Immobiliengutachter Stolberg

Als Immobiliengutachter bin ich in Stolberg mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Stolberg auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Stolberg

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 56.414 (Stand: 2014)

Stolberg gehört zur Städteregion Aachen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt in der Voreifel. Die Stadt befindet sich in einem Tal, das vom Vichtbach durchflossen wird.

Stolberg

siepmannH / pixelio.de

Das Dreiländereck Deutschland-Belgien-Niederlande ist nicht weit entfernt. Wegen seiner langen Tradition der metallverarbeitenden Industrie wird Stolberg auch als Kupferstadt oder Älteste Messingstadt der Welt bezeichnet. Dennoch werden von den 9.831 Hektar Gesamtfläche auch noch 2.622 Hektar landwirtschaftlich genutzt. Ganze 4.822 Hektar der Stadtfläche sind bewaldet. Die ältesten in Stolberg gefundenen Siedlungsspuren stammen aus der frühen Mittelsteinzeit. Im Jahre 1118 wurde die Stadt erstmals urkundlich erwähnt.

Immobilienpreise und Lagen in Stolberg

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Stolberg einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,94 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,09 Euro, im Jahr 2012 stieg der Preis dann auf 5,21 Euro an. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann noch weiter bis auf 5,63 Euro angestiegen. Das Jahr 2014 brachte einen leichten Preisabfall auf 5,52 Euro mit sich, aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe aber durchschnittlich schon wieder 5,84 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Stolberg im Jahr 2011 noch 5,48 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2012 ist der Preis auf 5,52 Euro gestiegen. Im Jahr 2013 ist der Preis dann noch weiter bis auf 5,80 Euro pro Quadratmeter angestiegen. 2014 gab es einen leichten Preisverfall zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe nur noch 5,44 Euro bezahlen. Der aktuelle Wert zeigt einen erneuten Anstieg, der Preis hat sich nun wieder auf durchschnittlich 5,82 Euro pro Quadratmeter erhöht.

Kultur und Bildung

Die Stadt Stolberg hat ihren Besuchern zahlreiche denkmalgeschützte Gebäude zur Besichtigung anzubieten. Im Stadtteil Breinig steht der gesamte historische Straßenzug Alt-Breinig mit seinen Bruchsteinhäusern unter Denkmalschutz. Besonders typisch für die Architektur der Stadt Stolberg sind die historischen Kupferhöfe und Reitwerke. Inmitten der Altstadt erhebt sich auf einem steilen Kalkfelsen die Burg Stolberg aus dem 12. Jahrhundert. Die Kirche St. Lucia wurde im 14. Jahrhundert erstmals als Burgkapelle erwähnt. Das heutige Gebäude ist eine dreischiffige neuromanische Basilika. Seine heutige Gestalt erhielt der Sakralbau erst in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Zu den interessanten Museen der Stadt Stolberg zählt der Zinkhütter Hof. Dort werden die Industrie-, die Wirtschafts- und die Sozialgeschichte der Region dokumentiert. Auf Burg Stolberg kann man das Heimat- und Handwerksmuseum in der Torburg besuchen. In der Nähe des Bahnhofs zeigt das Vennbahn-Museum Exponate zur Geschichte der Vennbahn. Im Museumssägewerk Zweifall werden historische Werkzeuge ausgestellt und historische Techniken demonstriert. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler sorgt die Stadt Stolberg mit acht Grundschulen, einer Ganztageshauptschule, einer Gemeinschaftshauptschule, einer Sekundarschule, einer Gesamtschule, zwei Realschulen und zwei Gymnasien. Die drei Förderschulen am Ort runden das allgemeine Bildungsangebot ab.

Wirtschaft

Über mehrere Jahrhunderte wurde der Wirtschaftsstandort Stolberg durch Kohle und Erze geprägt, aus denen eine lange Tradition der metallverarbeitenden Industrie hervorging. Glasproduzierende Werke und chemische Unternehmen folgten, in letzter Zeit hat sich die Dienstleistungsbranche zu einem wichtigen Standbein für Stolberg entwickelt. Dafür steht beispielsweise das Dienstleistungszentrum Münsterbusch im Gewerbegebiet Steinfurt. Heute dominiert das mittelständisch-produzierende Gewerbe, in den Außenbezirken der Stadt prägen Land- und Forstwirtschaft das Bild. Mit insgesamt rund 16.000 Arbeitsplätzen ist Stolberg nach Aachen der bedeutendste Industriestandort der Städteregion. Zu den wichtigsten Industrieunternehmen am Standort zählen der weltweit größte Vorwalzbandproduzent Schwermetall Halbzeugwerk GmbH & Co KG, der führende Bänderhersteller Prymetall GmbH & Co KG, der Drogerieartikel-Produzent Dalli Group, der französische Industriekonzern Companie de Saint-Gobain und die Berzelius Bleihütte. Die Kaufkraftkennziffer der Stadt lag im Jahr 2004 bei 99,6 Prozent. Die Zentralitätskennziffer von 59 Prozent indiziert jedoch, dass das in Stolberg verdiente Geld kaum am Ort ausgegeben wird.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Stolberg ist über Anschlussstellen an die Bundesautobahnen A4, A44 und A544 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Der Hauptbahnhof liegt an der Schienenstrecke von Aachen nach Köln. Im Regionalverkehr erreicht man darüber hinaus die Städte Aachen, Eschweiler, Herzogenrath, Merkstein, Alsdorf und Heerlen. Ansonsten wird der öffentliche Nahverkehr mit Bussen des Aachener Verkehrsverbundes abgewickelt. Der nächstgelegene Flughafen ist Köln-Bonn.

Comments are closed.