Immobiliengutachter Reken

Als Immobiliengutachter bin ich in Reken mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Reken auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Reken

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 14.392 (Stand: 2014)

Die Gemeinde Reken gehört zum Kreis Borken des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im Münsterland. Wegen der reizvollen geografischen Lage und der zahlreichen Freizeitmöglichkeiten am Ort wurde die Gemeinde offiziell zum Erholungsort erklärt.

Reken

Stefan Bücker / pixelio.de

Man befindet sich hier zwischen den Höhenzügen Hohe Mark, Borken-Ramsdorfer Berge und Rekener Berge im Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland. Das Gemeindegebiet ist umgeben von waldreicher und bergiger Natur. Die Gemeinde setzt sich aus den Ortsteilen Bahnhof Reken, Groß Reken, Klein Reken, Maria Veen und Hülsten zusammen. Die erste urkundliche Erwähnung von Reken findet man im Jahre 889. Die Bevölkerungszahlen der Gemeinde blieben in den letzten zehn Jahren stabil. 2004 lebten hier 14.539 Bürger, im Jahr 2007 hatte Reken 14.529 Einwohner. 2013 zählte man 14.411 Rekener und der letzte Stand aus dem Jahr 2014 bestätigt mit der Zahl 14.392 noch einmal den gleichmäßigen Trend.

Immobilienpreise und Lagen in Reken

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Gemeinde Reken einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,08 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2013 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2013 beispielsweise durchschnittlich noch 5,60 Euro, im Jahr 2014 sank der Preis dann jedoch bis auf 5,36 Euro pro Quadratmeter ab. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe aber durchschnittlich schon wieder 5,51 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Gemeinde Reken im Jahr 2013 im Durchschnitt noch 5,51 Euro pro Quadratmeter. 2014 gab es dann einen leichten Preisverfall zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich nur noch 5,46 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Der aktuelle Wert zeigt einen erneuten Abfall, der Preis hat sich nun nochmals auf durchschnittlich 5,42 Euro pro Quadratmeter verringert.

Kultur und Bildung

In der Gemeinde Reken gibt es für die Besucher so einiges Interessantes zu entdecken. Bei Groß-Reken liegt beispielsweise die Eremitage. Der Wallfahrtsort besteht aus einer Kapelle und einem Wohnhaus. Die erste urkundliche Erwähnung der Eremitage findet man im Jahre 1742, sie wird dort im Zusammenhang mit einer heilkräftigen Quelle genannt. Bis 1879 lebte im Wohnhaus tatsächlich noch ein Eremit. Nach einer sorgfältigen Renovierung im Jahr 1986 strömen immer mehr Pilger in die katholische Kapelle. Auch das historische Bahnhofsgebäude des Ortsteils Bahnhof Reken wurde gründlich restauriert, allerdings erst im Jahr 2006. Rund um das Bauwerk wurde eine großzügige Parklandschaft mit Grillplätzen und Ruhebereichen angelegt. Das Gelände ist unter Einbeziehung der wilden Vegetation möglichst natürlich gestaltet worden. Am Rand dieses Ortsteils gibt es außerdem einen Wildpark. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Gemeinde Reken drei Grundschulen, eine Hauptschule, eine Sekundarschule, eine Realschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Die Brückenschule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung rundet das allgemeine Bildungsangebot der Gemeinde ab.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Reken wird hauptsächlich von kleineren Handwerksbetrieben geprägt. Aber auch die Landwirtschaft spielt in der Gemeinde wirtschaftlich eine Hauptrolle. Im Ortsteil Maria Veen sitzt eine der größten Einrichtungen für mehrfach behinderte Menschen von ganz Deutschland. Die gemeinnützige Josefs-Gesellschaft stellt mehr als 600 Plätze für die schulische, berufliche und soziale Rehabilitation zur Verfügung. Ein wichtiger Arbeitgeber für die Gemeinde Reken ist die Firma Iglo, die hier einen Teil ihrer Produktion fertigt. Einst beherrschte dieser Produktions- und Lagerstandort die Wirtschaft der Umgebung, nach dem Verkauf an den Finanzinvestor Permira gingen hier jedoch rund 1.000 Arbeitsplätze verloren. Darüber hinaus sitzt die Firma B&G Maschinenhandelsgesellschaft mbH in Reken, das Unternehmen hat sich auf Maschinen zur Holz- und Kunststoffbearbeitung spezialisiert. Auch in der Gemeinde ansässig sind beispielsweise Firmen wie REINERT Hoch-, Tief- und Stahlbetonbau GmbH & Co KG aus dem Bausektor, AS Drives & Services GmbH aus dem Bereich Antriebstechnik, DIOS Daten- Informations- und Organisations- Systeme GmbH aus der Sparte Software und die Druckerei primacards Ausweissysteme und Plastikkarten eK.

Verkehrsanbindung

Die Gemeinde Reken ist über die Bundesautobahnen A31 und A43 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B58 und B67 durch das Gemeindegebiet. Die beiden Rekener Bahnhöfe liegen an der Schienenstrecke von Duisburg nach Quakenbrück. Hier verkehren die Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft und die Regionalbahn ‚Der Coesfelder‘. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Es gibt unter anderem Schnellbusverbindungen in die Städte Münster und Bocholt. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Münster-Osnabrück und Düsseldorf.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung in der Region Münsterland, im Kreis Borken und in Reken

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Reken eröffnen kann.

Comments are closed.