Immobiliengutachter Wegberg

Als Immobiliengutachter bin ich in Wegberg mit der Immobilienbewertung beschäftigt und bewerte in Wegberg auch Mieten und Pachten.

Immobilienstandort Wegberg

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 28.085 (Stand: 2013)

Wegberg gehört zum Kreis Heinsberg des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt nur wenige Kilometer im Südwesten von Mönchengladbach.

Wegberg

heinz dahlmanns / pixelio.de

Geografisch befindet sich die mittlere kreisangehörige Stadt auf der Schwalm-Nette-Platte im Niederrheinischen Tiefland. Wegberg ist umgeben von Äckern, Wäldern und Bruchgebieten, im Süden der Stadt beginnt die Erkelenzer Bördelandschaft der Niederrheinischen Bucht. Die niederländische Grenze reicht unmittelbar ans Stadtgebiet heran. Zu Wegberg gehören insgesamt 40 kleinere und größere Ortschaften. Die Bevölkerung der Stadt entwickelt sich stetig nach oben. Im Jahr 1975 lebten hier 24.184 Menschen, bis 1995 hatte sich diese Zahl auf 26.989 erhöht. 2005 hatte Wegberg bereits 29.580 Einwohner, im Jahr 2012 war dann ein vorübergehender Einbruch zu verzeichnen. Damals gab es nur noch 27.745 Wegberger, bis 2013 hatte sich die Zahl aber wieder bis auf 28.085 Bürger erholt.

Immobilienpreise und Lagen in Wegberg

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Wegberg einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,94 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,58 Euro, im Jahr 2012 stieg der Preis dann auf 5,67 Euro an. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann auf 5,58 Euro abgesunken. Das Jahr 2014 brachte eine weitere Steigerung auf 5,87 Euro mit sich, aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe sogar durchschnittlich 6,32 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Wegberg im Jahr 2011 noch 5,29 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2012 ist der Preis aber auf 5,21 Euro gefallen. Im Jahr 2013 ist der Preis dann wieder auf 5,35 Euro pro Quadratmeter angestiegen. 2014 gab es einen kaum merklichen Preisverfall zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe 5,33 Euro bezahlen. Der aktuelle Wert zeigt einen erneuten Abfall, der Preis hat sich noch weiter bis auf durchschnittlich 5,03 Euro pro Quadratmeter verringert.

Kultur und Bildung

Die Stadt Wegberg hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Motte Aldeberg geht auf das 12. Jahrhundert zurück und ist die größte ihrer Art am Niederrhein. In der Heiligkreuzkapelle in Kipshoven aus der Zeit um 1500 kann man spätgotische Wandmalereien besichtigen. Das Schloss Tüschenbroich geht auf eine Motte aus karolingischer Zeit zurück. Wasserburg und Befestigungsanlage aus dem 9. Jahrhundert wurden 1172 erstmals urkundlich erwähnt und im 30jährigen Krieg zerstört. Das Schloss befindet sich heute im privaten Besitz. Die Franziskus Kapelle in Moorshoven wurde im Jahre 1746 erbaut. Die Burg Wegberg geht auf das 14. Jahrhundert zurück, leider ist von der ehemaligen Wasserburg aber nicht mehr viel übrig. Das zugehörige Herrenhaus aus dem späten 19. Jahrhundert steht unter Denkmalschutz und ist heute ein Hotel. Auch sehenswert sind die Ulrichskapelle Tüschenbroich, die Motte im Tüschenbroicher Weiher, das Kreuzherrenkloster und die Reetdachhäuser im Angerdorf Rickelrath. An der Schwalm und anderen Wasserläufen stehen zahlreiche Mühlen, die entlang der Wegberger Mühlentour erwandert werden können. Die Stadt im Tal der Mühlen, wie Wegberg auch genannt wird, hat dazu eine Dauerausstellung in der Schrofmühle eingerichtet. Diese Mühle bei Rickelrath ist die einzige noch funktionstüchtige Getreide- und Ölmühle des Rheinlandes. Darüber hinaus gibt es in Wegberg ein Flachsmuseum und ein Museum für Europäische Volkstrachten. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt zwei Grundschulen, eine Gemeinschaftsgrundschule, eine Hauptschule, eine Realschule und ein Gymnasium zur Verfügung.

Wirtschaft

Am Wirtschaftsstandort Wegberg sind einige namhafte Unternehmen ansässig. Siemens betreibt hier das Prüfcenter Wegberg-Wildenrath, das der Erstinbetriebnahme, der Typprüfung, der Abnahme und der Reparatur von Schienenfahrzeugen und Eisenbahnsystemen dient. Der Industriepark Wegberg-Wildenrath liegt auf dem Gelände eines ehemaligen Militärflugplatzes der Royal Air Force. Weitere wichtige Arbeitgeber des Standortes sind die Kunststoffspritzgießerei Formzeug GmbH & Co KG, die Spezialfabrik für Elektrizitätswerksbedarf Fritz Driescher KG, die Firma Heyer Beton, die Verzinkerei März, die Lederfabrik Heinen, die Fruchtsaftkelterei Gebrüder Bertrams GmbH & Co KG und die Rübenkrautfabrik Bernd Spelten.

Verkehrsanbindung

Wegberg verfügt über keinen Anschluss zum Bundesautobahnnetz. In den überregionalen Verkehr ist die Stadt mit den beiden Bundesstraßen B57 und B221 eingebunden. Der städtische Bahnhof verbindet Wegberg mit den Städten Mönchengladbach und Roermond in den Niederlanden. Die Züge fahren im Stundentakt. Mit ihren insgesamt drei Haltepunkten ist Wegberg die Stadt mit den meisten Bahnstationen im Kreis. Wirtschaftlich hat die Bahn wegen des direkten Abzweigs zum Prüfcenter Wegberg-Wildenrath eine große Bedeutung für den Standort. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächstgelegene internationale Flughafen ist Düsseldorf.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung in der Region Aachen, im Kreis Heinsberg und in Wegberg

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechts befindlichen Kontaktformular oder per Telefon 0 22 61/ 28 80 24. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Wegberg eröffnen kann.

Wegberg

Comments are closed.