Immobiliengutachter Hachenburg

Als Immobiliengutachter bin ich in Hachenburg mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Hachenburg auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Hachenburg

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Einwohner: 23.680 (Stand: 2014)

Hachenburg ist eine Verbandsgemeinde im Westerwaldkreis des Bundeslandes Rheinland-Pfalz und liegt zwischen Koblenz und Siegen.

Hachenburg

Thomas Max Müller / pixelio.de

Zum Verband gehören die Stadt Hachenburg als Verwaltungssitz und 32 weitere Ortsgemeinden. Die Stadt Hachenburg ist ein staatlich anerkannter Erholungsort. Die Bevölkerungszahlen der Verbandsgemeinde entwickeln sich in letzter Zeit rückläufig. Im Jahr 1997 lebten hier 24.025 Menschen, der letzte Stand von 2014 gibt die Zahl von nur noch 23.680 Einwohnern an.

Immobilienpreise und Lagen in Hachenburg

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Verbandsgemeinde Hachenburg einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,73 Euro pro Quadratmeter. Die Preise unterlagen seit dem Jahr 2013 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2013 beispielsweise durchschnittlich noch 5,68 Euro. Bis zum Jahr 2014 ist der Preis jedoch bis auf 5,96 Euro gefallen. Im Jahr 2015 gab es dann eine Steigerung auf durchschnittlich 6,54 zu verzeichnen. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe im Durchschnitt 6,35 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Verbandsgemeinde Hachenburg im Jahr 2013 noch 5,28 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2014 ist der Preis dann bis auf 4,80 Euro pro Quadratmeter abgefallen. Das Jahr 2015 brachte in diesem Bereich eine leichte Steigerung auf durchschnittlich 4,94 mit sich. Der aktuelle Wert zeigt eine weitere Steigerung, der Preis hat sich nun nochmals bis auf durchschnittlich 5,02 Euro pro Quadratmeter erhöht. Grundsätzlich liegen die Mietpreise für Wohnungen in der Verbandsgemeinde Hachenburg unter den durchschnittlichen Vergleichspreisen für die gesamte Bundesrepublik Deutschland.

Kultur und Bildung

Die Stadt Hachenburg hat ihren Besuchern einige sehr interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Sie wird auch die heimliche Kulturhauptstadt des Westerwaldes genannt. In der historischen Altstadt kann man das Schloss bewundern, welches im Jahre 1180 ursprünglich als Burg errichtet worden war. In einem Nebengebäude des Schlosses ist das Landschaftsmuseum Westerwald untergebracht. Die Schlosskirche wurde 1372 erstmals urkundlich erwähnt. Der Markt wird von liebevoll restaurierten Giebelhäusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert umringt. Die Franziskanerkirche von 1738 gehörte einst zum Franziskanerkloster, das jedoch 1907 abgerissen wurde. Das Steinerne Haus am Alten Markt stammt von 1439. Die Ursprünge des Alten Rathauses liegen im späten 13. Jahrhundert. Außerdem lohnt sich eine Besichtigung der evangelischen Kirche St. Bartholomäus aus dem Jahre 1241. Sehenswert ist auch die ehemalige Knochen- und Sägemühle aus dem Jahre 1821. Die Mühle liegt am östlichen Rande der Altstadt und wurde noch bis ins Jahr 1950 betrieben. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Verbandsgemeinde Hachenburg acht Grundschulen, eine Realschule Plus, eine Fachoberschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Die beiden Förderschulen am Standort vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot. In der Stadt Hachenburg kann man an der privaten Hochschule der Deutschen Bundesbank studieren.

Wirtschaft

Zu den wichtigen Unternehmen des Wirtschaftsstandortes Hachenburg gehört die traditionsreiche Westerwald Brauerei H. Schneider GmbH & Co KG. Sie wurde bereits im Jahre 1861 am Standort Hachenburg gegründet. Außerdem hat die Westerwald Bank, eine deutsche Genossenschaftsbank, ihren Sitz in der Verbandsgemeinde. Darüber hinaus sind das Logistikunternehmen Unimet Zentrallager West GmbH & Co Handels-KG, das Maschinenbauunternehmen Werner Winz GmbH & Co KG, das Softwareunternehmen Systemhaus Hachenburg, der Frachtspeditionsdienst Spedition Hoffmann GmbH, der Stoffgroßhändler AVO-Vliesstoffe & Handels GmbH, die Druckerei Hachenburg GmbH, das Logistikunternehmen ASL Ademco GmbH, die Druckerei Krüger Medienhaus KG, der Vertriebsdienst sure data systems und das Transportunternehmen Gerhards & Brücker GmbH in Hachenburg ansässig.

Verkehrsanbindung

Die Verbandsgemeinde Hachenburg hat keine eigene Anschlussstelle an eine Bundesautobahn. Die nächstgelegenen Auffahrten sind Montabaur zur A3 und Haiger/Burbach zur A45. Die Bundesstraßen B413 und B414 verlaufen durch das Gemeindegebiet und verbinden Hachenburg mit den Städten Höchstenbach, Dierdorf, Bendorf, Neuwied und Koblenz. Der Bahnhof der Stadt Hachenburg liegt an der Westerwald-Sieg-Bahn. Diese bietet unter anderem Verbindungen in die Städte Limburg, Westerburg, Altenkirchen, Au, Betzdorf, Siegen und Kreuztal. Der Bahnhof Au bietet Anschlussverbindungen in die Ballungsräume Rhein-Ruhr und Rhein-Main. Der nächstgelegene Flughafen ist der Siegerlandflughafen.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung zwischen dem Siegerland und Westwerwald, im Westerwaldkreis und in Hachenburg

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Hachenburg eröffnen kann.

Comments are closed.