Immobiliengutachter Wesseling

Als Immobiliengutachter bin ich in Wesseling mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Wesseling auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Wesseling

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 35.224 (Stand: 2013)

Wesseling gehört zum Rhein-Erft-Kreis des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt am linken Rheinufer, unmittelbar im Süden von Köln.

Wesseling

Thomas Max Müller / pixelio.de

Die Stadt grenzt direkt an die Kölner Bezirke Meschenich, Immendorf und Godorf. Wesseling selbst gliedert sich in die Stadtteile Mitte, Keldenich, Berzdorf und Urfeld auf. Trotz der Nähe zur Großstadt ist Wesseling wegen seiner geschützten Natur ein attraktiver Naherholungsort. Im Naturschutzgebiet Entenfang sind einige der wenigen Reste der ursprünglichen Auenlandschaften in der Köln-Bonner Bucht erhalten. Hier ist ein einzigartiges geologisches Denkmal in der Landschaftsgeschichte des südlichen Niederrheins entstanden. Die Stadt Wesseling kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, archäologische Funde belegen eine frühe Besiedlung des Gebietes. Hier wurden beispielsweise römische Weihealtäre, fränkische Grabfelder und ein römisches Landhaus ausgegraben. Den Ortsnamen Oberwesseling findet man erstmals im Jahre 1238 in einer Urkunde erwähnt.

Immobilienpreise und Lagen in Wesseling

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Wesseling einen durchschnittlichen Mietpreis von 8,09 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen, die Tendenz zeigt jedoch grundsätzlich nach oben. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 6,62 Euro, im Jahr 2012 stieg der Preis dann auf 7,03 Euro an. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann auf 6,29 Euro abgesunken. Das Jahr 2014 brachte eine weitere Steigerung auf 6,99 Euro mit sich, aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe sogar durchschnittlich 7,60 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Wesseling im Jahr 2011 noch 6,18 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2012 ist der Preis aber auf 6,36 Euro gestiegen. Im Jahr 2013 gab es für diese Wohnungsgröße keine große Veränderung, der Preis lag jetzt bei 6,35 Euro pro Quadratmeter. 2014 gab es wieder einen Preisanstieg zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe schon 6,54 Euro bezahlen. Der aktuelle Wert zeigt einen erneuten Anstieg, der Preis hat sich nun bis auf durchschnittlich 7,72 Euro pro Quadratmeter erhöht.

Kultur und Bildung

In der Stadt Wesseling gibt es für die Besucher so einiges zu entdecken. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört beispielsweise der Godorfer Hof mit der Wasserburg, die im Jahre 1173 erstmals urkundlich erwähnt wurden. Das Burggebäude in seiner heutigen Bauform stammt aus dem Jahre 1871. Der Berzdorfer Wasserturm wurde 1894 errichtet. Im gleichen Jahr erbaute Theodor Kremer auch die katholische Pfarrkirche St. Germanus. Der Dietkirchener Hof im Stadtteil Urfeld wurde im Jahre 1113 erstmals urkundlich erwähnt. Der Kaderhof im gleichen Stadtteil stammt aus dem Jahre 1792. Sehenswert ist auch das Alte Rathaus von Wesseling, welches viele Fernsehzuschauer aus dem Vorspann der Serie ‚Das Amt‘ kennen. Zu den interessanten Museen der Stadt gehören das Eisenbahnmseum der Köln-Bonner Eisenbahnfreunde und das Filmmuseum Romboy mit Museumskino. Für die allgemeine Bildung der Schüler stehen in Wesseling sechs Grundschulen, eine Hauptschule, eine Realschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Das Goldenberg Europakolleg und die Privatschule Dany ergänzen das allgemeine Bildungsangebot der Stadt.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Wesseling ist vor allem für seine Chemie-Industrie bekannt und hat in diesem Bereich einen bedeutenden internationalen Stellenwert. Hier sitzen mehrere große Betriebe der Chemiebranche, darüber hinaus ist in der Stadt eine Erdölraffinerie ansässig. Zu den renommierten Namen der Chemie-Unternehmen mit Sitz am Standort zählen Evonik, Dow Chemical, LyondellBasell und die Rheinland Raffinerie des Shell-Konzerns. Zur Raffinerie führt eine Pipeline, die das Werk mit den Häfen in Rotterdam und Wilhelmshaven verbindet. Von dort wird das Rohöl nach Wesseling angeliefert. Der Standort verfügt im Kammerbezirk der Industrie- und Handelskammer Köln über den größten prozentualen Anteil an Gewerbeflächen im Vergleich zu anderen Städten.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Wesseling ist über Anschlussstellen zu den Bundesautobahnen A555 und A553 direkt in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Über diese Trassen bestehen weitere Autobahnanbindungen zur A61 und der A1. Im Stadtgebiet gibt es mehrere Haltestellen der Kölner Stadtbahnlinie 16, die Wesseling auch mit dem Bonner Stadtbahnnetz verbindet. Darüber hinaus wird der öffentliche Nahverkehr mit Bussen abgewickelt.
Die Bahn ist in Wesseling ansonsten nur für den Güterverkehr von Bedeutung. Eine Rheinfähre verbindet Wesseling mit Niederkassel-Lülsdorf, außerdem halten hier die Fahrgastschiffe der Köln-Düsseldorfer Rheinschifffahrt. Der nächstgelegene Flughafen ist Köln-Bonn.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung in der Region Erft, im Rhein-Erft-Kreis und in Wesseling

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Wesseling eröffnen kann.

Comments are closed.