Immobiliengutachter Hilchenbach

Als Immobiliengutachter bin ich in Hilchenbach mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Hilchenbach auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Hilchenbach

Hilchenbach

Thomas Max Müller / pixelio.de

Hilchenbach ist eine Stadt im Landkreis Siegen-Wittgenstein des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im Siegerland. Das Stadtgebiet erstreckt sich im südwestlichen Rothaargebirge. Neben dem Hauptort gibt es noch 11 weitere Stadtteile. Im Jahr 2015 lebten in Hilchenbach 15.169 Einwohner auf einer Fläche von 81,12 Quadratkilometern, was einer Bevölkerungsdichte von 187 Menschen pro Quadratkilometer entspricht.

Immobilienpreise und Lagen in Hilchenbach

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Hilchenbach einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,43 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt entwickeln sich seit dem Jahr 2011 mit einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,86 Euro. Im Jahr 2013 lag der Quadratmeterpreis schon bei 5,59 Euro. Im Jahr 2014 fiel der Preis dann wieder bis auf 5,21 Euro ab. Im Jahr 2015 stieg der Preis erneut bis auf 5,70 Euro an. Im Jahr 2016 gab es einen weiteren Einbruch auf 5,58 Euro. Aktuell muss man für eine Mietwohnung mit 60 Quadratmetern durchschnittlich 5,59 Euro pro Quadratmeter bezahlen.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in der Stadt Hilchenbach liegt bei 1.601,06 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 durchschnittlich noch 1.162,38 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2013 fiel der Preis dann bis auf 745,24 Euro ab. Aktuell muss man für eine Eigentumswohnung dieser Größe durchschnittlich sogar nur noch 738,06 Euro bezahlen.

Ein Einfamilienhaus mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Hilchenbach im Jahr 2011 noch durchschnittlich 1.506,92 Euro. Im Jahr 2013 kostete ein Haus dieser Größe durchschnittlich schon 2.379,00 Euro. Das Jahr 2014 brachte dann einen dramatischen Einbruch auf 633,20 Euro mit sich. Im Jahr 2016 lag der Preis dann aber schon wieder bei 1.960,08 Euro. Der Quadratmeterpreis liegt aktuell immer noch bei durchschnittlich 1.960,08 Euro.

Sehenswertes in der Stadt Hilchenbach

Die Stadt Hilchenbach hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das ehemalige Prämonstratenserinnenstift Keppel stellt eine der bedeutendsten Kleinode des Barocks im Siegerland dar. Das Stift wurde im Jahre 1239 gegründet und 1547 in ein adeliges Damenstift umgewandelt. Heute beherbergt die Anlage ein Gymnasium mit Tagungsstätte und Gästehaus. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die romanisch-gotische Stiftskirche, das Neue Haus, der Konventssaal und das Stiftsmuseum. Die Ginsburg wurde 1255 als nassauische Grenzbefestigung erstmals urkundlich erwähnt. Der Bergfried wurde in den 1960er Jahren wieder aufgebaut, der Rest der Anlage ist nur noch als Ruine zu besichtigen. Vom 1892 erbauten Gillerturm aus eröffnet sich dem Besucher eine herrliche Aussicht auf Rothaargebirge und Siegerland.

Hilchenbach als Bildungsstandort

In Hilchenbach lernen die Schüler an drei Grundschulen, einer Realschule und einem Gymnasium. Außerdem gibt es im Stadtteil Allenbach eine weitere bilinguale Grundschule in privater Trägerschaft.

Hilchenbach als Wirtschaftsstandort

Die Wirtschaft der Stadt Hilchenbach ist von einer Mischung aus Industriestandort und Touristenziel geprägt. Der staatlich anerkannte Erholungsort kann jährlich rund 125.000 Übernachtungen verbuchen. Im Gewerbe herrschen das Handwerk und kleinere bis mittlere Betriebe vor. Außerdem gibt es am Standort eine ausgeprägte weiße Industrie mit mehreren Einrichtungen des Bereichs Gesundheitswesen. Der größte Arbeitgeber dieser Sparte ist die Klinik für Neurologie. Außerdem sitzen in Hilchenbach einige Betriebe der metallverarbeitenden Industrie, von allem aus der Branche Maschinenbau. Größter Arbeitgeber der Stadt und einer der größten Arbeitgeber der Region ist die weltweit agierende SMS group GmbH. Darüber hinaus sind am Standort das Maschinenbauunternehmen E.W. Menn GmbH & Co KG, der Automobilzulieferer Adient, die Firma Westfalia Metallschlauchtechnik GmbH & Co KG, die Schraubenfabrik Wilhelm Schumacher GmbH, das Unternehmen Schrag Kantprofile GmbH und die Hilma-Römheld GmbH ansässig. Insgesamt stellt die Stadt Hilchenbach rund 5.300 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze zur Verfügung, etwa 3.500 der Beschäftigten sind im produzierenden Gewerbe tätig.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Hilchenbach hat keinen Anschluss zu einer Bundesautobahn. Die Bundesstraße B508 verläuft durch das Stadtgebiet und gewährleistet die Anbindung zum Fernverkehr. Der Bahnhof Hilchenbach liegt an der Schienenstrecke von Kreuztal nach Cölbe. Busse ergänzen das Angebot. Der nächstgelegene Flughafen ist der Siegerlandflughafen.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung im Siegerland, im Kreis Siegen-Wittgenstein und in Hilchenbach

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Hilchenbach eröffnen kann.

Comments are closed.