Immobiliengutachter Marl

Als Immobiliengutachter bin ich in Marl mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Marl auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Marl

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 83.527 (Stand: 2014)

Die Stadt Marl gehört zum Kreis Recklinghausen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt am Übergang vom Ruhrgebiet zum Münsterland.

Marl

fotomira / pixelio.de

Die Hügellandschaft Haard und der Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland schließen im Norden unmittelbar an das Stadtgebiet an. Im Südosten grenzt die Kreisstadt Recklinghausen an Marl. Die Einwohnerzahl der Stadt hatte im Jahr 1999 mit 93.735 Bürgern ihren Höchststand, seitdem entwickelt sie sich rückläufig. 2005 zählte man in Marl nur noch 90.816 Stadtbewohner, 2008 lebten hier 88.836 Menschen. 2011 gab es 87.201 Einwohner und der letzte Stand aus dem Jahr 2014 bestätigt mit der Zahl 83.527 noch einmal den deutlichen Abwärtstrend.

Immobilienpreise und Lagen in Marl

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Marl einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,46 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,18 Euro, im Jahr 2012 fiel der Preis aber auf 5,09 Euro. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann noch weiter bis auf 5,01 Euro gesunken. Das Jahr 2014 brachte einen Anstieg auf 5,17 Euro mit sich, 2015 stieg der Preis noch weiter bis auf 5,33 Euro an. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich sogar schon 5,40 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Marl im Jahr 2011 noch 5,13 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2012 ist der Preis ganz leicht bis auf 5,17 Euro gestiegen. Im Jahr 2013 ist der Preis dann noch weiter bis auf 5,23 Euro pro Quadratmeter angestiegen. 2014 gab es einen weiteren Anstieg zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe schon 5,55 Euro bezahlen. Das Jahr 2015 brachte dann einen Einbruch auf 5,47 Euro mit sich. Der aktuelle Wert zeigt einen weiteren Abfall, der Preis hat sich nun nochmals bis auf durchschnittlich 5,39 Euro pro Quadratmeter verringert.

Kultur und Bildung

Die Stadt Marl hat in den 1960er Jahren eine neue City als geografische Mitte erhalten. Das künstliche Zentrum hält für Architekturinteressierte einige attraktive Sehenswürdigkeiten bereit. Das denkmalgeschützte Rathaus wurde 1967 im Rahmen eines Architekturwettbewerbes erbaut, den die holländischen Bewerber Bakema und van den Broek gewannen. Außerdem kann man in Marl das größte Luftkissendach der Welt sehen, das Einkaufszentrum Marler Stern wurde dafür ins Guinnessbuch der Rekorde aufgenommen. Die Hauptschule an der Westfalenstraße ist nach ihrem Architekten benannt worden und heißt heute Scharounschule. Der Berliner Hans Scharoun hat die Schule im Jahr 1970 verwirklicht, von ihm stammt außerdem die Berliner Philharmonie. Sein innovatives Konzept berücksichtigte baulich die verschiedenen Altersstufen der Schüler. Zu den interessanten Museen der Stadt gehört das Skulpturenmuseum Glaskasten. Hier kann man Skulpturen der Moderne und zeitgenössische Kunst sehen. Im Stadt- und Heimatmuseum Marl erlebt man die Wohnverhältnisse des 17. Jahrhundert mit originalgetreuen Exponaten. Die ehemalige Mühle ist Teil der Route der Industriekultur und zeigt auch die Geschichte des Mehlmahlens. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Marl 13 Grundschulen, zwei Hauptschulen, zwei Realschulen, zwei Gesamtschulen und zwei Gymnasien zur Verfügung. Eine Förderschule vervollständigt das allgemeine Bildungsangebot. Studieren kann man in Marl an der privaten Fachhochschule FOM.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Marl wird maßgeblich von der Chemiebranche geprägt. Der hiesige Chemiepark ist einer der wichtigsten Chemiestandorte der gesamten Bundesrepublik. Hier werden der Region rund 10.000 Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt. Im Chemiepark sitzen namhafte Unternehmen wie AIR LIQUIDE Deutschland GmbH, AQura GmbH, Air Products & Chemicals Inc, Dow Chemical Company, Hüls Service GmbH, INEOS Styrenics GmbH, ISP Marl GmbH, Karl Schmidt Spedition GmbH & Co KG, LANXESS Buna GmbH, Linde AG, Natural Energy West GmbH, OXEA GmbH, Sasol Germany GmbH, Synthomer Deutschland GmbH, TÜV NORD InfraChem GmbH & Co KG, Umschlag Terminal Marl GmbH & Co KG, VESTOLIT GmbH und Westgas GmbH & Co. KG. Bis 2015 war Marl noch Bergbaustadt, dann wurde die letzte Zeche Auguste Viktoria geschlossen. Heute ist das Medienhaus Bauer ein überregional bekanntes Unternehmen mit Sitz in Marl. Außerdem ist die gemeinnützige Forschungs- und Dienstleistungseinrichtung Grimme-Institut – Gesellschaft für Medien, Bildung und Kultur mbH am Standort ansässig. Dieses Institut verleiht der Stadt Marl deutschlandweite Bekanntheit.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Marl ist über die Bundesautobahnen A43 von Münster nach Wuppertal und A52 über Essen und Düsseldorf nach Roermond in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B224 und B225 durch das Stadtgebiet. Der Bahnhof Marl-Sinsen liegt an der Schienenstrecke von Wanne-Eickel nach Hamburg. Es gibt regionale Verbindungen in die Städte Münster, Essen, Düsseldorf, Haltern und Wuppertal. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Zudem gibt es den Verkehrslandeplatz Marl-Loemühle. Die nächstgelegenen größeren Flughäfen sind Düsseldorf, Dortmund und Münster-Osnabrück.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Münsterland, am Rande des Ruhrgebietes, im Kreis Recklinghausen und in Marl

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Marl eröffnen kann.

Comments are closed.