Immobiliengutachter Schleiden

Als Immobiliengutachter bin ich in Schleiden mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Schleiden auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Schleiden

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 12.918 (Stand: 2013)

Die Stadt Schleiden gehört zum Kreis Euskirchen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im Nationalpark Eifel am Fluss Olef.

Schleiden

Jürgen Treiber / pixelio.de

Bis 1971 war Schleiden noch selbst Kreisstadt des ehemaligen, gleichnamigen Kreises. Die Stadt gliedert sich neben dem Hauptort in die 17 Ortschaften Berescheid, Broich, Bronsfeld, Dreiborn, Ettelscheid, Gemünd, Harperscheid, Herhahn, Kerperscheid, Morsbach, Nierfeld, Oberhausen, Olef, Scheuren, Schöneseiffen, Wintzen und Wolfgarten auf. In früheren Zeiten gehörte Schleiden erst zu den Niederlanden, dann zu Luxemburg. Im Rahmen des Wiener Kongresses wurde das Gebiet im Jahre 1815 preußisch. Ab 1871 gehörte die Stadt dann zum Deutschen Reich.

Immobilienpreise und Lagen in Schleiden

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Schleiden einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,22 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,63 Euro pro Quadratmeter. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann bis auf durchschnittlich 5,00 Euro pro Quadratmeter angestiegen. Aktuell gab es für Wohnungen dieser Größe keine weitere Veränderung, man muss dafür heute noch immer durchschnittlich 5,00 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Schleiden im Jahr 2011 im Durchschnitt noch 4,08 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2013 ist der Preis dann durchschnittlich bis auf 4,45 Euro pro Quadratmeter angestiegen. Der aktuelle Wert zeigt einen erneuten Anstieg, der Preis hat sich nun noch weiter auf durchschnittlich 4,58 Euro pro Quadratmeter erhöht.

Kultur und Bildung

Die Stadt Schleiden hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Eine davon ist das Schloss Schleiden. Es war ursprünglich eine Burg, die aus dem späten 12. Jahrhundert stammte. Nach erheblichen Kriegszerstörungen wurde diese schließlich zu einem Schloss umgebaut. Die heutige Schlosskirche war 1230 zunächst als Burgkapelle erbaut worden, in den Jahren 1516 bis 1525 wurde sie dann zu einer spätgotischen Hallenkirche umgestaltet. In ihrem Inneren ist vor allem die König-Orgel aus dem Jahre 1770 sehenswert. Die Ordensburg Vogelsang wurde von den Nationalsozialisten auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz errichtet. Heute kann die Burg besichtigt werden, ein Ausstellungs- und Bildungszentrum ist dort geplant. Die Urfttalsperre wurde 1905 als damals größte europäische Talsperre errichtet. Heute gehört sie zum Nationalpark Eifel. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler sorgt die Stadt Schleiden mit drei Grundschulen, einer Hauptschule, einer Realschule und zwei Gymnasien.

Wirtschaft

Das wohl spektakulärste Projekt am Wirtschaftsstandort Schleiden ist der Sun Park Herhahn. In nur sechs Wochen Bauzeit wurde dieser im Jahr 2010 von der Firma F&S solar concept im Herhahner Gewerbegebiet verwirklicht. Mit einer Fläche von 29.000 Quadratmetern und insgesamt 5.852 Solarmodulen ist die Anlage einer der größten Solarparks des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Gesamtleistung beträgt 1.350 kWp, die jährliche Stromproduktion liegt bei rund 1.260.000 Kilowattstunden. Das reicht für etwa 360 Haushalte. Der Sun Park Herhahn ist heute die größte Freiflächen-Anlage der ganzen Eifel. Sie spart jedes Jahre die enorme Menge von 800 Tonnen des klimaschädlichen Stoffs Kohlendioxid ein.

Verkehrsanbindung

Von der Stadt Schleiden aus sind drei Bundesautobahnen zu erreichen. Die Anschlussstelle Wisskirchen führt auf die A1 von Hamburg nach Saarbrücken. Die Anschlussstellen Düren, Aachen und Eupen verbinden mit der A4 von Dresden über Aachen nach Paris. Und die Anschlussstelle Prüm schafft schließlich eine Verbindung zur A60 von Trier nach Lüttich. Darüber hinaus verläuft die Bundesstraße B266 durch das Stadtgebiet. Über einen eigenen Bahnhof verfügt Schleiden nicht, die nächste Anschlussmöglichkeit besteht in der Nachbargemeinde Kall. Dort verkehrt die Eifelbahn von Trier nach Köln, die quer durch die ganze Eifel verläuft. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen abgewickelt. Der nächstgelegene Flughafen ist Köln-Bonn.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung in der Region Eifel, im Kreis Euskirchen und in Schleiden

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Schleiden eröffnen kann.

Comments are closed.