Immobiliengutachter Rösrath

Als Immobiliengutachter bin ich in Rösrath mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Rösrath auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Rösrath

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 27.792 (Stand: Ende 2013)

Die Stadt Rösrath liegt im Rheinisch-Bergischen Kreis des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und wird auch als Tor zum Bergischen Land bezeichnet. Im Logo der Stadt wird dieser Beiname durch die Abbildung des Torhauses von Schloss Eulenbroich, dem Wahrzeichen von Rösrath, symbolisiert.

Rösrath

Thomas Max Müller / pixelio.de

Das Bergische Land prägt denn auch mit seinen Hügeln, Bächen und Wäldern die Naturumgebung um die Stadt herum. Die Stadtgrenze von Rösrath verläuft unmittelbar in das Kölner Stadtgebiet, das Stadtzentrum der Metropole ist nur etwa 20 Kilometer entfernt. Dennoch hat Rösrath viel Natur zu bieten, fast 50 Prozent der Stadtfläche sind bewaldet. Die Naturschutzgebiete Königsforst und Wahner Heide erstrecken sich bis in die Stadt hinein. Diese Kombination aus Großstadtnähe und Natur macht Rösrath als Wohnort äußerst beliebt. Diese Beliebtheit spiegelt sich auch in den wachsenden Einwohnerzahlen wider. Während im Jahr 1950 noch 11.154 Menschen hier lebten, waren es im Jahr 1970 schon 18.886 Bürger. Bis zum Jahr 1990 hatte sich die Zahl bereits auf 22.849 gesteigert und 2010 hatte Rösrath dann 27.288 Einwohner. Der letzte Stand vom Jahr 2013 zeigt einen weiteren Bevölkerungsanstieg.

Immobilienpreise und Lagen in Rösrath

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Gemeinde Rösrath einen durchschnittlichen Mietpreis von 7,73 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 6,51 Euro, im Jahr 2012 war der Preis dann auf 6,59 Euro pro Quadratmeter gestiegen. Das Jahr 2013 brachte eine neuerliche, beträchtliche Erhöhung auf 7,90 Euro mit sich. Danach ist der Durchschnittspreis für diese Wohnungsgröße aber wieder gefallen und liegt aktuell bei nur noch 7,00 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Rösrath im Jahr 2011 noch 6,87 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2012 war der Preis dann auf durchschnittlich 6,97 Euro pro Quadratmeter gestiegen. Im Jahr 2013 kostete eine Wohnung dieser Größe schon 7,33 Euro und aktuell gab es einen weiteren Preisanstieg auf 7,80 Euro.

Kultur und Bildung

In und um Rösrath herum gibt es einige alte Adelssitze zu besichtigen. An erster Stelle ist hier der ehemalig Rittersitz Schloss Eulenbroich zu nennen, wo heute Kulturveranstaltungen stattfinden. Dessen Torhaus ist das Wahrzeichen der Stadt und symbolisiert das Tor zum Bergischen Land. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich das Haus Venauen aus dem Jahr 1555. Noch älter ist das ehemalige Rittergut Haus Stade, welches bereits im Jahre 1363 erstmals erwähnt wurde. Zu den ältesten Bürgerhäusern des gesamten Bergischen Landes gehört das Burghaus Scheltensülz aus dem 15. Jahrhundert. Das Burghaus Hellenthal mit seiner St. Barbara Kapelle stammt aus dem 16. Jahrhundert. Für die Bildung der Rösrather Kinder sorgen eine Grundschule und drei Gemeinschaftsgrundschulen. Im Freiherr vom Stein-Schulzentrum stehen den Schülern zudem eine Hauptschule, eine Realschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Eine Sonderschule für Lernbehinderte und eine Förderschule ergänzen das allgemeine Bildungsangebot von Rösrath.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Rösrath kann vor allem mit seiner günstigen geografischen Lage punkten. Die ideale Verkehrslage und die Nähe zu den Flughäfen Köln und Düsseldorf kommen hinzu. Das traditionsreichste Unternehmen und einer der wichtigsten Arbeitgeber der Stadt Rösrath ist die Bergische Kornbrennerei Hoffer-Alter GmbH. Die Firma ist bereits seit ihrer Gründung im Jahr 1880 in Familienbesitz. Das wohl bekannteste Unternehmen Rösraths ist das Möbelzentrum in Kleineichen, welches durch seinen hohen Bekanntheitsgrad auch überregionale Kundschaft in die Stadt zieht. Somit stellt diese Firma einen überaus wichtigen Wirtschaftsfaktor für den Standort dar.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Rösrath ist über die A3 an das deutsche Autobahnnetz angebunden. Somit bestehen günstige Verbindungen nach Köln, Düsseldorf, Aachen, ins Ruhrgebiet und die Beneluxländer. Den Flughafen Köln/Bonn erreicht man in etwa 15 Autominuten. Mit der Bahn fährt man in etwa 20 Minuten zum Kölner Hauptbahnhof, wo nationale und internationale Verbindungen zum Fernschienennetz zur Verfügung stehen. Der innerstädtische Nahverkehr wird mit Bussen abgewickelt.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Rheinland, im Rheinisch-Bergischen Kreis und in Rösrath

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Rösrath eröffnen kann.

Comments are closed.