Immobiliengutachter Rheinisch-Bergischer Kreis

Als Immobiliengutachter bin ich im Rheinisch-Bergischen Kreis mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte im Gebiet des Rheinisch-Bergischen Kreises auch Mieten und Pachten.

Immobiliensachverständiger Matthias-Kirchner

Expedition Heimat im Rheinisch-Bergischen Kreis

Auch in diesem Jahr kann man im Rheinisch-Bergischen Kreis wieder eine Expedition in die Heimat unternehmen. Verschiedene Städte der Region haben sich dafür unter ein spezielles Motto gestellt. In Rösrath heißt das Thema „Quellen, Bäche, Wasserläufe“. In Odenthal wird sich alles um „Rasen, Rosen & Rabatten“ drehen. Overath hat das Motto „Freiherren, Fürsten, Fabrikanten“ gewählt. In der Stadt Bergisch Gladbach spielen „Kirchen, Klöster & Kapellchen“ die Hauptrolle. Kürten hat sich für „Bänder, Scheren & Papier“ entschieden. In Burscheid gibt es Erlebnisse rund um das Thema „Wälder, Felder, Apfelbäume“. Wermelskirchen informiert über „Korallen, Kalk & Kumpel“ und in Leichlingen gibt es vieles rund um „Karren, Pilger, Reisewege“ zu entdecken.

Der Rheinisch-Bergische Kreis ist also auch im Sommer 2014 wieder eine Reise wert. Aber auch für die 278.440 Einwohner der Region lohnt sich die Expedition Heimat. Sie leben hier auf einer Fläche von 437,32 Quadratkilometern, die Bevölkerungsdichte des Rheinisch-Bergischen Kreises liegt also bei 637 Einwohnern pro Quadratkilometer. Die Einwohnerzahl hat sich seit dem Jahr 1975 kontinuierlich nach oben entwickelt. Damals lebten im Rheinisch-Bergischen Kreis noch 243.578 Bürger, im Jahr 1985 gab es bereits 248.103 Menschen im Kreis. 1995, noch einmal zehn Jahre später, hatte sich die Bevölkerungszahl bereits auf 269.541 erhöht und im Jahr 2005 zählte man schon 279.092 Einwohner. Der aktuelle Stand von 2013 zeugt jedoch von einem leichten Rückgang.

Immobilienmärkte im Rheinisch-Bergischen Kreis

Immobilienbewertung Rheinisch-Bergischer Kreis Die Unterschiede von städtischen zu ländlichen Regionen im Rheinisch-Bergischen Kreis sind teilweise erheblich. Aus diesem Grund können die Immobiliengutachter keine allgemeingültigen Angaben zur Situation im Kreis machen. Die Informationen, welche sie der Plattform Wohnungsbörse.net entnehmen, können dennoch einen Eindruck vom Immobilienstandort Südwestfalen vermitteln:

• Bergisch Gladbach: 7,68 – 9,18 Euro/m²/Monat
• Wermelskirchen: 6,09 – 6,47 Euro/m²/Monat
• Rösrath: 7,20 – 7,85 Euro/m²/Monat
• Leichlingen: 6,53 – 7,27 Euro/m²/Monat
• Overath: 5,99 – 6,36 Euro/m²/Monat
• Kürten: 6,05 – 6,12 Euro/m²/Monat
• Burscheid: 5,49 – 8,39 Euro/m²/Monat
• Odenthal: 7,04 – 8,19 Euro/m²/Monat

Für Ihre Problemstellung finde ich eine Lösung:

Zugewinnausgleich

Sie sind Familienrichter und holen ein Wertgutachten ein,

welches den Zugewinnausgleich beziffert bzw. Sie befinden sich in Scheidung und wollen außerhalb des Haupt-Scheidungsverfahren das eigene Haus an den anderen Ehepartner übertragen oder dieses übernehmen. In der Regel ist bei einer Ehescheidung der Wertzugewinn gemäß § 1373 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) für den Zugewinnausgleich aus dem Anfangswert (Tag der Eheschließung) und dem Endwert (Tag des Scheidungsantrags) der Immobilie zu ermitteln. [weiterlesen]

Schenkung und Erbschaft

Sie sind Erbe oder Miterbe und wollen Ihren Anteil verkaufen

oder das Immobilienvermögen gegen Auszahlung übernehmen. Der Steuerbescheid bzgl. der Höhe der Erbschaftssteuer, die finanzielle Beteiligung von Miterben oder die Ausbezahlung anderer Miterben innerhalb einer Erbengemeinschaft können erhebliche Belastungen mit sich bringen. [weiterlesen]

Bilanzierung und Steuern

Betriebsaufgaben

Der Wert eines Immobilienobjektes dient bei einer ganzen Reihe von Steuerarten als Bemessungsgrundlage für die Höhe der zu leistenden Steuerzahlung. Der von den Finanzbehörden ermittelte gemeine Wert als steuerlicher Verkehrswert (Marktwert) wird mit Hilfe von standardisierten Verfahren gem. Bewertungsgesetz (BewG) ermittelt. [weiterlesen]

Betreuung und Pflegschaft

Als Berufsbetreuer oder bestellter Betreuer

wurden Sie vom Vormundschaftsgericht als amtlich bestellter Betreuer gemäß § 1896 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) für die Betreuung oder Pflegschaft eines Mitmenschen eingesetzt. Häufig muss hier das Immobilienvermögen zugunsten der Sozialbehörden verwertet werden, da die Pflegekosten die Einkünfte des Betreuten oder zu Pflegenden übersteigen. [weiterlesen]

