Immobiliengutachter Wachtberg

Als Immobiliengutachter bin ich in Wachtberg mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Wachtberg auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Wachtberg

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 19.827 (Stand: 2013)

Wachtberg gehört zum Rhein-Sieg-Kreis des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt unmittelbar an der Grenze zum Nachbarbundesland Rheinland-Pfalz.

Wachtberg

Tanja Ritter / pixelio.de

Die Gemeinde schließt sich unmittelbar an die Stadt Bonn an, viele Mitarbeiter der dort verbliebenen Bundesbehörden haben hier ihren Wohnsitz. Die Stadt Köln liegt etwa 35 Kilometer im Norden von Wachtberg. Die 13 Ortsteile liegen inmitten mehrerer Vulkankuppen, dazu gehören unter anderem der Hohenberg, der Stumpeberg und der für die Gemeinde namensgebende Wachtberg. Geografisch befindet man sich hier am südlichen Rand der Kölner Bucht. Die Gemeinde Wachtberg wird umringt vom Kottenforst, der Swistniederung, der Voreifel, dem unteren Mittelrheintal und dem Ahrgebirge. Besonders reizvoll ist der Blick auf das rechtsrheinische Siebengebirge mit dem Drachenfels. Die Gegend wird deshalb auch Drachenfelser Ländchen genannt. Das gesamte Gemeindegebiet liegt im Naturpark Rheinland. Die Einwohnerzahl der Gemeinde bewegt sich schon seit dem Jahr 2000 stetig um die Marke der 20.000 herum. Damals lebten 19.586 Menschen in Wachtberg, im Jahr 2005 waren es 20.826 Bewohner. 2008 gab es 20.117 Gemeindebürger und der letzte Stand aus dem Jahr 2013 nennt die Zahl von 19.827 Einwohnern.

Immobilienpreise und Lagen in Wachtberg

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Gemeinde Wachtberg einen durchschnittlichen Mietpreis von 6,75 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Gemeinde unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen, sowohl nach oben als auch nach unten. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 6,56 Euro, im Jahr 2012 fiel der Preis auf 6,03 Euro. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann wieder auf 7,02 Euro angestiegen. Das Jahr 2014 brachte einen erneuten Einbruch auf 6,94 Euro mit sich, aktuelle muss man für eine Wohnung dieser Größe hier sogar nur noch 6,74 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Gemeinde Wachtberg im Jahr 2011 noch 6,05 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2012 war der Preis aber auf 5,94 Euro gefallen. Im Jahr 2013 ist der Preis dann jedoch wieder auf 6,46 Euro pro Quadratmeter angestiegen. 2014 gab es einen weiteren leichten Preisanstieg zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe 6,50 Euro bezahlen. Der aktuelle Wert zeigt einen erneuten Preisverfall, der Preis ist nun wieder auf 6,08 Euro abgesunken.

Kultur und Bildung

Die Gemeinde Wachtberg hat ihren Besuchern zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Darunter ist beispielsweise die denkmalgeschützte Pfarrkirche St. Georg im Ortsteil Fritzdorf. Sie wurde in den Jahren 1718 bis 1724 erbaut. Die ebenfalls denkmalgeschützte Pfarrkirche St. Margaretha in Adendorf stammt aus dem Jahr 1515. Die Kirche wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder baulich verändert, sie besticht aber noch heute durch ihre reichliche spätbarocke Ausstattung. Die Antoniuskapelle im Ortsteil Arzdorf wurde im Jahre 1732 anstelle von einer baufällig gewordenen Vorgängerkapelle errichtet. Im 18. Und 19. Jahrhundert war sie das Ziel von Wallfahrern aus der Region. Die St. Jakobus Kapelle steht im Ortsteil Werthhoven und wurde bereits im 9. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt. Der älteste Sakralbau der Gemeinde steht ebenfalls unter Denkmalschutz. Die mittelalterliche Burg Gudenau wurde in der Zeit um 1200 erbaut. Die Burg Odenhausen wurde im 11. Jahrhundert als Turmhügelburg geplant und später zur Wasserburg ausgebaut. Die älteste Burg auf Gemeindegebiet ist die Burg Münchhausen beim Ortsteil Adendorf. Die denkmalgeschützte Burg wurde im Jahre 893 erstmals in einer Urkunde erwähnt. Heute ist dort ein Reiterhof ansässig. Die Wasserburg in Adendorf wurde in den Jahren 1655 bis 1670 errichtet und steht unter Denkmalschutz. Sie befindet sich in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden. Eine der wenigen erhaltenen Mühlen der Region ist die Windmühle Fritzdorf. Die steinerne Turmwindmühle stammt aus dem Jahr 1842 und steht ebenfalls unter Denkmalschutz. Das Wahrzeichen der Gemeinde Wachtburg ist das Radom der hier ansässigen Fraunhofer Gesellschaft. Für die allgemeine Bildung der Schüler in der Gemeinde sorgen zwei Gemeinschaftsgrundschulen in den Ortsteilen Adendorf und Berkum. Weitere drei katholische Grundschulen gibt es in den Ortsteilen Niederbachem, Pech und Villip. Eine Sekundarschule sitzt im Ortsteil Berkum.

Wirtschaft

Wirtschaftlich ist die Nähe zur Stadt Bonn ein wichtiger Faktor für die Gemeinde Wachtberg. Viele in der Gemeinde ansässige Berufstätige pendeln nach Bonn und arbeiten dort für Bundesbehörden und Unternehmen. Von den 5.000 Auspendlern fahren 3.000 täglich nach Bonn. Als die Stadt noch Regierungssitz war, hatten sich viele aktive Politiker die Gemeinde Wachtberg als Wohnsitz ausgewählt. Wichtige Arbeitgeber in der Gemeinde selbst sind die Institute der hier ansässigen Fraunhofer Gesellschaft. Ansonsten sind in Wachtberg mittelständische Unternehmen wie beispielsweise das Softwarehaus Tetra GmbH, das Dienstleistungsunternehmen heizkurier GmbH und die Firma Fenstertechnik Neukirchen GmbH ansässig.

Verkehrsanbindung

Die Gemeinde Wachtberg ist im Ortsteil Villip über die Bundesautobahn A565 an das deutsche Fernstraßennetz angebunden. Einen eigenen Bahnhof gibt es hier nicht, der Bahnhof in Bonn ist aber nur etwa zehn Kilometer entfernt. Der öffentliche Nahverkehr verbindet die Gemeindebürger über Buslinien mit allen Bonner Stadtteilen. Außerdem kann man von der Gemeinde aus mit dem Bus in die Städte Meckenheim, Bad Neuenahr, Ahrweiler und Remagen fahren. Der nächstgelegene Flughafen ist Köln/Bonn, bis dahin sind es etwa 45 Kilometer Wegstrecke.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Rheinland, im Rhein-Sieg Kreis und in Wachtberg

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Wachtberg eröffnen kann.

Comments are closed.