich 4,27 Euro pro Quadratmeter.

Kultur und Bildung

Vor allem das Stiftsdorf Asbeck hat den Besuchern der Gemeinde Legden eine ganze Reihe an gut erhaltenen historischen Bauwerken zu bieten. Zu den Sehenswürdigkeiten der Gemeinde gehört beispielsweise das Haus Egelborg. Das denkmalgeschützte Wasserschloss wurde im Jahre 1389 erstmals urkundlich erwähnt. Ebenfalls unter Denkmalschutz steht die Pfarrkirche St. Brigida. Bereits um das Jahr 1100 herum stand hier ein erster Vorgängerbau. Das heutige spätromanische Sakralbauwerk stammt aus dem späten 13. Jahrhundert. St. Margareta im Ortsteil Asbeck ist eine Filialkirche von St. Brigida und ehemalige Stiftskirche. Ihre ältesten Bauteile stammen aus dem 12. Jahrhundert. Das Haus von Hülst wurde im Jahre 1677 als Wohnhaus für die Patrizierfamilie Menke erbaut. Das Nebengebäude im Garten ist ein Fachwerkhaus aus dem 18. Jahrhundert. Sehenswert in der Gemeinde Legden sind aber auch die evangelischen Gnadenkirche, die Hunnenporte, das Dormitorium mit Stiftsdokumentation und das Haus Weßling. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler sorgt die Gemeinde Legden mit zwei Grundschulen und einer Sekundarschule.

Wirtschaft

Während der Standort Legden zu früheren Zeiten überwiegend landwirtschaftlich geprägt war, entwickelte sich hier im frühen 20. Jahrhundert eine bedeutende Möbelindustrie, die jedoch in den 1980er Jahren wieder zusammenbrach. Seither hat sich in der Gemeinde eine gute Mixtur aus verarbeitendem Gewerbe, Bau- und Gastgewerbe niedergelassen. Es gibt beispielsweise Betriebe aus dem Bereich Rohr- und Freileitungsbau, aber auch die Kunststoff- und Metallverarbeitung ist am Standort vertreten. Das Gewerbe in Legden besteht vorwiegend aus kleineren und mittleren Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben. Hier sind beispielsweise das Kunststoffverarbeitungsunternehmen Profilan Kunststoffwerk GmbH & Co KG, das Stahlbau-Unternehmen RST Rohr-Systemtechnik eK, das Bau-Unternehmen Grethen GmbH & Co KG, das Verpackungsunternehmen Fleischzentrum Legden GmbH, die Buchbinderei Zebra Papierverarbeitungs GmbH und das Bau-Unternehmen Ulrich Bogenstahl GmbH ansässig.

Verkehrsanbindung

Die Gemeinde Legden ist über die Bundesautobahn A31 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Am hiesigen Bahnhof verkehrt die Westmünsterlandbahn. Im Regionalverkehr erreicht man hier über die Schiene die Städte Dortmund, Gronau und Enschede. Ansonsten wird der öffentliche Nahverkehr mit Bussen bedient. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Münster-Osnabrück und Düsseldorf.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung in der Region Münsterland, im Kreis Borken und in Ledgen

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Ledgen eröffnen kann.

Comments are closed.