Immobilienveräußerung

Verkaufsabsichten; Berufliche Erwägungen, Änderungen der Familienstruktur

oder Erbfälle können hier Veränderungen im Wohnumfeld bedeuten. Im diesem Zusammenhang kann es hilfreich sein, eine Handreichung zu erhalten, um das Immobilienvermögen, ob ererbt oder selbst gekauft, in seinem Immobilienwert einschätzen zu können. [weiterlesen]

Geografische Lage und Städte

Im Rheinisch-Bergischen Kreis befindet man sich im Grenzgebiet vom Rheinland zum Bergischen Land. Das Gebiet gehört zum Rheinischen Schiefergebirge, die Stadt Overath gehört mit 348 Metern zu den höchsten Punkten des Kreises. Mit Abstand die größte Stadt im Kreis ist mit 109.425 Einwohnern Bergisch Gladbach, darauf folgt Wermelskirchen mit nur 34.472 Einwohnern. Die mittlere, kreisangehörige Stadt Rösrath zählt 27.792 Einwohner und liegt damit fast gleichauf mit Leichlingen, wo 27.646 Menschen wohnen, Overath folgt mit 26.812 Einwohnern. Die Gemeinde Kürten hat 19.458 Einwohner, in der Kleinstadt Burscheid leben 18.108 Bürger. In der Gemeinde Odenthal schließlich zählt man 14.727 Bewohner.

Verkehr

Verkehrsanbindung Durch den Rheinisch-Bergischen Kreis verlaufen drei Bundesautobahnen. Die A1 liegt im Norden und die A4 führt von Westen nach Osten durch den Kreis. An die A3 besteht Verbindung über eine Halbanschlussstelle in Rösrath. Drei wichtige Bahnstrecken ziehen sich durch den Rheinisch-Bergischen Kreis, die Oberbergische Bahn führt von Köln nach Marienheide und die Rhein-Wupper-Bahn von Wuppertal nach Bonn. Die Strecke S11 verläuft von Wuppertal nach Bergisch Gladbach. Die nächstgelegenen internationalen Flughäfen sind Düsseldorf und Köln/Bonn.

Bildungsstandort Rheinisch-Bergischer Kreis

Kultur und Bildung Für die Bildung in den insgesamt acht Kommunen des Kreises sorgen 55 Grundschulen, acht Hauptschulen, zehn Realschulen, elf Gymnasien und zwei Gesamtschulen. Außerdem bestehen zehn Förderschulen. Jede Gemeinde im Rheinisch-Bergischen Kreis verfügt über Grund-, Haupt- und Realschulen. Nur Burscheid und Kürten haben keine Gymnasien, eine der Gesamtschulen befindet sich jedoch in Kürten und führt die Schüler dort zum Abitur. In Bergisch Gladbach gibt es zudem eine Fachhochschule der Wirtschaft, damit verbunden ist das private Bildungszentrum für informationsverarbeitende Berufe.

Die Wirtschaft im Rheinisch-Bergischen Kreis

Wirtschaft Der Kreis ist wirtschaftlich vor allem durch kleine und mittlere Betriebe geprägt. Die IHK Köln zählt hier mehr als 16.600 Mitgliedsunternehmen. Zwei Drittel der insgesamt 63.000 sozialversicherungspflichtig beschäftigten Arbeitnehmer sind im Dienstleistungssektor tätig. Die größten Arbeitgeber des Rheinisch-Bergischen Kreises finden sich in den Städten Bergisch Gladbach, Wermelskirchen und Burscheid. In Bergisch Gladbach sind es das Biotechnologie-Unternehmen Miltenyi Biotec, der Lebensmittelhersteller Krüger und der Papierhersteller M-real Zanders. In Wermelskirchen sitzen die Baumarktkette Obi und der Rollenhersteller Tente und in Burscheid sind Federal-Mogul und Johnson Controls ansässig. 38 Prozent der Kreisfläche werden landwirtschaftlich genutzt, im Jahr 2003 waren beim Landwirtschaftsministerium Nordrhein-Westfalen 596 Betriebe registriert, die eine Fläche von 13.086 Hektar bewirtschafteten.

Für die Immobilienbewertung notwendige Unterlagen

Unterlagen Immobilienbewertung Es gibt Daten und Unterlagen, die grundsätzlich für eine Grundstückswertermittlung notwendig sind. Weiterhin gibt es Unterlagen, die nur für bebaute Grundstücke unerlässlich sind. Die Immobilienart ist eine weitere Komponente, die bestimmt, welche Daten herangezogen werden müssen. [weiterlesen]

Die Leistung meines Sachverständigenbüros für Immobilienbewertung

Matthias Kirchner Die Immobilienbewertung, die durch mein Sachverständigenbüro angeboten wird, mündet in der Regel in ein Verkehrswertgutachten / Marktwertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch. Gelegentlich werden sogenannte Kurzgutachten oder Schnellbewertungen nachgefragt, die ich aus haftungsrechtlichen Gründen nicht anbiete. [weiterlesen]

Die Honorierung des Immobiliensachverständigen

Sachverständigenhonorar Die Honorierung des Sachverständigen erfolgt ausschließlich auf einer pauschalen Basis. Dies hat sich für alle Beteiligten als transparente und faire Lösung seit vielen Jahren etabliert. Ich kalkuliere das Honorar in der Regel individuell, insbesondere auch deshalb, weil Immobilien gleichfalls individuelle Wertobjekte sind. [weiterlesen]

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Bergischen Land und im Rheinisch-Bergischen Kreis

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für den Rheinisch-Bergischen Kreis eröffnen kann.