Immobiliengutachter Velen

Als Immobiliengutachter bin ich in Velen mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Velen auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Velen

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 12.986 (Stand: 2014)

Die Stadt Velen gehört zum Kreis Borken des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im Münsterland. Die kreisangehörige Gemeinde ist im August 2012 zur Stadt erhoben worden.

Velen

Kurt F. Domnik / pixelio.de

Seit dem Jahr 2003 darf Velen den Titel ‚Staatlich anerkannter Erholungsort‘ tragen. Die Stadt liegt im Norden des Höhenzuges Borken-Ramsdorfer Berge, der meist einfach nur ‚Die Berge‘ genannt wird. Außerdem befindet man sich hier am nördlichen Rand des Naturparks Hohe Mark-Westmünsterland, der sich durch seinen besonders reichen Waldbestand auszeichnet. Durch Velen fließt die Bocholter Aa. Neben dem Hauptort gliedert sich die Stadt auch noch in die weiteren Bezirke Ramsdorf, Nordvelen, Waldvelen, Bleking, Holthausen, Ostendorf und Krückling auf. Velen liegt inmitten der Nachbargemeinden Gescher, Reken, Heiden, Borken und Südlohn. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Stadt im Jahre 890.

Immobilienpreise und Lagen in Velen

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Velen einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,26 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,79 Euro. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Velen im Jahr 2011 noch 5,01 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann jedoch bis auf durchschnittlich 4,87 Euro pro Quadratmeter abgefallen. Der aktuelle Wert für diese Wohnungsgröße zeigt erneut einen leichten Abfall, der Preis hat sich nochmals auf durchschnittlich 4,83 Euro pro Quadratmeter verringert.

Kultur und Bildung

Unter den Sehenswürdigkeiten der Stadt Velen ist das Wasserschloss die Hauptattraktion. Schloss Velen liegt mitten im Ortszentrum und ist für keinen Besucher der Stadt zu übersehen. Zwar sind die Ursprünge des Bauwerks schon für das Jahr 1221 belegt, seine heutige Form erhielt es jedoch im 14. Jahrhundert. Der Südflügel wurde sogar erst im Jahre 1745 hinzugefügt. 1931 brannte das Gebäude komplett nieder, wurde jedoch nach alten Plänen wieder originalgetreu aufgebaut. Das geschah in den Jahren 1933 bis 1934. Noch heute ist das Wasserschloss Velen von einem weitläufigen Park mit teilweise uraltem Baumbestand umgeben. Dort gibt es auch einen Golfplatz, der zum Tagungs- und Sporthotel gehört, das heute im Schloss residiert. Außerdem sind im Schlosspark eine Orangerie, ein Forsthaus, eine Fasanerie und ein Tiergarten erhalten geblieben. Darüber hinaus sind in Velen die Mühle am Thesingbach, das Haus Röllinghoff und der artesische Brunnen an der Gemeindegrenze zu Heiden sehenswert. Im Ortsteil Ramsdorf kann man eine Burg besichtigen, die heute ein Museum beherbergt. Die Ursprünge der Burg Ramsdorf gehen auf das Jahr 1425 zurück. Die Originalburg wurde jedoch bereits 1457 zerstört, neu aufgebaut und wieder dem Verfall anheim gegeben. Das Bauwerk in seiner heutigen Form entstand im Jahre 1732. Beim Bau wurden die verbliebenen Reste aus dem 15. Jahrhundert mit einbezogen. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler sorgt die Stadt Velen mit zwei Grundschulen, einer Realschule und einer Sekundarschule.

Wirtschaft

Am Wirtschaftsstandort Velen sind einige, zum Teil auch überregional bekannte Unternehmen ansässig. Dazu gehört beispielsweise der Stoffgroßhändler Velener Textilwerk GmbH. Außerdem sitzt das Verpackungsunternehmen summengraphics GmbH am Standort. Ebenfalls in Velen ansässig ist das Entsorgungsunternehmen TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH. Die Branche Maschinenbau ist am Standort unter anderem durch die Firma Buddenkotte Apparatebau GmbH & Co KG vertreten. Ein weiterer Betrieb mit Sitz in der Stadt Velen ist das Kunststoffverarbeitungsunternehmen Rehau AG & Co.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Velen ist über die Bundesautobahn A31 von Emden ins Ruhrgebiet mit dem deutschen Fernstraßennetz verbunden. Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B525 und B67 durch das Stadtgebiet. Einen Bahnhof gibt es in Velen nicht, der öffentliche Nahverkehr wird daher ausschließlich mit Bussen abgewickelt. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Münster-Osnabrück und Düsseldorf.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung in der Region Münsterland, im Kreis Borken und in Velen

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Velen eröffnen kann.

Comments are closed.