Immobiliengutachter Kreuzau

Als Immobiliengutachter bin ich in Kreuzau mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Kreuzau auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Kreuzau

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 17.071 (Stand: 2013)

Die Gemeinde Kreuzau gehört zum Kreis Düren des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt in der Rureifel. Die drittgrößte Gemeinde im Kreis befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Kreisstadt Düren.

Kreuzau

berggeist007 / pixelio.de

Außerdem grenzt sie an die anderen Gemeinden Nörvenich, Vettweiß, Nideggen und Hürtgenwald. Neben dem Hauptort gibt es noch zehn weitere Ortsteile. Sie heißen Bogheim, Boich, Drove, Leversbach, Obermaubach, Stockheim, Thum, Üdingen, Untermaubach und Winden. Die Gemeinde kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Durch Funde kann zweifelsfrei belegt werden, dass das Gemeindegebiet schon in vorrömischer Zeit besiedelt war. Die erste urkundliche Erwähnung von Kreuzau findet man im Jahre 1319.

Immobilienpreise und Lagen in Kreuzau

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Gemeinde Kreuzau einen durchschnittlichen Mietpreis von 6,39 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Gemeinde unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,30 Euro, im Jahr 2012 stieg der Preis dann auf 5,37 Euro an. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann noch deutlicher bis auf 6,41 Euro angestiegen. Das Jahr 2014 brachte eine einen leichten Abfall auf 6,17 Euro mit sich, aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe aber durchschnittlich schon wieder 6,52 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Gemeinde Kreuzau im Jahr 2011 noch 5,35 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2012 ist der Preis dann aber sehr drastisch bis auf 7,21 Euro angestiegen. Im Jahr 2013 ist der Preis jedoch wieder auf 6,50 Euro pro Quadratmeter abgefallen. 2014 gab es wieder einen sehr deutlichen Preisanstieg zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe 7,09 Euro bezahlen. Der aktuelle Wert zeigt einen erneuten Abfall, der Preis hat sich nun wieder auf durchschnittlich 6,42 Euro pro Quadratmeter verringert.

Kultur und Bildung

Die herausragendste Sehenswürdigkeit in der Gemeinde ist die Burg Kreuzau. Heute ist die Burg ein rechteckiger Wirtschaftshof aus Bruchstein, der von trockenen Gräben umschlossen wird. Nach Zerstörungen durch den Zweiten Weltkrieg wurde die Burg erst in den 1970er Jahren abgetragen und wieder rekonstruiert. Die Kapelle St. Christian stammt aus dem Jahre 1896. Eine weitere Hallenkirche aus dem 15. Jahrhundert kann im Ortsteil Drove besichtigt werden. Das dortige ehemalige Pfarrhaus ist ein Bruchsteinhaus aus dem Jahre 1764. Die Burg Drove wurde im Jahre 1728 erbaut. Im Hauptort steht eine Fabrikantenvilla im Stile der neoklassizistischen Backsteinarchitektur. Sie wurde im Jahre 1890 errichtet. Die katholische Pfarrkirche des Hauptortes ist eine dreischiffige Basilika aus dem 14. Jahrhundert. Nach Zerstörungen durch den Zweiten Weltkrieg wurde auch dieses Bauwerk wieder hergestellt. Das Walzwerk ist eine Hofanlage aus dem Jahre 1743. Die katholische Rektoratskirche in Langenbroich stammt aus dem Jahre 1705. Von der ehemaligen Burg Obermaubach aus dem Jahre 1637 sind heute nur noch wenige Teile erhalten. Die alte Pfarrkirche in Stockheim stammt aus dem 11. Jahrhundert. Das Haus Thum im gleichnamigen Ortsteil ist eine Hofanlage aus dem 17. Jahrhundert. Die Marienkapelle in Üdingen wurde 1786 erbaut. Die ältesten Teile der Burg Maubach stammen aus dem 14. Jahrhundert. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler sorgt die Gemeinde Kreuzau mit vier Grundschulen und einem Schulzentrum mit Hauptschule, Realschule, Sekundarschule und Gymnasium. Ergänzt wird das allgemeine Bildungsangebot durch die Förderschule am Ort.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Kreuzau hat eine lange Tradition als Zentrum der Papierindustrie. Dafür stehen hier ansässige Firmen wie Metsä Tissue im Ortsteil Untermaubach, die Niederauer Mühle im Hauptort und der Wellpappen-Kartonagen-Hersteller Smurfit Kappa Germany. Das größte Gewerbegebiet der Gemeinde liegt im Ortsteil Stockheim, unweit der Kreisstadt Düren. Im Ortsteil Schneidhausen sitzt die Badewannenfabrik Hoesch Design GmbH. Der Betrieb wurde nach der Jahrtausendwende von einem polnischen Unternehmen aufgekauft und ist heute einer der größten Badewannenhersteller in ganz Europa. Ein weiterer wichtiger Arbeitgeber für die Gemeinde Kreuzau ist die Firma Valder Kunststoffverarbeitungs-GmbH, die schon seit 1974 hier ansässig ist. Das Unternehmen stellt am Standort Produkte für die Medizin- und Elektrotechnik her. Außerdem fertigt Valder individuelle Kunststoffprodukte.

Verkehrsanbindung

Die Gemeinde Kreuzau verfügt über keine Anschlussstelle an eine Bundesautobahn. Die Bundesstraße B56 von Geilenkirchen nach Bonn verläuft jedoch durch das Gemeindegebiet. Der Bahnhof Kreuzau liegt an der Schienenstrecke von Düren nach Heimbach. Hier verkehrt die Rurtalbahn. Ansonsten wird der öffentliche Nahverkehr mit Bussen abgewickelt. Es bestehen unter anderem Verbindungen in die Städte Düren, Nideggen und Berg. Der nächstgelegene Flughafen ist Köln-Bonn.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung in der Region Eifel, im Kreis Düren und in Kreuzau

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Kreuzau eröffnen kann.

Comments are closed.