Immobiliengutachter Grefrath

Als Immobiliengutachter bin ich in Grefrath mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Grefrath auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Grefrath

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 15.247 (Stand: 2013)

Die kreisangehörige Gemeinde Grefrath gehört zum Kreis Viersen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt am linken Niederrhein.

Grefrath

Lupo / pixelio.de

Man befindet sich hier zwischen den Flüssen Maas und Rhein im Naturpark Maas-Schwalm-Nette. Die niederländische Grenze ist nicht weit entfernt von der Gemeinde Grefrath. Durch das Gemeindegebiet fließt das Flüsschen Niers. Neben dem Hauptort Grefrath gibt es noch die Ortsteile Vinkrath, Oedt und Mülhausen. Die geschichtsträchtige Gemeinde wurde bereits im Jahre 1177 als Greverode erstmals urkundlich erwähnt. Heute trägt Grefrath den Titel ‚Sport- und Freizeitgemeinde‘. Dieser Name weist bereits auf die Bedeutung der Gemeinde als Naherholungsgebiet für die umliegenden Ballungsräume hin. Die Bevölkerungszahlen von Grefrath entwickeln sich stagnierend. Im Jahr 2011 gab es hier 15.395 Gemeindebürger, der letzte Stand von 2013 gibt die Zahl von 15.247 Einwohnern an.

Immobilienpreise und Lagen in Grefrath

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Gemeinde Grefrath einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,98 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen, sowohl nach oben als auch nach unten. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,68 Euro. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann auf 5,82 Euro pro Quadratmeter angestiegen. Das Jahr 2014 brachte einen Preiseinbruch auf durchschnittlich 5,15 Euro pro Quadratmeter mit sich. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Gemeinde Grefrath im Jahr 2011 noch 5,54 Euro pro Quadratmeter. Der aktuelle Wert zeigt jedoch einen deutlichen Anstieg, der Preis hat sich nun bis auf 6,04 Euro erhöht.

Kultur und Bildung

In der Gemeinde Grefrath gibt es einige architektonisch und historisch interessante Bauwerke zu besichtigen. Die Burg Uda im Ortsteil Oedt wurde in der Zeit um 1300 erbaut, ist heute aber nur noch als Ruine erhalten. Die Geschichte der Dorenburg lässt sich in historischen Dokumenten bis in das Jahr 1326 zurückverfolgen. Die Wasserburg liegt auf dem Gebiet des Niederrheinischen Freilichtmuseums. Die Benediktinnerinnen-Abtei Mariendonk im Ortsteil Mülhausen wurde im ausgehenden 19. Jahrhundert gegründet. In allen Ortsteilen gibt es sehenswerte katholische Pfarrkirchen. In Grefrath ist es die Laurentiuskirche, an der man viele verschiedene Baustile erkennen kann. Ihr Vorgängerbau ist bereits um 1200 verbrieft. Heute ist die Kirche ein vierschiffiges Gebäude aus Tuffstein in asymmetrischer Bauweise, die aus dem 15. Jahrhundert stammt. Die Josefskirche im Ortsteil Vinkrath beeindruckt mit ihrer großen Rosette über dem Hauptportal. Im Ortsteil Oedt steht die 1903 erbaute gotische Vituskirche. Die Heinrichskirche ist die katholische Pfarrkirche von Mülhausen, auf ihrem Vorplatz gibt es eine interessante Bronzeskulptur zu bewundern. Im Niederrheinischen Freilichtmuseum kann man außer der Dorenburg auch noch ein Spielzeugmuseum besuchen, das unter anderem ausgedehnte Modelleisenbahnanlagen zeigt. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Gemeinde Grefrath zwei Gemeinschaftsgrundschulen, eine Sekundarschule mit Realschul- und Gymnasialzweig und ein privates Gymnasium zur Verfügung.

Wirtschaft

Am Wirtschaftsstandort Grefrath sind vorwiegend Betriebe der Automobilwirtschaft ansässig. Aber auch die Metall- und Holzverarbeitung ist in der Gemeinde gut vertreten. Darüber hinaus gibt es am Standort Firmen aus dem Bereich der Elektrotechnik. Die günstige Autobahnanbindung hat außerdem einige Transport- und Logistikunternehmen nach Grefrath gelockt. Aber auch der Kunststoffverarbeitungsbetrieb Polytex Sportbeläge-Produktions-GmbH ist hier ansässig. Die Randstad Gruppe betreibt am Standort die Firma Randstad Inhouse Services Grefrath. Ein weiterer wichtiger Arbeitgeber der Gemeinde ist das Textilunternehmen Albrecht Schäfer Strumpffabrik GmbH. Die Johnson Controls Fibrit GmbH & Co KG ist ein führender Player im Automotive-Bereich und sitzt ebenfalls am Standort Grefrath.

Verkehrsanbindung

Die Gemeinde Grefrath ist über die Bundesautobahnen A40 und A61 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Dadurch bestehen gute Anschlussmöglichkeiten ins Ruhrgebiet und ins Rheinland. Über die A61 besteht zudem eine Verbindung zur niederländischen Autobahn A67. Der öffentliche Nahverkehr in der Gemeinde wird mit Bussen abgewickelt. Einen eigenen Bahnhof gibt es in Grefrath nicht, die nächsten Schienenanschlüsse stehen in den Städten Kempen, Viersen und Krefeld zur Verfügung. Aus der Luft ist die Gemeinde über den Verkehrslandeplatz Grefrath-Niershorst zu erreichen. Der nächste internationale Flughafen liegt in Düsseldorf.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung am Niederrhein, im Kreis Viersen und in Grefrath

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Grefrath eröffnen kann.

Comments are closed.