Immobiliengutachter Schwalmtal

Als Immobiliengutachter bin ich in Schwalmtal mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Schwalmtal auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Schwalmtal

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 18.913 (Stand: 2014)

Schwalmtal ist eine kreisangehörige Gemeinde im Kreis Viersen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt am Niederrhein.

Schwalmtal

heinz dahlmanns / pixelio.de

Hier befindet man sich im östlichen Teil des Naturparks Maas-Schwalm-Nette, die Landschaft der Region ist mit ihren Wiesen, Wäldern, Auen und Seen typisch für den Niederrhein. Genauso typisch für die Region sind die vielen Mühlen, das Schwalmtal hat daher den Beinamen ‚Tal der Mühlen‘ erhalten. Die ländlich geprägte Gemeinde misst insgesamt 48 Quadratkilometer, davon sind lediglich 6 Quadratmeter bebaut. Trotz ihrer idyllischen Lage bietet die Gemeinde Schwalmtal eine gute Verkehrsinfrastruktur mit direkten Anschlussmöglichkeiten zu den Städten Mönchengladbach, Krefeld und Düsseldorf. Nach Mönchengladbach sind es nur rund 10 Kilometer Wegstrecke, die Entfernung bis Krefeld beträgt rund 30 Kilometer. Düsseldorf liegt etwa 38 Kilometer entfernt. Und bis nach Venlo und Roermond in den Niederlanden sind es jeweils etwa 23 Kilometer. Die Einwohnerzahlen der Gemeinde wiesen in den letzten Jahren eine sinkende Tendenz auf. Während Schwalmtal im Jahre 2004 noch 19.308 Einwohner hatte, gab es hier zehn Jahre später nur noch 18.913 Gemeindebürger.

Immobilienpreise und Lagen in Schwalmtal

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Gemeinde Schwalmtal einen durchschnittlichen Mietpreis von 6,62 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Gemeinde unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen, die Tendenz zeigt jedoch grundsätzlich nach oben. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,82 Euro, im Jahr 2012 sank der Preis dann auf 5,79 Euro. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann noch weiter auf 5,51 Euro abgesunken. Das Jahr 2014 brachte eine Steigerung auf 5,79 Euro mit sich, aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe sogar durchschnittlich 6,03 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Gemeinde Schwalmtal im Jahr 2011 noch 5,14 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2012 ist der Preis aber auf 4,99 Euro gesunken. Im Jahr 2013 ist der Preis dann wieder auf 5,36 Euro pro Quadratmeter angestiegen. 2014 gab es einen Preisverfall zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe nur noch 4,81 Euro bezahlen. Der aktuelle Wert zeigt einen erneuten Anstieg, der Preis hat sich nun wieder auf durchschnittlich 6,24 Euro pro Quadratmeter erhöht.

Kultur und Bildung

Die Gemeinde Schwalmtal und ihre Umgebung sind ein beliebtes Naherholungsziel für die Bewohner der umliegenden Ballungszentren. Ein Beispiel dafür ist das Naherholungsgebiet Hariksee mit seinem Strandbad am Ostufer. Hier kann man auch die älteste Wassermühle am Niederrhein besichtigen, die Mühlrather Mühle aus dem Jahre 1447. Im Ortsteil Waldniel steht das vom deutsch-amerikanischen Architekten Theodor Merrill konzipierte Haus Clee. Es wurde auf den Grundmauern des früheren Insel-Schlösschens erbaut, dessen Geschichte bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgt werden kann. Die neugotische Pfarrkirche St. Michael wird im Volksmund auch Schwalmtaldom genannt. Das im Jahre 1883 errichtete Sakralgebäude steht am historischen Marktplatz mitten im Ortskern der Gemeinde Schwalmtal. Im alten Mühlenturm des Ortsteils Amern kann man Wechselausstellungen besuchen. Der Bau stammt aus dem frühen 19. Jahrhundert. Insgesamt kann man in der Gemeinde mehr als 130 Baudenkmäler besichtigen. Für die allgemeine Bildung der ortsansässigen Schüler sorgt Schwalmtal mit zwei Gemeinschaftsgrundschulen, einer Europaschule, einem Gymnasium und einer Realschule.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Schwalmtal war früher hauptsächlich von der Textilindustrie geprägt. Die nahen Städte Mönchengladbach und Krefeld übten damals ihren wirtschaftlichen Einfluss aus. Heute haben Unternehmen aus dem IT-Bereich die Vorherrschaft am Standort übernommen. Darüber hinaus ist die Nahrungsmittelherstellung stark in der Gemeinde vertreten, ein Beispiel dafür ist der Hauptsitz der Bäckereikette Kamps. Aber auch Betriebe der Metallverarbeitungsbranche prägen den Standort maßgeblich mit. Hier ist das Beispiel Bekaert zu nennen, eine Firma im Ortsteil Waldniel, die im Jahre 2005 an das Investmentunternehmen Gilde verkauft wurde. Weitere, am Standort Schwalmtal vertretene, Wirtschaftssparten sind der Handel und die Dienstleistungsbranche.

Verkehrsanbindung

Die Gemeinde Schwalmtal ist über zwei Anschlussstellen an die Bundesautobahn A52 von Düsseldorf nach Roermond in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Darüber hinaus verläuft die Bundesstraße B221 durch das Gemeindegebiet. Über einen eigenen Bahnhof verfügt Schwalmtal nicht. Die nächstgelegenen Schienenverbindungen sind die Hauptbahnhöfe der Städte Mönchengladbach und Viersen. Der öffentliche Nahverkehr in der Gemeinde wird mit Bussen abgewickelt. Der nächste erreichbare internationale Flughafen liegt in Düsseldorf. Dorthin benötigt man mit dem Auto von Schwalmtal aus rund eine halbe Stunde.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung am Niederrhein, im Kreis Viersen und in Schwalmtal

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Schwalmtal eröffnen kann.

Comments are closed.