Immobiliengutachter Heiligenhaus

Als Immobiliengutachter bin ich in Heiligenhaus mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Heiligenhaus auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Heiligenhaus

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 25.419 (Stand: 2013)

Die Stadt Heiligenhaus liegt im Städtedreieck DüsseldorfEssenWuppertal und gehört zum Kreis Mettmann des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen.

Heiligenhaus

Thomas Max Müller / pixelio.de

Geografisch befindet man sich hier auf einem Geländerücken des Niederbergischen Landes. Im Norden fällt die Landschaft zum Vogelsangbachtal ab, im Süden geht sie mit ebenso starkem Gefälle in das Angertal über. Neben der Kernstadt gibt es in Heiligenhaus 19 weitere Bezirke. Die Bevölkerungszahlen der Stadt Heiligenhaus entwickeln sich langsam aber stetig nach unten. Im Jahre 1995 lebten hier noch 29.478 Bürger, 2003 zählte man nur noch 28.025 Einwohner. Das Jahr 2007 brachte eine weitere Bevölkerungsschrumpfung auf 27.912, im Jahr 2011 lebten noch 26.462 Menschen in der Stadt. Der letzte Stand aus dem Jahr 2013 bestätigt mit der Einwohnerzahl von 25.419 den negativen Trend.

Immobilienpreise und Lagen in Heiligenhaus

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Heiligenhaus einen durchschnittlichen Mietpreis von 6,06 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen, sowohl nach oben als auch nach unten. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,38 Euro, im Jahr 2012 fiel der Preis auf 5,29 Euro. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann wieder auf 5,88 Euro angestiegen. Das Jahr 2014 brachte erneut einen leichten Einbruch auf 5,81 Euro mit sich, aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe aber wieder 6,07 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Heiligenhaus im Jahr 2011 noch 5,53 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2012 war der Preis aber auf 5,98 Euro angestiegen. Im Jahr 2013 ist der Preis dann noch weiter auf 6,59 Euro pro Quadratmeter gestiegen. 2014 gab es einen leichten Preisabfall zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe nur noch 6,32 Euro bezahlen. Der aktuelle Wert zeigt einen erneuten Preisverfall, der Preis ist nun noch weiter auf 6,00 Euro abgesunken.

Kultur und Bildung

Bei einem Besuch der Stadt Heiligenhaus bekommt man einige interessante Sakralbauten zu sehen. Die evangelisch reformierte Stadtkirche ist eine barocke Saalkirche aus dem Jahre 1769. Die katholische Kirche St. Suitbertus wird wegen ihres neugotischen Turmhelms von der Bevölkerung Dom genannt, sie stammt aus dem Jahre 1896. Die Kapelle St. Jakobus Abtsküche gehört ebenfalls zur katholischen St. Suitbertus Pfarrei. Sie wurde im Jahre 1909 erbaut und steht heute unter Denkmalschutz. Im Stadtteil Otterbeck kann man eine ehemalige Pilgerhütte besichtigen. Das Haus, beziehungsweise Schloss Rossdelle war einst ein Rittergut, in einer Urkunde aus dem Jahr 1588 wurde es aber als Schloss bezeichnet. Heute steht es unter Denkmalschutz. Wer gerne ins Museum geht, kann in Heiligenhaus die Abtsküche besuchen, neben der heimatlichen Sammlung gibt es hier auch ein historisches Backhaus zu sehen. Das Feuerwehrmuseum präsentiert seinen Besuchern Geräte und Ausrüstung aus 150 Jahren Geschichte der Feuerwehr. Den Schülern der Stadt Heiligenhaus stehen für ihre allgemeine Bildung sechs Grundschulen, eine Realschule, eine Gesamtschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Studieren kann man hier an einer Dependance der Hochschule Bochum, dem Campus Velbert/Heiligenhaus.

Wirtschaft

Der Standort Heiligenhaus wird von mittelständischen Betrieben aus der metallverarbeitenden Industrie dominiert. Im Jahr 2008 stellte diese Branche rund 9.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze zur Verfügung. Aber auch die Automobilzulieferindustrie spielt für die Wirtschaft von Heiligenhaus eine entscheidende Rolle. In der Stadt werden in dieser Sparte Schlösser, Beschläge und Verriegelungen hergestellt. Der Weltmarktführer Kiekert AG produziert hier beispielsweise Schließsysteme für Autos und beliefert damit unter anderem die Konzerne BMW und VW. Eine drohende Insolvenz dieses wichtigen Arbeitgebers konnte im Jahre 2006 abgewendet werden. Sämtliche Industriebetriebe am Standort Heiligenhaus erwirtschafteten im Jahr 2008 einen Umsatz von 987 Millionen Euro.

Verkehrsanbindung

Die Bundesautobahn A3 ist von Heiligenhaus über die Anschlussstellen Ratingen-Ost und VelbertWülfrath zu erreichen. Auf die A44 fährt man über die Bundesstraße B227 zur Anschlussstelle Heiligenhaus-Hetterscheidt. Auf der gleichen Bundesstraße gelangt man auch zum Autobahnkreuz Breitscheid, das über die Anschlussstelle Breitscheid auf die A52 führt. Einen Bahnanschluss gibt es in Heiligenhaus nicht, der gesamte öffentliche Nahverkehr wird mit Bussen abgewickelt. Es besteht aber eine gute Verbindung zu den S-Bahnhöfen Ratingen-Ost, Hösel und Kettwig, wo man in die S6 zusteigen kann. Außerdem gibt es eine Schnellbuslinie zum Hauptbahnhof Essen. So ist Heiligenhaus bestens mit den Städten Düsseldorf und Essen verbunden. Auf diese Weise ist auch der Flughafen in Düsseldorf gut erreichbar.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Rheinland, im Kreis Mettmann und in Heiligenhaus

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Heiligenhaus eröffnen kann.

Comments are closed.