Immobiliengutachter Gronau

Als Immobiliengutachter bin ich in Gronau mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Gronau auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Gronau

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 46.265 (Stand: 2014)

Gronau gehört zum Kreis Borken des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt in der Niederung des Flusses Dinkel. Im Nordosten der Stadt erstreckt sich das Moor- und Heidegebiet Gildehauser Venn.

Gronau

siepmannH / pixelio.de

Das Stadtgebiet grenzt im Westen und im Norden an die Niederlande, und zwar an die Stadt Enschede und die Gemeinde Losser. Es gibt die beiden Stadtteile Gronau und Epe, letzterer wurde bereits im Jahre 1188 erstmals urkundlich erwähnt, Gronau selbst erst 1365.

Immobilienpreise und Lagen in Gronau

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Gronau einen durchschnittlichen Mietpreis von 7,32 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,65 Euro, im Jahr 2012 stieg der Preis dann auf 5,26 Euro an. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis noch einmal leicht auf 5,31 Euro angestiegen. Das Jahr 2014 brachte eine weitere Steigerung auf 5,99 Euro mit sich, aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich aber nur noch 5,94 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Gronau im Jahr 2011 noch 5,06 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2012 ist der Preis dann auf 5,77 Euro gestiegen. Im Jahr 2013 ist der Preis jedoch ganz leicht auf 5,74 Euro pro Quadratmeter abgefallen. 2014 gab es einen weiteren Preisverfall zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe nur noch 5,66 Euro bezahlen. Der aktuelle Wert zeigt aber wieder einen deutlichen Anstieg, der Preis hat sich nun bis auf durchschnittlich 6,89 Euro pro Quadratmeter erhöht.

Kultur und Bildung

Die Stadt Gronau hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten anzubieten. Ihr Wahrzeichen ist der alte Wasserturm am Stadtpark. Nördlich der Innenstadt kann man einige technische Denkmäler sehen, es handelt sich um Gebäude der ehemaligen Textilindustrie von Gronau. Vom alten Rathaus der Stadt steht heute leider nur noch der Turm aus dem Jahre 1890. Im Osten von Gronau lohnt sich ein Bummel durch die Morgensternsiedlung. Die ehemalige Arbeitersiedlung bildet ein gut erhaltenes, geschlossenes Ensemble. Die denkmalgeschützte Pfarrkirche St. Antonius ist eine neugotische Basilika. Die evangelische Stadtkirche stammt aus dem Jahre 1897. Die Drostenkapelle wurde mit ihrem Bildstock ebenfalls zum Ende des 19. Jahrhunderts erbaut. Aus der gleichen Epoche stammt auch die katholische Kirche St. Agatha, sie wurde in den Jahren von 1890 bis 1892 errichtet. Das ehemalige Kloster Glane stammt aus dem Jahre 1757. Im Stadtteil Epe steht die Wassermühle an der Dinkel aus dem Jahre 1859. Die Stadt Gronau hat ihren Besuchern aber auch einige interessante Museen zu bieten. Das in Deutschland einzigartige rock´n´popmuseum beschäftigt sich mit der Musikgeschichte. Das Driland Museum informiert über Kultur und Geschichte der Stadt. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Gronau acht Grundschulen, eine Sekundarschule, eine Gesamtschule, drei Hauptschulen, zwei Realschulen und zwei Gymnasien zur Verfügung. Die Förderschule am Ort rundet das allgemeine Bildungsangebot ab.

Wirtschaft

Der Standort Gronau ist Sitz des deutsch-niederländischen Kommunalverbands EUREGIO. Dabei handelt es sich um den wirtschaftlichen Zusammenschluss aus 130 Städten, Gemeinden und Kreisen aus dem Münsterland, Niedersachsen und den Niederlanden. In Gronau sind aber auch einige teils überregional bekannte Unternehmen ansässig. Das Lebensmittelunternehmen K+K Klaas & Kock BV & Co KG betreibt am Standort seine Verwaltung und sein Zentrallager. Von hier aus werden mehr als 210 Supermärkte und Verbrauchermärkte gesteuert, die Firma gehört zu den hundert größten Handelsunternehmen der Bundesrepublik. Das Textilunternehmen Engbers GmbH & Co KG hat seinen Hauptsitz in Gronau. Es betreibt rund 280 Filialbetriebe in Deutschland und Österreich und beschäftigt insgesamt mehr als 1.500 Mitarbeiter. Die Urenco Gruppe betreibt am Standort die bundesweit einzige Urananreicherungsanlage mit einer Kapazität von 4.500 Tonnen.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Gronau ist über Anschlussstellen an die Autobahnen A30 von Amsterdam nach Bad Oeynhausen, A31 von Bottrop nach Emden und A35 von Zwolle nach Enschede in das internationale Fernstraßennetz eingebunden. Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B54 und B474 durch das Stadtgebiet. Am Bahnhof Gronau verkehren die Euregio Bahn und die Westmünsterland Bahn. Es gibt stündliche Verbindungen nach Enschede, Münster und Dortmund. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Diese fahren unter anderem die Städte Ahaus, Coesfeld, Rheine, Borken, Bad Bentheim und Nordhorn an. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Münster-Osnabrück und Enschede. Der am schnellsten zu erreichende internationale Flughafen ist Düsseldorf.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung in der Region Münsterland, im Kreis Borken und in Gronau

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Gronau eröffnen kann.

Comments are closed.