Immobiliengutachter Wermelskirchen

Als Immobiliengutachter bin ich in Wermelskirchen mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Wermelskirchen auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Wermelskirchen

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 34.472 (Stand: Ende 2013)

Wermelskirchen ist eine Stadt im Rheinisch-Bergischen Kreis des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Teile des Stadtgebiets gehören zum Naturpark Bergisches Land.

Wermelskirchen

Thomas Max Müller / pixelio.de

Wermelskirchen liegt strategisch äußerst günstig, die Metropolen Köln und Düsseldorf sind nur 35 und 45 Kilometer entfernt. Die Stadt profitiert von dieser verkehrsgünstigen Lage, hat aber andererseits viel Natur zu bieten. Dieser Gegensatz macht den besonderen Reiz von Wermelskirchen aus. Stark besiedelte Höhenrücken wechseln sich mit kaum bewohnten Tälern und ausgedehnten Waldgebieten ab. Dieser Umstand ist sicher mit ein Grund dafür, dass sich die Bevölkerung der Stadt schon seit den 1970er Jahren relativ stabil entwickelt. Leichte Steigerungen wechseln sich mit geringen Einbrüchen ab. Seit den 1990er Jahren zeichnet sich jedoch ein minimaler, aber kontinuierlicher Trend nach unten ab. Während im Jahr 1995 noch 37.123 Menschen in Wermelskirchen lebten, gab es 2005 nur noch 36.588 Bürger. Bis 2010 hatte sich die Einwohnerzahl noch weiter auf 35.611 verringert und der letzte Stand von 2013 zeigt einen weiteren Rückgang.

Immobilienpreise und Lagen in Wermelskirchen

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Wermelskirchen einen durchschnittlichen Mietpreis von 6,56 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,76 Euro, im Jahr 2012 war der Preis dann auf 5,83 Euro pro Quadratmeter gestiegen. Das Jahr 2013 brachte in diesem Segment keine Veränderung mit sich. Danach ist der Durchschnittspreis für diese Wohnungsgröße aber beträchtlich gestiegen und liegt aktuell bei 6,84 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Wermelskirchen im Jahr 2011 noch 5,92 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2012 war der Preis dann leicht auf durchschnittlich 5,95 Euro pro Quadratmeter gestiegen. Im Jahr 2013 kostete eine Wohnung dieser Größe dann schon 6,57 Euro, aktuell hat der Preis aber wieder nachgegeben und liegt aktuell bei 6,01 Euro.

Kultur und Bildung

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Wermelskirchen ist die evangelische Stadtkirche am Markt. Ihre Hauptattraktion ist der romanische Turm aus dem 12. Jahrhundert. Zur Adventszeit kann man in Wermelskirchen einen der größten lebendigen Weihnachtsbäume von ganz Europa bewundern. Dann wird der im Jahre 1870 gepflanzte Mammutbaum der Stadt weihnachtlich geschmückt. Das Stadtbild von Wermelskirchen wird maßgeblich von seinen denkmalgeschützten Fachwerkhäusern geprägt. Ganz in der Nähe der Stadtkirche steht beispielsweise das Häuserensemble ‚Am Markt‘. Das älteste Fachwerkhaus steht im Stadtteil Dhünn-Haarhausen, dort konnte man einige Eichenbalken auf das Jahr 1560 zurückdatieren. Nur wenig jünger ist ein Fachwerkhaus in Dhünn-Krähenbach, dessen Eichenbalken bis auf das Jahr 1583 zurückgehen. Der Stadtteil Dabringhausen-Großeledder hat ein Barockhaus von 1777 zu bieten. Den Schülern von Wermelskirchen stehen fünf Grundschulen, eine Hauptschule, eine Realschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Eine Sekundarschule und eine Förderschule runden das allgemeine Bildungsangebot der Stadt ab.

Wirtschaft

Traditionell war der Wirtschaftsstandort Wermelskirchen ein weltweit bekanntes Zentrum der Schuhfabrikation. Diese Tradition gehört jedoch der Vergangenheit an, heute wird die Stadt wirtschaftlich von der Metallbranche dominiert. Wichtige Arbeitgeber im Bereich der Metallverarbeitung sind Tente Rollen, Rhombus Rollen Holding GmbH, Alfotec GmbH Fördertechnik, Interroll, Steinco, Steintex und HaRo Fördertechnik. Am Standort werden vorwiegend Räder und Rollen, aber auch Schrauben und Bolzen hergestellt. Außerdem spielen der Maschinenbau und der Werkzeugbau eine Rolle. Der größte Arbeitgeber am Platz ist die Baumarktkette Obi, die in Wermelskirchen ihren Firmensitz betreibt. Ansonsten wird die Stadt wirtschaftlich durch kleinere und mittlere Unternehmen geprägt. Insgesamt gibt es am Standort 2.500 solcher Firmen. Die meisten davon sind schon lange hier ansässig und haben eine lange Familientradition, die bis in die zweite und dritte Generation reicht. Im neuen Gewerbegebiet haben sich aber auch einige neue und innovative Unternehmen angesiedelt, hier sind unter anderem die Branchen EDV, Lasertechnik, Logistik und Medizintechnik vertreten.

Verkehrsanbindung

Durch die Bundesautobahn A1 ist Wermelskirchen mit dem deutschen Fernstraßennetz und den umliegenden Metropolen verbunden. Zudem verläuft die Bundesstraße B51 durch das Stadtgebiet. Der Bahnhof von Wermelskirchen wurde bereits im Jahr 1983 still gelegt. Über Buslinien sind die Bürger unter anderem mit den Städten Remscheid, Leverkusen, Köln und Burscheid verbunden. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Köln/Bonn und Düsseldorf.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Rheinland, im Rheinisch-Bergischen Kreis und in Wermelskirchen

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Wermelskirchen eröffnen kann.

Comments are closed.