Immobiliengutachter Isselburg

Als Immobiliengutachter bin ich in Isselburg mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Isselburg auch Mieten und Pachten.

Der nach der Norm DIN ISO 17024 zertifizierte Immobiliensachverständige Dipl.-Sachverständiger Matthias Kirchner ist mit Blick auf die räumliche Nähe seines Bürostandortes auch in Isselburg mit der Immobilienbewertung befasst.

Der Immobilienmarkt von Isselburg ist dem zertifizierten und diplomierten Immobiliengutachter aus diversen Bewertungsfällen bestens vertraut.

Isselburg
Sascha Hübers / pixelio.de
Sofern Sie eine fundierte, gerichtsverwertbare, bankenfeste Immobilienbewertung in Isselburg benötigen, kann der Immobiliensachverständige Kirchner Ihnen mit einem Verkehrswertgutachten sicher weiterhelfen.

In der Regel werden solche Gutachten im privaten Bereich benötigt für:

  • Steuerliche Belange, insbesondere bei Erbschaft oder Schenkung
  • Erbauseinandersetzungen, insbesondere bei der Bemessung eines Pflichteilanspruchs oder innerfamiliärer Immobilienübertragung
  • Betriebsaufgaben
  • Immobilienbeleihung
  • Betreuungssachen
  • Verkaufsabsichten u.v.m.

Immobilienstandort Isselburg

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 10.716 (Stand: 2014)

Die Stadt Isselburg gehört zum Kreis Borken des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im Münsterland an der Issel.

Neben dem Kernort gibt es hier noch die Stadtteile Anholt, Heelden, Herzebocholt, Vehlingen und Werth. Im Norden und Westen grenzt Isselburg an die Niederlande, im Osten an die Stadt Bocholt und im Süden an Hamminkeln. Die erste urkundliche Erwähnung der Stadt geht bereits auf das Jahr 1169 zurück. Die Stelle findet man in einem Lehnsbuch des Bischofs von Utrecht.

Immobilienpreise und Lagen in Isselburg

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Isselburg einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,14 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 30 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 7,00 Euro. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 durchschnittlich noch 5,32 Euro, im Jahr 2013 ist der Preis bis auf 5,24 Euro gefallen. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe aber durchschnittlich schon wieder 5,28 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Isselburg im Jahr 2011 noch 5,14 Euro pro Quadratmeter.

Der Immobiliensachverständige beobachtet die Immobilienmarktdaten der Stadt Isselburg intensiv.

Hierzu werden im Kreis Borken eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Der Immobiliengutachter untersucht im konkreten Einzelbewertungsfall in Isselburg neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Ich führe als in Nordrhein-Westfalen ansässiger Immobiliensachverständiger mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Isselburg zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Kultur und Bildung

Isselburg hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das beeindruckendste historische Bauwerk der Stadt ist sicher das Wasserschloss Burg Anholt. Die heutige Barockresidenz geht auf einen Wehrbau aus dem 12. Jahrhundert zurück. Jetzt hat die Fürstenfamilie zu Salm-Salm im Schloss ihren Wohnsitz, außerdem gibt es dort ein Museum und ein Hotel. Für die Besucher der Stadt Isselburg lohnt sich ein Bummel durch den historischen Ortskern. Dort kann man beispielsweise einen Wehrturm aus dem 15. Jahrhundert sehen. Aber auch das alte Rathaus aus dem 16. Jahrhundert zählt zu den Sehenswürdigkeiten. Im Ortskern des Stadtteils Werth sieht man das mittelalterliche Rathaus und eine historische Windmühle. Im Ortsteil Anholt beeindruckt die St. Pankratius Kirche mit ihren prächtigen Malereien an den Wänden und der Decke im Inneren. Sehenswert ist aber auch die denkmalgeschützte Bartholomäuskirche. Der zunächst neugotische Backsteinbau wurde nach Zerstörungen im Jahre 1879 neu aufgebaut. Auch die evangelische Kirche in Isselburg steht unter Denkmalschutz. Der klassizistische Saalbau stammt aus dem Jahre 1832. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler sorgt die Stadt Isselburg mit drei Grundschulen und einer Verbundschule.

Wirtschaft

Am Wirtschaftsstandort Isselburg sitzen einige auch überregional bekannte Unternehmen. Dazu gehört beispielsweise die Isselburg Guss und Bearbeitung GmbH mit ihren 270 Mitarbeitern. Die Firma ging aus der Isselburger Hütte hervor. Heute stellt das Unternehmen Gussstücke her, sein jährliches Produktionsvolumen beträgt rund 22.000 Tonnen. Die Firma Novoferm GmbH stellt am Standort Isselburg Türen, Tore, Türzargen und Antriebe her. Sie wurde ursprünglich als Isselwerk WertH GmbH gegründet und gehört heute zur japanischen Sanwa Group. Das Technologie-Unternehmen TROX GmbH ist europäischer Marktführer im Bereich der Herstellung, Entwicklung und Vermarktung von Systemen und Komponenten zur Raumbelüftung

Verkehrsanbindung

Die Stadt Isselburg ist über die Bundesautobahn A3 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Darüber hinaus verläuft die Bundesstraße B67 durch das Stadtgebiet. Über einen eigenen Bahnhof verfügt Isselburg nicht, der nächstgelegene Schienenanschluss ist der Bahnhof von Empel-Rees. Bis dahin sind es von der Stadtmitte aus rund fünf Kilometer Wegstrecke. Der Bahnhof liegt an der Hollandstrecke. Im Stundentakt kann man von hier aus nach Emmerich, Koblenz, Duisburg und Düsseldorf fahren. Ansonsten wird der öffentliche Nahverkehr mit Bussen bedient. Es bestehen unter anderem Verbindungen in die Städte Bocholt, Rees und Millingen. Der nächstgelegene Flughafen ist Düsseldorf.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung in der Region Münsterland, im Kreis Borken und in Isselburg

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Isselburg eröffnen kann.

Immobiliengutachter Isselburg
4.9 (98.33%) 12 vote[s]