Immobiliengutachter Geldern

Als Immobiliengutachter bin ich in Geldern mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Geldern auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Geldern

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 33.064 (Stand: 2013)

Die Stadt Geldern gehört zum Kreis Kleve des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im niederrheinischen Tiefland. Neben der Kernstadt gibt es noch neun weitere Stadtteile.

Geldern

Thomas Max Müller / pixelio.de

Sie heißen Hartefeld, Kapellen, Lüllingen, Pont, Veert, Boeckelt, Aengenesch, Vernum und Walbeck. Die Einwohnerzahlen von Geldern stagnieren schon seit der Jahrtausendwende mit nur leichten Abweichungen nach oben und nach unten. Im Jahr 2000 lebten 33.074 Menschen in der Stadt, 2005 gab es hier 34.035 Bürger. Im Jahr 2009 lag die Einwohnerzahl bei 33.746, der letzte Stand aus dem Jahr 2013 nennt die Zahl von 33.064 Bewohnern.

Immobilienpreise und Lagen in Geldern

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Geldern einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,96 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen, sowohl nach oben als auch nach unten. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,65 Euro, im Jahr 2013 stieg der Preis dann auf 5,83 Euro an. Das Jahr 2014 brachte eine weitere Erhöhung auf 6,74 Euro mit sich, aktuell ist der Preis für diese Wohnungsgröße jedoch wieder auf 5,98 Euro gefallen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Geldern im Jahr 2011 noch 4,99 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2013 war der Preis aber bis auf 5,74 Euro angestiegen. 2014 gab es dann jedoch einen Preiseinbruch zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe nur noch 5,38 Euro bezahlen. Der aktuelle Wert zeigt einen erneuten Anstieg, der Preis hat sich nun wieder auf 5,63 Euro erhöht.

Kultur und Bildung

In ihrem historischen Stadtkern hat die Stadt Geldern den Besuchern einige interessante Bauwerke zur Besichtigung zu bieten. Dazu gehört die Heilig-Geist-Kirche, eine ehemalige Klosterkirche mit wechselvoller Geschichte. Ursprünglich im Jahre 1415 erbaut, wurde sie 1530 durch einen Stadtbrand zerstört. Der barocke Wiederaufbau aus dem Jahre 1740 wurde im Zweiten Weltkrieg abermals zerstört und im Jahre 1952 nochmals aufgebaut. Der einzige verbliebene Turm der Stadtbefestigung ist der Mühlenturm aus dem Jahre 1546. Außerhalb der Innenstadt ist der historische Kanal Fossa Eugeniana aus dem Jahre 1626 sehenswert. Er wurde nie fertiggestellt und ist nur noch in Teilen erhalten. Ein Radweg führt am rund 50 Kilometer langen Kanal entlang. Das Schloss Haag ist eine Burganlage aus dem Spätmittelalter und wurde im Jahre 1337 erstmals urkundlich erwähnt. Trotz massiver Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg ist die Burg auch heute noch sehenswert. In der am besten erhaltenen ehemaligen Vorburg residiert jetzt ein Golfclub. Einen Besuch wert ist auch das einstige Augustinnerinnenkloster aus dem 16. Jahrhundert, dessen Refektorium zur Besichtigung offen steht. Um die Stadt Geldern herum gibt es darüber hinaus einige historische Windmühlen zu sehen, darunter beispielsweise die Veerter Windmühle von 1856 und die Windmühle am Poelycker Weg aus dem Jahre 1866. Für die allgemeine Bildung der Schüler in der Stadt Geldern stehen insgesamt sieben Grundschulen, eine Hauptschule, eine Realschule, eine Sekundarschule und zwei Gymnasien zur Verfügung. Abgerundet wird das allgemeine Bildungsangebot noch durch eine Förderschule.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Geldern wird vor allem von kleineren und mittleren Betrieben beherrscht. Zu den ansässigen Unternehmen zählen beispielsweise die Bett-Art Matratzenfabrik GmbH, die Dröppelmann Agrartechnik GmbH, die Gelderland Spreng- und Abbruch-Technik GmbH, die Bauunternehmung Hermkens, der Kunststoffverarbeiter IKS Schön GmbH, die Klingenburg Logistik GmbH, der Hersteller von elektrotechnischen Geräten LDA GmbH, der Maschinenbauer Slickers Technology GmbH & Co. KG und der Zulieferungsbetrieb für die Metallindustrie Ulrich Klimmek GmbH.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Geldern ist durch die beiden Bundesautobahnen A40 und A57 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Über die durch das Stadtgebiet verlaufenden Bundesstraßen B9 und B58 sind diese Autobahnen günstig zu erreichen. Der städtische Bahnhof verbindet die Bürger durch halbstündlich verkehrende Züge mit den Städten Kleve, Krefeld und Düsseldorf. Ansonsten wird der öffentliche Nahverkehr in Geldern und Umgebung mit Bussen abgewickelt. Die nächstgelegenen Flughäfen befinden sich in Weeze und Düsseldorf.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Rheinland, im Kreis Kleve und in Geldern

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Geldern eröffnen kann.

Comments are closed.