Immobiliengutachter Herzogenrath

Als Immobiliengutachter bin ich in Herzogenrath mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Herzogenrath auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Herzogenrath

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 46.398 (Stand: 2014)

Herzogenrath ist eine mittlere regionsangehörige Stadt in der Städteregion Aachen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Die vom Bergbau geprägte Stadt liegt am Übergang der Eifel zum Rheinischen Schiefergebirge und der Niederrheinischen Tiefebene.

Herzogenrath

johannes vortmann / pixelio.de

Herzogenrath gehört zum Nordkreis Aachen, das Stadtgebiet grenzt direkt an die Niederlande. Neben dem Hauptort gliedert sich die Stadt in die zwei weiteren Ortsteile Merkstein und Kohlscheid auf. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1104, dort wird Herzogenrath als Burgsiedlung der Grafen von Saffenberg genannt.

Immobilienpreise und Lagen in Herzogenrath

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Herzogenrath einen durchschnittlichen Mietpreis von 6,69 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,64 Euro, im Jahr 2012 fiel der Preis dann aber auf 5,56 Euro ab. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann wieder auf 5,77 Euro angestiegen. Das Jahr 2014 brachte eine weitere Steigerung auf 5,98 Euro mit sich, aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe sogar durchschnittlich schon 6,88 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Herzogenrath im Jahr 2011 noch 5,49 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2012 ist der Preis aber auf 5,95 Euro gestiegen. Im Jahr 2013 ist der Preis dann noch weiter auf 6,31 Euro pro Quadratmeter angestiegen. 2014 gab es einen leichten Preisverfall zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe nur noch 6,26 Euro bezahlen. Der aktuelle Wert zeigt einen erneuten Anstieg, der Preis hat sich nun wieder auf durchschnittlich 6,53 Euro pro Quadratmeter erhöht.

Kultur und Bildung

Die Stadt Herzogenrath eignet sich für Touristen hervorragend als Ausgangspunkt für Wanderungen auf römischen Pfaden. Auch die Geschichte des Bergbaus der Region kann man hier noch heute hautnah erleben. Auf dem Herzoglimburgpfad kann man sich gebaute Zeitzeugen aus vielen Jahrhunderten erwandern. Die Hauptsehenswürdigkeit von Herzogenrath ist die Burg Rode. Sie ist auch der Gegenstand der ersten urkundlichen Erwähnung aus dem Jahre 1104. Heute stellt die Burg so etwas wie den kulturellen Mittelpunkt der Stadt dar, wo im Laufe des Jahres zahlreiche Veranstaltungen stattfinden. Außerdem kann man auf Burg Rode eine geschichtliche Ausstellung besichtigen. Dort erfährt man alles über die wechselvolle Geschichte des historischen Gebäudes. Sie war in der Vergangenheit nicht nur Zollburg und Verwaltungssitz, sondern diente auch als Gericht und Lazarett. Sogar das Rathaus der Stadt residierte einst auf Burg Rode. Die Ausstellungsräume befinden sich im Gewölbe der Burg. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler sorgt die Stadt Herzogenrath mit neun Grundschulen, zwei Gesamtschulen und einem Gymnasium. Die beiden Förderschulen am Ort runden das allgemeine Bildungsangebot ab.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Herzogenrath liegt ganz in der Nähe von Lagerstätten hochreinen Quarzsands und kann daher auf eine lange Tradition der Glasherstellung zurückblicken. Die VEGLA Vereinigten Glaswerke heißen heute Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH und sind noch immer am Standort aktiv. Über lange Zeit war die Stadt Herzogenrath wirtschaftlich durch den Bergbau geprägt. Aktuell findet ein Wandel hin zu modernen Technologien statt. Auf dem Gelände der Steinkohlengrube Laurweg im Ortsteil Kohlscheid wurde dazu der Technologiepark Herzogenrath aufgebaut, der es bereits in der gesamten Region zu Bekanntheit gebracht hat. Dort sitzt beispielsweise ein Werk der Firma Aixtron. Das Unternehmen ist führend in der Produktion von Maschinen zur Chipherstellung. Der Telekommunikationsausrüster Ericsson betreibt im Technologiepark Herzogenrath ein Forschungszentrum. Außerdem ist hier die Firma Cerobear ansässig. Das Unternehmen ist führend in der Herstellung von keramischen Wälzlagern. Diese befinden sich beispielsweise in den Turbopumpen der amerikanischen Space Shuttles.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Herzogenrath ist über Zubringerstraßen an die Bundesautobahnen A4 und A44 angeschlossen. Der hiesige Bahnhof liegt an der Schienenstrecke von Aachen nach Mönchengladbach. Hier kann man mit der Rhein-Niers-Bahn über Krefeld nach Duisburg fahren. Der Wupper-Express verkehrt über Düsseldorf, Wuppertal und Hagen nach Dortmund. Der IC von Aachen nach Berlin hält ebenfalls am Bahnhof Herzogenrath. Außerdem verkehren Züge in Richtung Heerlen und nach Alsdorf. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächstgelegene Flughafen ist Düsseldorf.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung in der Region Aachen, in der Städteregion Aachen und in Herzogenrath

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Herzogenrath eröffnen kann.

Comments are closed.