Immobiliengutachter Mettmann

Als Immobiliengutachter bin ich in Mettmann mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Mettmann auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Mettmann

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 37.867 (Stand: 2013)

Mettmann ist die Kreisstadt des gleichnamigen Kreises im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Stadt liegt zwischen dem Rheinland und dem Bergischen Land am Rand des Rheinischen Schiefergebirges.

Mettmann

Thomas Max Müller / pixelio.de

Das Stadtgebiet grenzt in seinem Westen unmittelbar an die Landeshauptstadt Düsseldorf. Mettmann wird auch Neandertal-Stadt genannt, weil hier im Jahre 1856 die Überreste des zur weltweiten Berühmtheit gewordenen Neandertalers gefunden wurden. Durch diesen archäologischen Fund hat auch die Stadt Mettmann überregionale Bekanntheit erlangt. In einem Museum wird die Menschheitsgeschichte dokumentiert, die das Neandertal geschrieben hat.

Immobilienpreise und Lagen in Mettmann

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Mettmann einen durchschnittlichen Mietpreis von 7,28 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 6,50 Euro, im Jahr 2012 stieg der Preis dann auf 6,58 Euro an. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis kaum merklich auf 6,57 Euro abgesunken. Das Jahr 2014 brachte einen weiteren Einbruch auf 6,54 Euro mit sich, aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe aber wieder 6,88 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Mettmann im Jahr 2011 noch 6,03 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2012 ist der Preis aber auf 6,53 Euro gestiegen. Im Jahr 2013 ist der Preis dann noch weiter auf 7,31 Euro pro Quadratmeter angestiegen. 2014 gab es einen leichten Preisverfall zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe nur noch 7,11 Euro bezahlen. Der aktuelle Wert zeigt einen erneuten Anstieg, der Preis hat sich nun wieder auf 7,81 Euro erhöht.

Kultur und Bildung

Die berühmteste Sehenswürdigkeit von Mettmann ist natürlich das Neandertal, die Stätten der archäologischen Ausgrabungen sind heute ein beliebtes Ausflugsziel. Aber auch architektonisch hat die Stadt Mettmann so manches zu biete. Die historische Altstadt ist besonders rund um den Marktplatz wegen ihrer bergischen Häuser mit der typisch schwarzen Schieferverkleidung sehenswert. Aber auch die mühevoll restaurierte Wassermühle am Goldberger Teich ist immer einen Besuch wert. In der alten Bürgermeisterei kann man ein kleines Heimatmuseum besichtigen. Leider wurden in der Innenstadt von Mettmann in den 1960er Jahren viele historisch wertvolle Fachwerkhäuser zerstört und durch Neubauten ersetzt. Ein Beispiel dafür ist der Jubiläumsplatz. Heute sind die Stadtverantwortlichen jedoch wieder darum bemüht, gerade diesem Platz sein historisches Aussehen zurückzugeben. So wurde sein Boden anstatt der früheren Platten wieder mit Kopfsteinpflaster belegt. Mettmann hat aber auch einige interessante Sakralbauwerke zu bieten, unter anderem die katholischen Kirchen St. Thomas Morus, St. Lambertus und St. Judas Thaddäus. Für die allgemeine Bildung der Schüler in Mettmann wird mit fünf Grundschulen, einer Realschule und vier Gymnasien gesorgt. Drei Förderschulen runden das allgemeine Bildungsangebot ab. Studieren kann man hier an einer Dependance der Fachhochschule für Wirtschaft.

Wirtschaft

Die Stadt Mettmann wird wirtschaftlich schon seit dem 19. Jahrhundert von der Besteckindustrie geprägt. Die Firma Seibel hat den Standort international bekannt gemacht und stellt in Mettmann auch heute noch unter dem Label Seibel Designpartner GmbH Besteck her. Der letzte Autozulieferer am Standort ist die Georg Fischer GmbH. Mit rund 1.000 Mitarbeitern produziert das Unternehmen in Mettmann Sphärogussteile. Die Eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH hat ihren Hauptsitz am Standort. Die Firma Centralin stellt hier unter anderem Schuhpflegeprodukte her. Außerdem hat das Verkehrsunternehmen Regiobahn GmbH seinen Sitz in Mettmann. In ihrem 10 Hektar großen Innovationspark versucht die Stadt Gewerbe aus dem Technologiesektor anzusiedeln. Eines der ersten Unternehmen, die sich dort niederließen, war die Firma Bode Timm & Partner GmbH, ein Vermarkter von Anzeigenblättern, der von Düsseldorf hierher übersiedelte. Außerdem hat sich die Firma MAG Autowelt hier angesiedelt.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Mettmann verfügt über eine hervorragende Verkehrsinfrastruktur. Über die Anschlussstelle Mettmann ist die Bundesautobahn A3 zu erreichen, auf die A46 und die A535 gelangt man über die Anschlussstelle Wuppertal-Dornap. Die Anschlussstelle Ratingen-Schwarzbach führt auf die A44. Darüber hinaus verläuft die Bundesstraße B7 von Düsseldorf nach Wuppertal durch Mettmann. Vom Bahnhof aus kann man in die Städte Düsseldorf, Derendorf und Dortmund fahren. Die Regiobahnlinie S28 hält alle 20 Minuten an drei Haltestellen in Mettmann und fährt dann nach Erkrath, Düsseldorf, Neuss und Kaarst weiter. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit einem gut ausgebauten Busnetz bedient. Den Düsseldorfer Flughafen erreicht man von Mettmann aus nach 20 Kilometern Wegstrecke, der Flughafen Köln/Bonn ist 50 Kilometer entfernt.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Rheinland, im Kreis Mettmann und in Mettmann

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Mettmann eröffnen kann.

Comments are closed.