Immobiliengutachter Kerken

Als Immobiliengutachter bin ich in Kerken mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Kerken auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Kerken

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 12.401 (Stand: 2013)

Die Gemeinde Kerken gehört zum Kreis Kleve des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt am unteren Niederrhein. Sie befindet sich im Süden des Kreises und im Westen des Landes, auf der linken Rheinseite im niederrheinischen Tiefland.

Kerken

Thomas Max Müller / pixelio.de

Die Gemeinde gliedert sich in vier Ortschaften auf, die wiederum ihre eigenen Ortsteile haben. Die zu Kerken gehörenden Ortschaften heißen Aldekerk, Nieukerk, Eyll und Stenden. Im Norden der Gemeinde liegt die Stadt Geldern, östlich grenzen die Städte Issum und Rheurdt an das Gemeindegebiet. Im Süden liegt die Stadt Kempen und westlich von Kerken findet man die Gemeinde Wachtendonk und die Stadt Straelen. Die Bevölkerungszahlen der Gemeinde Kerken stagnieren schon seit den 1990er Jahren. 1995 gab es hier 12.060 Bürger, im Jahr 2000 zählte man 12.553 Einwohner. 2005 lebten 12.830 Menschen in Kerken und im Jahre 2010 waren es 12.650 Gemeindemitglieder. Der letzte Stand aus dem Jahr 2013 nennt eine ähnliche Zahl, damals hatte die Gemeinde 12.401 Einwohner.

Immobilienpreise und Lagen in Kerken

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Gemeinde Kerken einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,76 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen, die Tendenz zeigt jedoch leicht nach oben. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,75 Euro. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann bis auf 6,09 Euro angestiegen. Aktuell hat der Preis nochmals leicht angezogen, für eine Wohnung dieser Größe muss man jetzt durchschnittlich 6,12 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Gemeinde Kerken im Jahr 2011 noch 5,53 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2013 ist der Preis dann auf 5,30 Euro pro Quadratmeter gefallen. Der aktuelle Wert zeigt aber wieder einen Anstieg, der durchschnittliche Preis für diese Wohnungsgröße hat sich nun auf 5,60 Euro erhöht.

Kultur und Bildung

Viele Gebäude in den Ortschaften von Kerken legen Zeugnis von der langen Geschichte der Gemeinde ab, die bis ins 13. Jahrhundert zurückgeht. Der Name stammt vom niederländischen Wort für Kirche ‚Kerk‘. In Aldekerk, Nieukerk und Stenden stehen denn auch katholische Kirchen, die mehrere Jahrhunderte alt sind. St. Dionysius in der Ortschaft Nieukerk wurde im romanischen Stil erbaut, die Pfarrkirche St. Peter und Paul in Aldekerk ist neugotisch. St. Thomas in Stenden hat sowohl romanische als auch gotische Elemente. Für die Besichtigung aller Kirchen können Führungen gebucht werden. Sehenswert sind auch die Heimatstuben der Gemeinde Kerken, ein Beispiel dafür ist der zweigeschossige Fachwerkbau aus dem 17. Jahrhundert in der Ortschaft Aldekerk. Im 1859 von der gleichnamigen Fabrikantenfamilie erbauten Haus Lawaczeck kann man heute Ausstellungen, Vorträge und Konzerte besuchen. Der historische Verein für Geldern und Umgegend hat hier ein Museum und eine Begegnungsstätte eingerichtet. Für die allgemeine Bildung der Schüler wird in der Gemeinde Kerken mit jeweils einer katholischen Grundschule in den Ortschaften Aldekerk und Nieukerk gesorgt. In Aldekerk befindet sich zusätzlich eine Hauptschule. Geplant ist für das kommende Schuljahr die Einrichtung einer Gesamtschule, die als Teilstandort der Robert-Jungk-Gesamtschule Krefeld-Hüls betrieben werden soll.

Wirtschaft

Am Standort Kerken gibt es einige mittelständische Unternehmen. Dazu gehören unter anderem der Software-Entwickler SCI Software GmbH, der Hersteller von elektrotechnischen Anlagen Dormann + Winkels GmbH in der Ortschaft Nieukerk, das ebenfalls in Nieukerk ansässige Dienstleistungsunternehmen Hogrimex Food Handels GmbH und die Firma Zelte Friedrich in Aldekerk.

Verkehrsanbindung

Durch das Gemeindegebiet von Kerken verlaufen die Bundesstraßen B9 und B510. Über diese Straßen gelangt man nach längstens 10 Kilometern Wegstrecke zu den nächsten Autobahnanschlussstellen an die A40 und die A57. Damit ist Kerken gut in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Die Bahnhöfe der Ortschaften Aldekerk und Nieukerk liegen an der linksniederrheinischen Bahnstrecke. Unter der Woche verkehrt hier halbstündlich der Niers-Express in die Städte Kleve und Düsseldorf. Die Streckenführung verläuft über Krefeld. Ansonsten wird der öffentliche Nahverkehr der Gemeinde mit Bussen bedient. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Weeze und Düsseldorf.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Rheinland, im Kreis Kleve und in Kerken

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Kerken eröffnen kann.

Comments are closed.