Immobiliengutachter Hürth

Als Immobiliengutachter bin ich in Hürth mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Hürth auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Hürth

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 57.230 (Stand: 2013)

Die Stadt Hürth gehört zum Rhein-Erft-Kreis des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im Rheinischen Braunkohlerevier.

Hürth

Rolf Handke / pixelio.de

Das Stadtgebiet hat Anteil an der Ville, einem dünn besiedelten, bewaldeten Höhenzug im Naturpark Rheinland, der auf dem rekultivierten Gelände des ehemaligen Tagebaus verläuft. Das Vorgebirge der Ville, der sogenannte Villehang, liegt ebenfalls teilweise auf Hürther Stadtgebiet. Dieses Gebiet ist noch stark durch die Landwirtschaft geprägt. Genauso wie die Kölner Bucht, welche jedoch wesentlich dichter besiedelt ist. Auch an diesem Landschaftsraum hat das Stadtgebiet Anteil. Im Südwesten grenzt Hürth unmittelbar an die Stadt Köln.

Immobilienpreise und Lagen in Hürth

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Hürth einen durchschnittlichen Mietpreis von 9,27 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen, die Tendenz zeigt jedoch deutlich nach oben. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 7,43 Euro, im Jahr 2012 stieg der Preis dann auf 7,74 Euro an. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann noch weiter bis auf 8,08 Euro angestiegen. Das Jahr 2014 brachte eine weitere Steigerung auf 8,43 Euro mit sich, aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe sogar bereits durchschnittlich 9,20 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Hürth im Jahr 2011 noch 7,74 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2012 ist der Preis aber kaum merklich auf 7,71 Euro gefallen. Im Jahr 2013 ist der Preis dann wieder auf 7,93 Euro pro Quadratmeter angestiegen. 2014 gab es einen weiteren Preisanstieg zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe schon 8,30 Euro bezahlen. Der aktuelle Wert zeigt nochmals einen leichten Anstieg, der Preis hat sich nun bis auf durchschnittlich 8,35 Euro pro Quadratmeter erhöht.

Kultur und Bildung

Die Stadt Hürth hat ihren Besuchern eine große Vielfalt an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Durch das Stadtgebiet verläuft die Eifelwasserleitung, der römische Aquädukt gilt als größtes antikes Bauwerk nördlich der Alpen. Außerdem gibt es in Hürth einige Burgen zu besichtigen. Die Burg Efferen gehört zu den bedeutendsten Burgen im Kölner Umland. Ihr mittelalterlicher Torturm ist das Wahrzeichen des Stadtteils Efferen. Die Burg Kendenich ist aufgrund ihrer Lage hoch oben am Hang der Ville ebenfalls ein Wahrzeichen von Hürth. Das Wasserschloss wurde als damaliger Herrenhof zu Caninich schon im Jahre 941 erstmals urkundlich erwähnt. Die Burg Gleuel ist eine der ältesten Wasserburgen im Umland von Köln, heute ist hier ein Oldtimermuseum untergebracht. Die Burg Schallmauer ist ein barockes Herrenhaus aus dem Jahre 1714. Darüber hinaus ist in der Stadt Hürth das Fachwerk-Ensemble Löhrerhof eine Besichtigung wert. Die Correns Mühle im Stadtteil Gleuel fand bereits im Jahre 1773 erste urkundliche Erwähnung. Vom im Jahre 1233 gestifteten Kloster Marienborn sind heute nur noch Reste erhalten. Jüngere Denkmäler der Stadt sind die ehemaligen Werkssiedlungen in mehreren Stadtteilen, unter anderem die Gleueler Bergmannsiedlung. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Hürth zehn Grundschulen, eine Gemeinschaftshauptschule, eine Gesamtschule, eine Realschule und zwei Gymnasien zur Verfügung. Zwei Förderschulen und ein Internat für Körperbehinderte ergänzen das allgemeine Bildungsangebot. In Hürth kann man den berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang Prozesstechnik in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Aachen absolvieren. Außerdem gibt es in der Stadt Außenstellen der Europäischen Fachhochschule Brühl und der Fachhochschule des Mittelstandes Pulheim.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Hürth war in der Vergangenheit ganz wesentlich vom Braunkohleabbau geprägt. Die Stadt verdankt der Lage im Rheinischen Braunkohlerevier sogar ihre Existenz, denn im frühen 20. Jahrhundert entstand sie durch den Zusammenschluss zu einer Großgemeinde, der wegen der Erschließung der hiesigen Braunkohlevorkommen zustande kam. Heute dominieren die Branchen Chemische Industrie, Energie-Industrie, Dienstleistungen und Massenmedien den Standort. Ein Beispiel dafür ist die InfraServ GmbH & Co Knapsack KG, die den Chemiepark Knapsack betreibt. Außerdem sind die RWE Power AG und die Rheinpapier Papierfabrik in Hürth ansässig. Von der einstigen beherrschenden Kohle-Industrie ist die Brikettfabrik Ville/Berrenrath in der Stadt übrig geblieben. Heute ist Hürth der größte Standort für private Fernsehproduktionen in Europa. Hier wird beispielsweise die beliebte Fernsehreihe ‚Wer wird Millionär?‘ produziert. Die in diesem Bereich tätigen Unternehmen am Standort heißten unter anderem Eyeworks und MMC. In Hürth sitzt aber auch die kleinste Kölsch-Brauerei der Kölsch-Konvention.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Hürth ist über zwei Anschlussstellen an die Bundesautobahn A1 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Die östlichen Stadtteile liegen nahe an der A553, der A61 und der A265. Über die L150 kann man von Hürth aus auch die A555 günstig erreichen. Der Stadtteil Efferen liegt unmittelbar an der Anschlussstelle Köln-Klettenberg an die A4, die zum Kölner Ring gehört. Darüber hinaus verläuft die Bundesstraße B265 durch das Stadtgebiet von Hürth. Der Bahnhof im Stadtteil Kalscheuren liegt an der Eifelstrecke von Köln über Gerolstein nach Trier. Die linke Rheinstrecke von Köln über Bonn nach Koblenz zweigt hier von der Eifelstrecke ab. Es bestehen stündliche Verbindungen sowohl nach Trier als auch nach Koblenz. Außerdem verkehrt hier die Kölner Stadtbahnlinie 18. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen abgewickelt. Der nächstgelegene Flughafen ist Köln-Bonn.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung in der Region Erft, im Rhein-Erft-Kreis und in Hürth

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Hürth eröffnen kann.

Comments are closed.