Immobiliengutachter Rhein-Lahn-Kreis

2. Dezember 2014
/ / /
Comments Closed

Als Immobiliengutachter bin ich im Rhein-Lahn-Kreis mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte im Gebiet des Rhein-Lahn-Kreises auch Mieten und Pachten.

Rhein-Lahn-Kreis – Mittelgebirgshöhen und Flusstäler

Der Rhein-Lahn-Kreis beeindruckt seine Besucher durch besonders reizvolle und abwechslungsreiche Landschaften, die von luftigen Mittelgebirgshöhen bis in idyllische Flusstäler hineinreichen.

Rhein-Lahn-Kreis

Thomas Max Müller / pixelio.de

Im Westen der malerische Mittelrhein mit der Loreley, im Osten die Höhen des Taunus und im Norden die reich bewaldeten Hänge des Lahntales, hier findet jeder seine Lieblingslandschaft. Die Bevölkerungszahlen des Rhein-Lahn-Kreises sind seit dem Jahr 2003 von Schrumpfungen gekennzeichnet. Damals lebten hier noch 129.486 Menschen, im Jahr 2008 war die Einwohnerzahl bereits auf 125.477 zurückgegangen. Der letzte Stand von 2013 bestätigt mit einer Bevölkerungszahl von 121.375 die negative Tendenz. Die Bürger des Rhein-Lahn-Kreises leben auf einer Fläche von 782,31 Quadratkilometern, die Bevölkerungsdichte liegt derzeit also bei 155 Einwohnern pro Quadratkilometer. 46,8 Prozent der Kreisfläche sind bewaldet und 38,6 Prozent werden landwirtschaftlich genutzt. Die Siedlungs- und Verkehrsfläche im Rhein-Lahn-Kreis beträgt 12,1 Prozent der Gesamtfläche.

Immobilienmärkte im Rhein-Lahn-Kreis

Die Unterschiede von städtischen zu ländlichen Regionen im Rhein-Lahn-Kreis sind teilweise erheblich. Aus diesem Grund können die Immobiliengutachter keine allgemeingültigen Angaben zur Situation im Rhein-Lahn-Kreis machen. Die Informationen, welche sie der Plattform Wohnungsbörse.net entnehmen, können dennoch einen Eindruck vom Immobilienstandort vermitteln:

• Lahnstein: 4,79 – 7,30 Euro/m²/Monat
• Bad Ems: 4,90 – 6,32 Euro/m²/Monat
• Diez: 4,95 – 6,67 Euro/m²/Monat
• Hahnstätten: 5,10 – 5,50 Euro/m²/Monat
• Katzenelnbogen: 5,25 – 5,56 Euro/m²/Monat
• Loreley: 5,67 – 6,55 Euro/m²/Monat
• Nassau: 4,20 – 6,65 Euro/m²/Monat
• Nastätten: 4,81 – 5,19 Euro/m²/Monat

Geografische Lage und Städte

Der Rhein-Lahn-Kreis liegt im Norden des Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Er grenzt an die Mittelgebirge Westerwald und Taunus und wird von den Flüssen Rhein und Lahn durchzogen. Der Kreis setzt sich aus der großen kreisangehörigen Stadt Lahnstein mit 17.573 Einwohnern und sieben Verbandsgemeinden zusammen. Die Verbandsgemeinde Bad Ems besteht aus neun Ortsgemeinden, wo insgesamt 16.230 Menschen wohnen. Die 23 Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Diez haben zusammen 24.880 Einwohner. Die Verbandsgemeinde Hahnstätten bringt es mit ihren zehn Ortsgemeinden auf eine Bevölkerung von 9.404 Bürgern. In der Verbandsgemeinde Katzenelnbogen verteilen sich 9.185 Bewohner auf 21 Ortsgemeinden. Zur Verbandsgemeinde Loreley gehören 22 Ortsgemeinden mit insgesamt 16.798 Bürgern. In den 19 Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Nassau leben 11.379 Menschen. Die Verbandsgemeinde Nastätten schließlich hat 32 Ortsgemeinden und 16.016 Einwohner.

Verkehr

Durch das Gebiet des Rhein-Lahn-Kreises verlaufen unter anderem die Bundesstraßen B42 auf der rechten Rheinseite und B54 im Aartal. Außerdem die B260 von Lahnstein nach Wiesbaden, die B274 von Holzhausen nach St. Goarshausen und die B417 von Nassau nach Diez. An das deutsche Fernstraßennetz ist die Region über die Bundesautobahn A3 angeschlossen, die gerade noch durch den nordöstlichsten Zipfel des Kreisgebietes verläuft. Die wichtigste Schienenstrecke des Rhein-Lahn-Kreises ist die Aartalbahn. Der Kreis ist Mitglied im Verkehrsverbund Rhein-Mosel, was dem öffentlichen Nahverkehr der Region zugutekommt. Dieser wird auf der Schiene und mit Bussen bedient. Der nächstgelegene internationale Flughafen befindet sich in Frankfurt am Main.

Bildungsstandort Rhein-Lahn-Kreis

Die mehr als 3.700 Grundschüler des Rhein-Lahn-Kreises verteilen sich auf insgesamt 24 Schulen. Außerdem gibt es hier sechs Realschulen, die von mehr als 3.000 Schülern besucht werden. Auf den fünf Gymnasien des Kreises lernen über 3.500 Schüler. Sechs Förderschulen sorgen für die allgemeine Bildung von mehr als 400 Schülern. Darüber hinaus gibt es im Kreis eine freie Waldorfschule mit über 130 Schülern. Im allgemeinbildenden Bereich stehen in der Region also alle Schultypen zur Verfügung.

Die Wirtschaft im Rhein-Lahn-Kreis

Die wirtschaftlichen Stärken des Rhein-Lahn-Kreises bestehen unter anderem in seinen innovativen Familienbetrieben und seinen touristischen Attraktionen. Überregional bekannte Unternehmen wie Emser Pastillen, die Heyer Medical AG, Staatlich Fachingen, Kaiser Backformen, das Rüstungsunternehmen MEN Metallwerk Elisenhütte GmbH, Heinen und Löwenstein, Feinkost Dittmann, der Haushaltwarenhersteller Leifheit AG, der Bleiproduzent Berzelius Metall und die Firma Marksburg sind im Kreis ansässig. Auch als bedeutendes Weinanbaugebiet spielt die Region eine Rolle. Der überregional geschätzte Wein und die reizvollen Weinberge tragen maßgeblich zum Tourismus bei, im Jahr 2013 gab es im Rhein-Lahn-Kreis 823.946 Übernachtungen. Die Gäste wurden von 135 Betrieben mit 7.048 Betten betreut. Insgesamt gab es im gleichen Jahr 43.012 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im Kreis. 72 Prozent davon waren im Dienstleistungssektor tätig, 27 Prozent arbeiteten in produzierenden Betrieben. Die Arbeitslosenquote im Rhein-Lahn-Kreis bewegt sich traditionell unterhalb des Landesdurchschnitts.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Rhein-Lahn-Kreis, am Mittelrhein und im Westerwald kontaktieren Sie mich gern mit nachfolgendem Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für den Rhein-Lahn-Kreis eröffnen kann.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamschutz, bitte Ergebnis eintragen

2 + 2 =


Comments are closed.