Immobiliengutachter Westerburg

Als Immobiliengutachter bin ich in Westerburg mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Westerburg auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Westerburg

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Einwohner: 22.565 (Stand: 2014)

Westerburg ist eine Verbandsgemeinde im Westerwaldkreis des Bundeslandes Rheinland-Pfalz und liegt im Oberen Westerwald nahe der Landesgrenze zu Hessen.

Westerburg

Thomas Max Müller / pixelio.de

Zum Verband gehören die Stadt Westerburg als Verwaltungssitz und 23 weitere Ortsgemeinden. Die Bevölkerungszahlen der Verbandsgemeinde stiegen bis zur Jahrtausendwende kontinuierlich an. Im Jahr 1970 lebten hier 19.631 Menschen, bis 1987 hatte sich diese Zahl schon bis auf 20.138 Einwohner gesteigert. 1997 gab es 23.441 Gemeindemitglieder, aber im Jahr 2005 kündigte sich mit der Zahl 23.338 eine Trendwende an. Der letzte Stand von 2014 gibt für Westerburg 14.717 Einwohner an und bestätigt damit noch einmal die negative Tendenz.

Immobilienpreise und Lagen in Westerburg

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Verbandsgemeinde Westerburg einen durchschnittlichen Mietpreis von 4,62 Euro pro Quadratmeter. Die Preise unterlagen seit dem Jahr 2013 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2013 beispielsweise durchschnittlich noch 4,82 Euro pro Quadratmeter. Aktuell gab es in diesem Bereich keine große Veränderung, man muss für eine Wohnung dieser Größe jetzt durchschnittlich 4,84 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Verbandsgemeinde Westerburg im Jahr 2013 durchschnittlich noch 4,56 Euro pro Quadratmeter. Der aktuelle Wert zeigt auch hier keine wesentliche Veränderung, der Preis hat sich nun bei durchschnittlich 4,52 Euro pro Quadratmeter eingependelt. Grundsätzlich liegen die Mietpreise für Wohnungen in der Verbandsgemeinde Westerburg unter den durchschnittlichen Vergleichspreisen für die gesamte Bundesrepublik Deutschland.

Kultur und Bildung

Die Verbandsgemeinde Westerburg hat ihren Besuchern einige sehr interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Schloss Westerburg wurde im Jahre 1192 zum ersten Mal in einer Urkunde erwähnt, wahrscheinlich aber schon wesentlich früher erbaut. Die Liebfrauenkirche ist eine katholische Wallfahrtskirche und steht auf dem Reichenberg nahe Westerburg. Der Ort war schon im Mittelalter ein Wallfahrtsziel, im Jahre 1310 wurde hier erstmals eine Kapelle errichtet. Sehenswerte Bauten von Westerburg sind unter anderem die denkmalgeschützte Alte Landratsvilla und das Burgmannenhaus, wo heute das Standesamt untergebracht ist. Ein interessantes industrielles Denkmal ist die Eisenbahnbrücke Hülsbachtalbrücke von 1906. Im alten Rathaus kann man ein Trachtenmuseum besuchen, außerdem gibt es in der Verbandsgemeinde ein Eisenbahnplakat-Museum. Der Erlebnisbahnhof Westerwald hält für den Besucher eine deutschlandweit einzigartige Ausstellung alter Industrielokomotiven der Bundeswehr bereit. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Verbandsgemeinde Westerburg sieben Grundschulen und eine Realschule plus zur Verfügung. Zwei Förderschulen und eine freie Montessori-Schule vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Westerburg profitiert vor allem von seiner exponierten geografischen Lage inmitten der Ballungsräume Rhein-Ruhr mit der Metropole Köln und Rhein-Main mit der Stadt Frankfurt. Zu den hier ansässigen Unternehmen zählen beispielsweise der Automobilzulieferer Gestamp Griwe Westerburg GmbH, das Bauunternehmen G. Koch GmbH & Co KG, die Druckerei Reik Imhäuser, die Gießerei Metallguß Seifert GmbH, Das Maschinenbauunternehmen GALESKI e.K. und der Industrieanlagenanbieter ProCeram GmbH.

Verkehrsanbindung

Die Verbandsgemeinde Westerburg hat keine eigene Anschlussstelle an eine Bundesautobahn. Die nächstgelegenen Auffahrten zu den Autobahnen A3, A45 und A48 liegen jeweils rund 20 Kilometer entfernt. Der Bahnhof Westerburg liegt an der Schienenstrecke von Limburg nach Altenkirchen. Es verkehren die Westerwald-Sieg-Bahn und die Hessische Landesbahn. Sie bieten unter anderem Anschluss an die Städte Limburg an der Lahn, Bad Marienberg, Hachenburg, Altenkirchen, Au, Wissen, Siegen und Kreuztal. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächstgelegene Flughafen ist der Siegerlandflughafen.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung zwischen dem Siegerland und Westwerwald, im Westerwaldkreis und in Westerburg

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Westerburg eröffnen kann.

Comments are closed.